Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Setting und Charaktere » Steckbriefe » Inaktive Steckbriefe » Sateru, Ryoto [x] » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ryoto Ryoto ist männlich




Beiträge:
RPG: 187
NO-RPG: 229

Guthaben: 25 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 50

Kampfkraft: 160

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 14
Exp: 11%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Ryoto
Katana.gif    Katana




Sateru, Ryoto [x] Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

» [Name]
Ryoto Sateru

» [Alter]
17

» [Größe]
1,80m

» [Gewicht]
78kg [BMI - 24.1]

» [Blutgruppe]
AB

Personen mit dieser Blutgruppe wird nachgesagt, sie seien sehr gelassen und beherrscht. Allgemein sollen solche Personen sehr überlegt handeln. Dennoch sollen sie gleichermaßen in hohem Maße kritisch, aber auch unentschlossen sein.
Betrachtet man Ryoto genauer, lässt sich sagen, dass an dieser Blutgruppendeutung durchaus etwas dran sein könnte.

» [Aussehen]
Ryoto ist ein relativ durchtrainierter Heranwachsender, an seinem Körper haben sich schon einige Muskeln abgezeichnet - etwas, worauf er stolz ist und auch hart dafür gearbeitet hat.
Seine tiefschwarze Haarpracht trägt er meistens offen und wild, was ihm ein bisweilen ein etwas kühnes Äußeres verleiht. Passend dazu besitzt er beinahe genauso schwarze Augen, die einen beinahe zu durchdringen scheinen. Auszeichnend für ihn dürfte wohl die fast permanent hochgezogene rechte Augenbraue sein. Weiterhin auffallend ist sein schmales, aber nichtsdestotrotz kantiges Gesicht mit den markanten, leicht geschwungenen Wangenknochen, die ob seinem schmalen Gesicht etwas hervorgehoben werden.
Als Kleidung dienen dem jungen Mann gerne leichte Stoffe, welche ihm genug Beweglichkeit schenken und ihn nicht einengen, allerdings auch nicht zu schlaff am Körper hinunterhängen. Dabei handelt es sich meistens um traditionelle Kleidung, etwa einen Kimono unter welchem er ein einfaches Netzhemd trägt, sowie einen Hakama - es kommt jedoch durchaus vor, dass er T-Shirts oder Jeans anzieht. Farblich orientiert er sich gerne herbstlich, winterlich, oder einfach entsprechend den Farben Kirigakures, so sieht man ihn oft in blau, schwarz, weiß, oder manchmal braun-Tönen gekleidet. Dabei achtet er jedoch darauf, nicht zu pompös oder auffällig zu wirken, etwas bequemes und gewöhnliches reicht dem Shinobi völlig aus. Dazu trägt er meist noch einen weißen Obi, der sich für gewöhnlich vom Rest der Kleidung ein wenig abhebt.
Auffällig wirkt allenfalls sein zerschlissener dunkelgrauer Mantel, den er trotz des miserablen Zustandes einfach nicht entsorgen will und ihn sogar gerne trägt.
Seinen Protektor mit dem Zeichen Kirigakures trägt er meist um den Hals gewickelt, auf Missionen jedoch nutzt er den Protektor als Stirnband.

» [Geburtstag]
30.1.134 A.E.

» [Geburtsort]
Mizu no Kuni

» [Wohnort]
Mizu no Kuni, Kirigakure no Sato

» [Rang]
Genin

» [Clan]
Shinigami Ryuu


» [Chakranaturen]
Suiton, Fuuton, Hyouton

» [Attribute]
Taijutsu XXOOO
Shinigami Ryuu OOOOO

» [Charakter]
Es ist kein leichtes Unterfangen, Ryotos Persönlichkeit in Worte zu fassen – wenngleich er nicht immer das verschlossene Buch mit sieben Siegeln ist. Fakt ist jedoch, dass er sich anscheinend nicht gerne charakterisieren lässt, er erscheint unberechenbar und liebt diese Form von Freiheit. So mag es treffend erscheinen, Ryoto den „Mann in der Menge“ zu nennen, dennoch ist er auch gleichermaßen der „stille Individualist“, der nicht gerne im Mittelpunkt steht. Meist wird Ryoto doch in gewisser Weise verkannt, es scheint für die meisten naheliegend, er sei absolut kalt wie stoisch, doch ist dies nur teilweise richtig, da nicht immer beabsichtigt. Vielmehr pflegt der Junge eine gesunde emotionale Distanz zu seinen Mitmenschen, die er wohl als reinen Selbstschutz bezeichnen würde, manchmal ist er seinen Mitmenschen auch gänzlich abgeneigt, gleichwohl dies nicht als vollkommene Misanthropie angesehen werden sollte.
Gleichermaßen ist Ryoto ist ein chronischer Miesepeter, übel gelaunt, meist morgens. Dies spiegelt sich vor allem im Verhalten anderen gegenüber wider: Zynismus ist dann wohl der am meisten ausgeprägte Charakterzug des Schwarzhaarigen.
Weiterhin ist seine berechnende, kühle und nüchterne Art eine seiner Besonderheiten: er betrachtet Dinge gerne pragmatisch, anstatt sie zu überdramatisieren. Aufgrund dessen stößt er auf vielerlei Unverständnis, da man dies meist als Gleichgültigkeit und Gefühlskälte interpretiert.
Abschließend ist noch zu sagen, dass der Dunkelhaarige ein sehr ambitionierter junger Mann ist, obgleich der Drang danach, mehr zu erreichen, keineswegs dominant ist. Ebenso markant ist auch seine Sturheit, Ryoto kann manchmal ein ziemlicher Dickkopf sein.

» [Nindo]
/

» [Interessen]


    - Kenjutsu
    - Fubuki Tama
    - Kalligraphie
    - Geschichte
    - Ruhe
    - Literatur
    - Natur
    - Rhetorik
    - Übernatürliches


» [Besonderheiten]
Um den Hals trägt der Schwarzhaarige eine lederne Kette, an der ein einzelner Haifischzahn befestigt wurde. Zudem hat er stets einen zerschlissenen grauen Mantel bei sich, von welchem er sich trotz des miserablen Zustand nie trennen konnte. Der Mantel gehörte seinem Vater.

» [Vorteile]

Zäh - 10 GP
Für sein Alter besitzt Ryoto schon einen recht zähen, widerstandsfähigen Körper, der in der Lage ist, einige Blessuren zu ignorieren, die manch anderen stören würden oder auch größere Verletzungen wegzustecken, sofern diese nicht lebensgefährlicher Natur sind.
Beidhändig - 15 GP
Schon immer viel es ihm leicht, beidseitig mit Gegenständen zu hantieren und obgleich die Rechte seine Haupthand ist, bereitet es ihm keinerlei Schwierigkeiten, auch die Linke zu gebrauchen. Durch intensives Training wurde diese Begabung verstärkt.
Chakrasensibilität - 10 GP
Das Gespür des Jungen für Chakra dürfte in jedem Falle als überdurchschnittlich zu spüren sein - wohl eine Eigenschaft, die er schon von Geburt an besitzt. So fällt es Ryoto leicht, Auren in gewissem Maße zu orten und diese Personen zuzuordnen.
Breitgefächerte Bildung - 10 GP
Ryoto liest gerne und viele Bücher und ist dementsprechend auch sehr daran interessiert seinen Horizont zu erweitern. Gelegentlich kommt es vor, dass er bis spät in die Nacht hinein liest und dann nicht mehr oder nicht mehr gut einschlafen kann. Umgekehrt soll es auch vorkommen, dass er mitten in der Nacht aufwacht, nicht mehr einschlafen kann und stattdessen lieber zu einem Buch greift. Ein Teufelskreis, aber ein bildender.

/45 GP

» [Nachteile]

Abergläubisch - 5 GP
Glaube an die Klingengeister.


Blutlust - 10 GP
Vielleicht ein noch nicht gerade ausgeprägtes Manko seiner Persönlichkeit, dennoch scheint Ryoto eine gewissen Hang zur Blutlust zu besitzen. Dies äußert sich vor allem in Kampfsituationen, in denen er deutlich intensiver zu Werke geht, ganz gleich ob es sich um einen Trainingskampf oder einen Kampf auf Leben und Tod handelt.
„Ich bin jemand, den du nicht zum Feind haben möchtest.“
Moralkodex – 5 GP
- „Auge um Auge, Zahn um Zahn“
- „Gewinne, wenn du kannst; verliere, wenn du musst; aber gib niemals, niemals auf“
- „Wenn du liebst, liebe ewig – wenn du hasst, hasse auf ewig“
- „Mein ärgster Rivale ist mir der liebste Freund“

- Sinnesfreude anstatt Abstinenz!
- Lebenskraft anstatt Hirngespinste!
- Unverfälschte Weisheit anstatt heuchlerischem Selbstbetrug!
- Güte gegenüber denjenigen, die sie verdienen, anstatt Verschwendung von Liebe an Undankbare!
- Rache anstatt hinhalten der anderen Wange!
- Verantwortung für die Verantwortungsbedürftigen anstatt Fürsorge für psychische Vampire!
- Der Mensch ist lediglich ein Tier unter anderen Tieren, manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er aufgrund seiner "göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller Tiere geworden ist!

Prinzipientreue - 5 GP
Ryoto sinniert des Öfteren über vielerlei Dinge und hat sich so schon einen gewissen Standpunkt zurechtgelegt, den er nur selten nicht vertritt. In Diskussionen kann er deshalb ziemlich schnell unleidlich werden, falls jemand entweder seine Meinung nicht teilt oder seinen Standpunkt einfach nicht verstehen will. Wieso auch, schließlich hat er immer Recht.
Negative Ausstrahlung - 15 GP
Eine sonderbare Eigenart des Jungen: Begegnungen mit Unbekannten sind meist von Spannungen geprägt, sei es beabsichtigt oder nicht. Dies führt des Öfteren dazu, dass diese eine Art Unwohlsein in der Nähe des Dunkelhaarigen empfinden oder er ihnen schlichtweg unsympathisch erscheint.
Schlafstörung - 10 GP
Allgemein schläft Ryoto nie besonders tief, so kann es durchaus vorkommen, dass er kein Auge zubekommt oder aber mitten in der Nacht einfach aufwacht. Wodurch diese Störung entstanden ist, ist ihm bisher noch unklar. Meist ist er am nächsten Tag schlechter gelaunt als üblich und neigt dazu, Leute einfach unbegründet anzuschnauzen. In der Regel jedoch ist der Schwarzhaarige dann hundemüde und in keiner sonderlich gesunden Verfassung.
Stolz - 6 GP
Eine Leistung erfordert immer eine Gegenleistung in den Augen des Benachteiligten, Geschenke kann man nur von denen annehmen die sie einem aus freien Stücken anbieten und auch dann hat man den festen Vorsatz sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren. Betteln ist würdelos und wird von diesem Charakter nicht erfolgen.

/51 GP

Schwarz gefärbtes ist noch nicht aktiv


» [Zusammenfassung]

Ryoto wurde als Sohn von Ryoma & Ayame Sateru in einem kleinen Dorf an der Küste Mizu no Kunis geboren - seine Mutter jedoch starb bei der Geburt, weshalb der Junge nur seinen Vater hatte. Aus eher bescheidenen Verhältnissen stammend, lernte Ryoto früh, seinem Vater bei der Arbeit zur Hand zu gehen, welcher seinen Lebensunterhalt mit Fischerei und Reisanbau verdiente.
Mit 13 Jahren schließlich wollte Ryoto der Akademie Kirigakures beitreten, was sein Vater vorerst nicht guthieß - immerhin war sein Sohn das einzige, was er noch hatte. Letztendlich erhielt der Junge Ryomas Erlaubnis. Noch im selben Jahr, in dem Ryoto abreisen wollte, wurde der Hof der Saterus von marodierenden Verbrechern überfallen und in Brand gesteckt. Ryoma, der seinen Sohn und sein Heim verteidigen wollte, tötete einen der Angreifer und wurde infolgedessen erschlagen, während sein Hof von den Flammen verzehrt wurde. Ryoto indes floh vor den Mördern seines Vaters, bis er sich am nächsten Morgen in einem weit abgelegenen Wald wiederfand. Ohne Hab & Gut, nur mit dem was er am Leib trug, machte sich der junge Mann auf nach Kirigakure, denn nun war seine Entschlossenheit größer denn je. Er wollte Shinobi werden, ein so starker Shinobi, dass niemand mehr ihn beschützen müsste und dabei sein Leben lassen musste - auch hegte er Rachegedanken an den Mördern seines Vaters, die er zur Rechenschaft ziehen würde, sollte er sie jemals wiedersehen.
Ein Jahr dauerte Ryotos Reise, der auf dieser mehr als einmal am Existenz-Minimum angelangt war, sich aber immer wieder durchschlug, bis er schließlich nach einigen Strapazen und Repressalien in Kirigakure angelangt war. Bereits am nächsten Tag schrieb sich der Schwarzhaarige in der Akademie ein. Der erste Schritt auf seinem neuen Weg war getan und es würde sicherlich nicht der letzte sein ...

Dieser Beitrag wurde schon 47 mal editiert, zum letzten mal von Ryoto am 08.06.2010 21:00.

19.06.2008 18:22 Ryoto ist offline Email an Ryoto senden Beiträge von Ryoto suchen Nehmen Sie Ryoto in Ihre Freundesliste auf
Ryoto Ryoto ist männlich




Beiträge:
RPG: 187
NO-RPG: 229

Guthaben: 25 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 50

Kampfkraft: 160

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 14
Exp: 11%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Ryoto
Katana.gif    Katana




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen




» [Zeitleiste]
134 A.E. - Ryoto wird geboren, seine Mutter stirbt bei der Geburt
146 A.E. - Ryotos Vater wird von Nukenin getötet, Ryoto beginnt seine Reise quer durch Mizu no Kuni
148 A.E. - Ankunft in Kirigakure, Ende der Reise. Eintritt in die Akademie Kirigakures
149 A.E. - Infolge des Krieges Ernennung zum Genin, Gegenwart

» [Geschichte]
I

II
Es war ein recht kühler Morgen, doch obgleich des noch wenig vorrangeschrittenen Tages war bereits eine Person im Hause Sateru wach und ob der spärlichen Sonnenstrahlen war nur ein Schemen davon wahrzunehmen. Schlaftrunken kratzte sich der ältere Mann an seinem Bart, der die Drei-Tage-Grenze bereits seit Wochen zu überschritten haben schien und streifte sogleich einen dunklen Kimono über. Trotz der noch immer vorherrschenden Müdigkeit konnte sich der Mann erstaunlich behende bewegen und innerhalb weniger Augenblicke war selbige auch schon von ihm abgefallen. Mit ob der Getas knarzenden Schritten ging er zu einem gefüllten Wasserkorb, hielt aber kurz inne, ehe er etwas Wasser schöpfte.
"Ryoto-kun?" fragte er in die morgendliche Stille hinein. Keine Antwort. Aber als nähme er eben jene Stille als Antwort, setzte der ältere Mann sein Werk fort und schöpfte ein Quantum des kühlen Nasses in einen hölzernen Eimer, welchen er daraufhin mit sich schleppte, als er gen Haus stolzierte.
"Ryoto ...?" fragte er abermals, diesmal mit etwas mehr Bedrohlichkeit in der Stimme. Und abermals keine Antwort. "Dein Pech." Verstohlen schlich sich der Mann geradezu kindlich in eines der wenigen Zimmer, schloss die Tür hinter sich ebenso leise, wie er den Raum betreten hatte. PLATSCH. Mit einem Mal hatte er den Wassereimer zur Gänze über dem vor ihm stehenden Bett ausgeleert, woraufhin ein verschreckter Junge klatschnass hochgeschnellt war.
"Wuaaaaah, das war gemein, Ryoma!" fluchte der Junge erbost.
"Tja, wer nicht hören will ..."
"Ich habe geschlafen!"
"Ich weiß. Eben deswegen." gab Ryoma achselzuckend als Antwort, worauf Ryoto nur resignierend seufzte.
"Und was liegt heute an?" fragte er nach kurzem Innehalten vorsichtig.
"Holz hacken." entgegnete ihm der Ältere selbstverständlich.
Ryoto erprobte sich daran, ob es möglich sei, die Augen in den Schädel reinzurollen, scheiterte allerdings nach mehreren Versuchen und gab so auf.
"Also gut ..." setzte er an "... ich komme mit."
"Ha, als ob du eine Wahl hättest." gluckste Ryoma vergnügt, was Ryoto gekonnt überhörte.
Nachdem der Junge sich gewaschen und angezogen hatte, gingen die beiden, mit Äxten bewaffnet, in dichten Wald nahe ihrer Siedlung, um einige Stämme zu zerlegen. Ryoto allerdings war noch ein wenig müde, weshalb sein Vater ihn nur zu oft anspornen musste, etwas schneller zu laufen - was dieser auch nach einer mürrischen Äußerung seiner Laune tat. Nachdem sie einen naheliegenden Baum als für gut genug erachtet hatten, begannen die beiden mit ihrem Werk.
"Hast du dich schon entschieden?" fragte Ryotos Vater urplötzlich, nachdem er einen Schlag getätigt hatte.
"Hai." erwiderte der schwarzhaarige Junge, ebenfalls einen Schlag vollführend, wenngleich auch schwächer und wenig kontrolliert, als es sein Vater getan hatte, weshalb sein Hieb den Baum etwas abseits der vorgesehenen Stelle traf. Ryoma schmunzelte.
"Stärke und Geschwindigkeit ... sind alles nur Nebenprodukte von Perfektion. Aber auf die Perfektion kommt es an. Wenn du es nicht gut kannst, dann versuche es auch nicht besonders schnell oder besonders stark." so rügte er seinen Sohn, welcher dies mit einem Kopfnicken annahm und den darauffolgendne Hieb etwas bedächtiger ausführte, was Ryoma mit einem Lächeln honorierte.
"Gut. Aber zurück zur eigentlichen Frage. Wirst du?"
"Hai, Vater. Ich werde auf die Akademie gehen." entgegnete Ryoto mit ernster Stimme, was seinen Vater in kurzzeitiges Grübeln versetzte.
"Wann?" hakte er sogleich nach.
"Noch diesen Sommer."
"Diesen Sommer?! Du bist erst zwölf, Ryoto. Ich finde, es ist noch zu früh. Du solltest nichts überstürzen." warf Ryoma mit besorgter Miene ein.
"Es gibt Kinder, die sind genauso alt wie ich und bereits Genin oder noch mehr." erwiderte er ein wenig trotzig.
"Es geht nicht darum. Es geht vielmehr darum, ob du bereit bist, dich den Aufgaben dort zu stellen. Das du sie meisterst, davon bin ich überzeugt. Aber dies sind zwei unterschiedliche Dinge."
"Ich bin bereit!" sagte Ryoto, dieses Mal schon ein wenig gereizter, was seinem Vater nicht entging.
"Ryoto, sei vernünftig. Das ist nichts leichtes, was du dir zumutest. Es gibt Dinge, die noch nicht einmal jemand schaffen würde, der älter als du ist."
"Die da wären?" fragte Ryoto schnippisch.
"Töten zum Beispiel. Kannst du das auch? Würdest du es können, wenn es darauf ankäme?" sagte Ryoma kühl.
"Wenn es sein muss."
"Dann versuche es! Versuche mich zu töten, gleich hier! Ich stehe vor dir!" brüllte Ryoma, den Griff um den Axtstiel verstärkend. Ryoto konnte anfangs nicht glauben, was er da vernahm, seine Augen weiteten sich.
"Ich soll ..." wiederholte er, während sich sein Haupt senkte.
"Tu es! Tu es oder ich werde dich auf der Stelle umbringen!"
Da packte Ryoto die Angst. Was sollte er nur tun? Er konnte nicht einfach seinen eigenen Vater umbringen, andernfalls konnte er auch nicht nichts tun - es war ein Dilemma. Wieso ihn? Er war sich so sicher gewesen, bei einer solchen Entscheidung niemals zu zögern, war vorheralle möglichen Szenarien durchgegangen, wollte standhaft sein - doch in der Praxis konnte es ganz anders ausgehen. Seine Hand ballte sich um den Griff der Axt, er versuchte krampfhaft, sie in der Hand zu behalten - dann lies der sie fallen.
"Ich werde dich nicht angreifen, Vater. Aber ich werde töten können, wenn ich muss. Es wird kein Zögern geben." Neu erstarkte Entschlossenheit brannte in den kohlrabenschwarzen Augen des Jungen, woraufhin Ryoma für einen Moment innehielt und die Stirn runzelte, wie er es gerne zu tun pflegte, wenn er nachdachte. Dann nickte der ältere Mann.
"Wenn du entschlossen genug bist, werde ich dich nicht aufhalten. Du weißt, was du tust ...," begann Ryoma zögerlich, "... und nun lass uns gehen. Wir haben genug Holz" Mit diesen Worten hob der Bärtige das geschichtete Holz auf und verließ den Wald - Ryoto tat es ihm gleich.


V
Ein Morgen, so unscheinbar wie ob der klirrenden Kälte eigentümlich. Ein Morgen, so nichtig und unbedeutend wie jeder andere im Allgemeinen, aber gleichzeitig so bedeutungsschwanger für den Einzelnen. Der Morgen, an dem Ryoto der Akademie beitreten sollte. Es war noch nicht allzu lange her gewesen, dass er in Kirigakure angekommen war, so dass es dem Schwarzhaarigen doch einige Probleme bereitete, die Akademie überhaupt zu finden, der Nebel trug seinen Teil dazu bei. Nachdem er geraume Zeit herumgeirrt war, hatte er es allerdings gefunden, das Gebäude der Akademie und ein Gefühl der Zufriedenheit und des Glücks, welches er schon lange nicht mehr verspürt hatte, erfüllte ihn erneut.
Auch heute trug er seinen schwarzen Mantel, die Kapuze behielt er allerdings unten, so dass seine wilde schwarze Mähne offen lag und mit vereinzelten Windstößen hin und her tanzte. Ihn selbst störte dies nicht. Unbekümmert ging er weiter über den noch leer gefegten Schulhof, welcher ein beträchtliches Areal umfasste. Die Anspannung in dem Schwarzhaarigen stieg, auch wenn er dies nicht offen zu zeigen wagte. Mit einem Mal stoppte er seine Bewegung und hielt inne, ehe sein Blick über das Gelände schweifte. Entschlossenheit keimte in ihm auf und so spornte sich der Junge zum Weitergehen an. Noch ein, zwei Schritte tätigte er, dann war er auch schon am Hauptgebäude angelangt, allerdings schien es, dass er einer der ersten sei - wie leergefegt. Ryoto musste ob dessen ein wenig schmunzeln, immerhin hatte es seine Zeit gekostet, die Akademie als Neuling erstmal zu finden - dennoch war er relativ früh dran, wie er mit einem Blick auf die hier hängende Uhr feststellte.
Der Einzige war er aber nicht, denn ein Mann, der ein paar Jahre älter als er selbst zu sein schien, lehnte lässig am Türrahmen zu einem der Klassenzimmer. So lässig wie seine Haltung begrüßte er Ryoto:
"Ohaio."
"Ihnen des gleichen." erwiderte Ryoto nüchtern, aber dennoch freundlich.
"Zum ersten Mal hier?" fuhr der Mann kurz darauf fort.
"Ja, könnte man meinen."
"Verstehe, also Frischfleisch." schlussfolgerte der Mann mit einem Schmunzeln auf den Lippen. "Wie heißt du denn?"
Einen Moment lang zögerte der dunkelhaarige Junge, entgegnete aber dann noch:
"Mein Name ist Sateru Ryoto."
"Ryoto, eh? Den Namen habe ich hier noch nie gehört. Stammst du aus Kirigakure?" fragte der Mann im Türrahmen leicht irritiert. Ein Kopfschütteln auf Seiten Ryotos diente als provisorische Antwort, die er dann aber noch in Worte kleidete.
"Nein, ich komme von den Küstengebieten. Ich bin vorgestern hier angekommen."
"Na dann herzlich Willkommen in Kirigakure no Sato! Ich hoffe, du findest dich hier schnell ein."
"Danke sehr." erwiderte der Schwarzhaarige und verlor einen Teil seiner Anspannung.
"Also Ryoto-kun, wenn du willst, kannst du dich im Raum schon hinsetzen, bis die anderen da sind. Du bist ein wenig früh dran."
"Hai, werde ich tun." sagte Ryoto und ließ auf seine Worte taten folgen, woraufhin der Mann im Türrahmen ihm Platz machte.
Das Klassenzimmer war groß und geräumig, mehrere Tischreihen standen korrekt hintereinander und vermochten wohl mehreren Schülern Platz zu gewährleisten. Einen Moment lang ließ der Junge seinen Blick umherhuschen, ehe er sich letzten Endes für einen Platz am Fenster, auf der linken Seite entschied. So wartete er, sich ein wenig zurücklehnend, auf die Ankunft seiner künftigen Klassenkameraden und den Beginn ...

VI
Viel war in letzter Zeit passiert, zumindest ließ sich bei vielen eine gewisse Anspannung feststellen, eine Anspannung, die auch Ryoto nicht entging. Mit düsterer Vorahnung hatte sich der Schwarzhaarige zum großen Platz Kirigakures gebeten, der Mizukage wollte etwas verkünden, hieß es.
Ryoto kam ein wenig später an, der Platz war bereits überfüllt mit Menschenmengen, die er in dem Umfang noch nicht gesehen hatte. Auch Mitglieder der Anbu schienen anwesend zu sein, was den Jungen zusehens beunruhigte. Mit verschränkten Armen postierte sich der Schwarzhaarige so gut es ging zwischen den Massen, um noch einen halbwegs guten Blick auf den Mizukagen zu haben. Dann wartete er. Obgleich es nur wenige Minuten des Wartens zu sein schienen, kamen sie ihm wie eine Ewigkeit vor. Zwar konnte der junge Akademist von sich behaupten, deutlich weniger angespannt als sein Umfeld zu sein, dennoch wollte er wissen, was vor sich ging. Sein stoischer Blick huschte durch die Menge hindurch und seine pechschwarzen Augen fanden Higashi Kojiro, der nun seine Stimme erhob. Als Ryoto die Worte des Kagen vernahm, wurde ihm ganz anders, ein Gefühl, welches er momentan nicht beschreiben konnte. Mehrere hunderttausend? wiederholte er in Gedanken. Und sie haben Kaminari no Kuni überrannt. schnappte Ryoto auf. Das Ausmaß der nahenden Bedrohung schien kein Ende zu nehmen, denn Higashi war mit seiner Hiobsbotschaft noch nicht am Ende angelangt.
"...Ich verhänge hiermit den Kriegszustand über Kiri..."

"Alea iacta est." murmelte Ryoto kaum hörbar.
Damit war es also entschieden, dass Kirigakure sich keinesfalls aus diesem Krieg raushalten konnte. Doch Ryoto nahm das Geschehen nur noch gedämpft war, ihn beschäftigte diese eine Frage - welche Rolle würde er in diesem Krieg spielen? Grübeln überkam ihn und er ließ sein Haupt niedersinken, ließ die Worte des Kagen an sich vorbeiziehen. Doch als Higashi seine Rede abermals fortsetzte, schöpfte der Schwarzhaarige aus dem Gesagten neuen Mut. Er war ein Shinobi aus Kirigakure, seiner neuen Heimat und er würde sie verteidigen, komme da, was wolle. Trotzig hob er seinen Kopf und streckte ihn stolz gen Himmel, seine Miene verhärtete sich.
Dann, als der Mizukage seine Rede abschloss, gleichte es einem Sturm. Frenetische Zurufe, Grimm war zu hören, wie eine tosende Brandung über einen Sandstrand schallten die Rufe der Menge und für einen Moment konnte man ob der emporgereckten Fäuste nichts mehr sehen. Wenngleich Ryoto nicht derart brüllte, hob er dennoch entschlossen die Rechte und streckte sie geballt hoch, in seinem Blick lag Entschlossenheit, die ihn, könnte er sich selbst sehen, verwundert hätte. Nach und nach leerte sich der Platz und man begann mit den Kriegsanstrengungen und auch der Schwarzhaarige schickte sich an, zurück in die Akademie zu gehen, um weitere Befehle zu vernehmen. Untätigkeit käme nicht in Frage.
Zuviele unbeantwortete Fragen plagten den Schwarzhaarigen auf seinem Weg zur Akademie und erneut erfüllte ihn Unbehagen. Unbehagen und Ungewissheit. Wortllos, die Hände tief in den Taschen vergraben, schlenderte er über den Schulhof, ohne ihn anzusehen. Und obwohl er ihn nicht sah, wusste er, dass er trist sein musste. Trist war momentan alles. Bedächtig schob er die Tür zur Akademie auf, ließ dann seine pechschwarzen Augen umherstreifen, um noch einmal zu resúmieren. Anders als sonst war es, als er sein bekanntes Klassenzimmer betrat - obgleich darin schon mehrere Schüler saßen, war es totenstill. Der Lehrer, der vor der Klasse stand, warf Ryoto bei dessen Eintreten ein ernstes Nicken zu, welches dieser erwiderte, ehe er sich ebenfalls an seinen angestammen Platz setzte. Einen Moment lang schwieg der Lehrer noch, dann erklang seine Stimme:
"Gut, da nun alle anwesend zu sein scheinen, verkünde ich nun einige Beschlüsse, die aufgrund der Ausnahmesituation in Kraft treten." er räusperte sich einmal, ehe er fortfuhr. "Infolge der nahenden Bedrohung werden einige von euch vorzeitig aus der Akademie entlassen und in den Rang eines Genin erhoben, um dem Dorf so besser helfen zu können." Irritiertes Schweigen dominierte den vollen Klassenraum. "Mir ... ist bewusst, dass das jetzt ein wenig überraschend kam und ihr werdet euch wahrscheinlich auch fragen ... ob ihr bereit dazu seid. Aber glaubt mir, ihr seid es. Ich werde nun die Namen der zu Ernennenden verlesen, die genannten kommen bitte nach vorne und nehmen sich eines der Stirnbänder." Ryotos Sensei las einige Namen von einem Zettel ab, welche der Schwarzhaarige genau aufnahm. Dann hörte er es: "...Sateru Ryoto." Ungläubig blickte der Junge drein, ehe ihm ein Klassenkamerad zustimmend auf die Schulter klopfte. Er war Genin? Sämtliche Freude über die Ernennung wurde im Keim erstickt. Man hatte ihn um seine Graduierung, um seine Ehre gebracht, hatte ihn als Maßnahme zum Genin ernannt, als Aushilfe. Alles, was er die Jahre geleistet hatte, war nun bedeutungslos. Seinen Grimm herunterschluckend stand Ryoto auf, schleppte sich zum Lehrerpult und nahm das Stirnband entgegen, welches er einen Moment lang in den Händen wog. Besser als nichts. Immerhin war er nun Genin und konnte sich als solcher beweisen, wenngleich es ihm lieber gewesen wäre, dafür ordnungsgemäß zu kämpfen und auf sich aufmerksam zu machen. Aber hatte er das schon? Weshalb war ausgerechnet er ernannt worden? Jäh wurde er aus seinen Gedanken gerissen, als sein Sensei einige abschließende Worte sprach:
"Gratulation, ihr seid nun Genin. Ich wünschte, ich könnte dies besser honorieren und ich bedaure, dass dies unter diesen Umständen geschieht. Geht nun und wehrt die Gefahr ab. Für Kirigakure." Mit diesen Worten salutierte er und entließ diejenigen, die sich vorne versammelt hatten, unter ihnen auch Ryoto. Einer der wenigen von ihnen, der schwieg, als er das Gelände verließ.

Dieser Beitrag wurde schon 26 mal editiert, zum letzten mal von Ryoto am 20.12.2009 19:18.

19.06.2008 18:32 Ryoto ist offline Email an Ryoto senden Beiträge von Ryoto suchen Nehmen Sie Ryoto in Ihre Freundesliste auf
Ryoto Ryoto ist männlich




Beiträge:
RPG: 187
NO-RPG: 229

Guthaben: 25 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 50

Kampfkraft: 160

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 14
Exp: 11%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Ryoto
Katana.gif    Katana




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

» [Weitere Informationen]

»


Level: 8
Attributspunkte: 2
Ninjutsuattribut: /
Taijutsuattribut: 2
Kampfkraftwert: (2 x 20) + (6 x 10) = 100
Chakra: 50 + (0 x 10) + (0 x 20) = 50

Nebenattributspunkte: 6
Chakra: /
Chakraersparnis: -
Kampfkraftwert: 5
Trainingserfahrung: -
Auren verbergen: 0 [-2]
Auren orten: 0 + 2 = 2

Dieser Beitrag wurde schon 17 mal editiert, zum letzten mal von Ryoto am 30.08.2009 19:37.

19.06.2008 20:14 Ryoto ist offline Email an Ryoto senden Beiträge von Ryoto suchen Nehmen Sie Ryoto in Ihre Freundesliste auf
Ryoto Ryoto ist männlich




Beiträge:
RPG: 187
NO-RPG: 229

Guthaben: 25 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 50

Kampfkraft: 160

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 14
Exp: 11%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Ryoto
Katana.gif    Katana




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

[Personen]

Wer meint, hier zu fehlen oder erwähnt werden möchte, möge mir bitte eine PN schreiben, damit ich dieses Versäumnis korrigieren kann.


Familie

Sateru Ryoma, Vater, †
Sateru Ayame, Mutter, †

Freunde

Team
Takamura Kenshin
Der Leiter von Team 4 und zudem Ryotos Sensei. Ryoto respektiert ihn als Lehrer und sieht ihn noch als Leitbild an, doch scheinen die beiden manchmal gewisse Diskrepanzen zu haben; wie es scheint, haben die beiden unterschiedliche Meinungen und auch wenn Kenshin gewiss mehr Erfahrung haben dürfte als er selbst, so können dessen teils polemische Äußerungen gegenüber der heutigen Jugend durchaus nerven.
Nichtsdestotrotz eifert er ihm zumindest in Sachen Kenjutsu, sowie in der Kalligraphie nach und hat sich in gewisser Weise zum Ziel gesetzt, ihn eines Tages zu übertrumpfen.

Sukami Chihiro
Sukami Satoru
Watanabe (Hatsu)Haru

Bekannte

Feinde

"I am one enemy, you don´t want to make."

Dieser Beitrag wurde schon 26 mal editiert, zum letzten mal von Ryoto am 30.08.2009 19:36.

23.10.2008 12:57 Ryoto ist offline Email an Ryoto senden Beiträge von Ryoto suchen Nehmen Sie Ryoto in Ihre Freundesliste auf
Tenshin Tenshin ist männlich
Oharashi



Beiträge:
RPG: 3971
NO-RPG: 1476

Guthaben: 1390 Ryou

Ninja Rang: Kiri Anbu

Chakra: 363

Kampfkraft: 300

Konkrete Chakraersparnis: -30

Level: 58
Exp: 94%

Verwarnungen(1)


Shop (Artikel): Tenshin
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Bakusiegel.gif    Bakusiegel

kampfdolch.gif    Kampfdolch

kampfdolch.gif    Kampfdolch

Katana.gif    Katana

makibishi.gif    Makibishi [1Pack - 10Stk]

Rauchgranate.gif    Rauchgranate

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

ketten.png    Stahlfäden

tenshin.png    Tenken




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


[Vorteile]

Zäh - 10 GP
Für sein Alter besitzt Ryouta schon einen recht zähen, widerstandsfähigen Körper, der in der Lage ist, einige Blessuren zu ignorieren, die manch anderen stören würden oder auch größere Verletzungen wegzustecken, sofern diese nicht lebensgefährlicher Natur sind.

Beidhändig - 15 GP
Schon immer viel es ihm leicht, beidseitig mit Gegenständen zu hantieren und obgleich die Rechte seine Haupthand ist, bereitet es ihm keinerlei Schwierigkeiten, auch die Linke zu gebrauchen. Durch intensives Training wurde diese Begabung verstärkt.

Chakrasensibilität - 10 GP
Das Gespür des Jungen für Chakra dürfte in jedem Falle als überdurchschnittlich zu spüren sein - wohl eine Eigenschaft, die er schon von Geburt an besitzt. So fällt es Ryouta leicht, Auren in gewissem Maße zu orten und diese Personen zuzuordnen.

Breitgefächerte Bildung - 10 GP
Generell ist Ryouta als jemand zu erachten, der weiß, warum er die Akademie besucht: und nein, damit ist nicht schlafen gemeint. Der Dunkelhaarige verfolgt den Unterricht stets aufmerksam, hinzu kommt, dass er privat sehr gerne Bücher liest. So scheint es naheliegend, dass sich der Junge bereits einiges an Wissen angeeignet hat und sich auch dementsprechend etwas anders ausdrückt als manch anderer.

/45 GP

[Nachteile]

Blutlust - 10 GP
Vielleicht ein noch nicht gerade ausgeprägtes Manko seiner Persönlichkeit, dennoch scheint Ryouta eine gewissen Hang zur Blutlust zu besitzen. Dies äußert sich vor allem in Kampfsituationen, in denen er deutlich intensiver zu Werke geht, ganz gleich ob es sich um einen Trainingskampf oder einen Kampf auf Leben und Tod handelt.

„Ich bin jemand, den du nicht zum Feind haben möchtest.“

Moralkodex – 5 GP
- „Auge um Auge, Zahn um Zahn“
- „Gewinne, wenn du kannst; verliere, wenn du musst; aber gib niemals, niemals auf“
- „Das Böse existiert ausschließlich im Kopf des Menschen“
- „Wenn du liebst, liebe ewig – wenn du hasst, hasse auf ewig“
- „Mein ärgster Rivale ist mir der liebste Freund“

Prinzipientreue - 5 GP
Ryouta sinniert des Öfteren über vielerlei Dinge und hat sich so schon einen gewissen Standpunkt zurechtgelegt, den er nur selten nicht vertritt. In Diskussionen kann er deshalb ziemlich schnell unleidlich werden, falls jemand entweder seine Meinung nicht teilt oder seinen Standpunkt einfach nicht verstehen will. Wieso auch, schließlich hat er immer Recht ...

Negative Ausstrahlung - 15 GP
Eine sonderbare Eigenart des Jungen: Begegnungen mit Unbekannten sind meist von Spannungen geprägt, sei es beabsichtigt oder nicht. Dies führt des Öfteren dazu, dass diese eine Art Unwohlsein in der Nähe des Dunkelhaarigen empfinden oder er ihnen schlichtweg unsympathisch erscheint.

Schlafstörung - 10 GP
Allgemein schläft Ryouta nie besonders tief, so kann es durchaus vorkommen, dass er kein Auge zubekommt oder aber mitten in der Nacht einfach aufwacht. Wodurch diese Störung entstanden ist, ist ihm bisher noch unklar. Meist ist er am nächsten Tag schlechter gelaunt als üblich und neigt dazu, Leute einfach unbegründet anzuschnauzen.

Stolz - 6 GP
Eine Leistung erfordert immer eine Gegenleistung in den Augen des Benachteiligten, Geschenke kann man nur von denen annehmen die sie einem aus freien Stücken anbieten und auch dann hat man den festen Vorsatz sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren. Betteln ist würdelos und wird von diesem Charakter nicht erfolgen.

/51 GP


Angenommen.

__________________




‡ [Steckbrief] ‡ ‡ [Jutsuliste] ‡

"There is only one god, and that god is death."
"And the only thing we say to the god of death is what? Not today."

24.10.2008 16:08 Tenshin ist offline Email an Tenshin senden Beiträge von Tenshin suchen Nehmen Sie Tenshin in Ihre Freundesliste auf Füge Tenshin in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0