Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » RPG Bereich » Jutsuliste » Uchiha Yoshiro » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Uchiha Yoshiro Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

~#~Grundfähigkeiten~#~


~#~Fallenkunde~#~
Das Wissen um das Aufstellen und Finden von Fallen
Erfordert: -

~#~Nawanuke no Jutsu ~ (Ent-)Fesselungskünste~#~
Ermöglicht es dem Anwender, sich aus Fesseln zu befreien und andere zu fesseln.
Erfordert: -

~#~Spuren lesen/verwischen~#~
Ermöglicht es dem Anwender, seine Spuren effektiv zu verwischen und den Spuren anderer zu folgen.
Erfordert: -

~#~Kakuremino no Jutsu~#~
Der Anwender kann mit einem Hilfmittel wie einem Tuch oder einer getarnten Kiste mit der Umgebung "verschmelzen". Wirkt für gewöhnlich nur bei anderen Genin oder Nichtninjas.
Erfordert: -

~#~Kawarimi no Jutsu ~ Replacement Technique~#~
Der Anwender kann im Bruchteil einer Sekunde seinen Körper mit einem nahestehendne Objekt vertauschen (max. 3m), und so den Gegner täuschen, um eine Attacke abzuwehren oder sich davon zu machen.
Fingerzeichen: Keine
Erfordert: Genin-Rang

~#~Bunshin no Jutsu~#~
Erschafft einen oder mehrere Klone des Anwenders (Illusionen), die bei größerer Schadenseinwirkung verschwinden. Das Sharingan oder Byakugan kann diese Technik durchschauen.
Fingerzeichen: Widder, Eber, Ochse, Hund
Erfordert: Genin-Rang

~#~Henge no Jutsu~#~
Verleiht dem Benutzer bei Anwendung das Aussehen eines beliebigen Menschen ähnlicher Größe. Dieser Mensch kann theoretisch auch blaue Haut und statt Haaren Gras auf dem Kopf haben, er bleibt jedoch in seiner Gestalt immer als Mensch erkennbar. Desweiteren hat Henge keinen realen Einfluss auf körperliche Attribute (Größe, Gewicht, Kraft, Geschwindigkeit), wer sich also in ein Kind verwandelt, erweckt zwar den Anschein kleiner geworden zu sein, ist aber immernoch genauso groß wie vorher. Das Sharingan oder Byakugan kann diese Technik durchschauen. Erleidet der Anwender stärkeren, physischen Schaden (kräftiger Schlag, Schnittwunde usw.), dann wird das Henge automatisch aufgelöst.
Fingerzeichen: Widder

~#~Kinobori ~ Tree Climbing~#~
Durch konzentrierte Chakrabenutzung kann der Anwender an Wänden und anderen festen Oberflächen laufen.
Erfordert: Charakterlevel 5 (7 Posts zum erlernen)

~#~Suimen Hokou no Gyou ~ Wasserlauf~#~
Mit der erweiterten Form des Wandlaufes kann der Anwender nicht nur feste, sondern auch flüssige Oberflächen überqueren.
Erfordert: Wandlauf, Charakterlevel 10 (8 Posts zum erlernen)

~#~Endouyatai ~ Schweblauf~#~
Eine erweiterte Form von Wand- und Wasserlauf. Hierbei konzentriert der Anwender eine solche Menge Chakra in den Füßen, dass sein Körper weniger Gewichtskraft auf den Untergrund ausübt. Dadurch ist es keine Schwierigkeit mehr besonders zerbrechliche Oberflächen zu überqueren.
Erfordert: Wasserlauf, Charakterlevel 25 (10 Posts zum erlernen)

~#~Shunshin no Jutsu~#~
Mit Hilfe dieser Technik ist es möglich, den eigenen Körper für einen kurzen Moment auf das absolute Maximum der menschlichen Leistungsgrenze zu bringen. Für etwa eine Sekunde ist es möglich, die eigene Geschwindigkeit auf einen KKW von 700 zu bringen und damit eine kurze Strecke zurückzulegen. Diese Technik benötigt soviel Konzentration, dass sie für den Kampf absolut ungeeignet ist. Es können nur Strecken zurückgelegt werden, die der Anwender kennt oder zumindest gut abschätzen kann - ein Fehltritt bei diesem Tempo wäre hochriskant.
Das kurzzeitig freigesetzte Chakra manisfestiert sich zumeist in den Elementen des zugehörigen Dorfes, beispielsweise Laub, Sand oder einer Nebelschwade. Es wird aber auch davon berichtet, das mächtige Shinobi (ab Level 30) in der Lage sind ihre eigenen Attribute in Form von Shunshin aufleben zu lassen. Die maximale Reichweite der Technik errechnet sich aus dem Charakterlevel, da man pro Level 200 Meter zurücklegen kann - was bedeutet, dass ein Kage in der Lage ist, zehn Kilometer zu reisen. Da es eine Bewegung mit enormer Geschwindigkeit ist darf der Weg nicht in irgendeiner Form vollständig versperrt (Geschlossener Raum) sein.
Fingerzeichen: Affe
Erfordert: Chuunin-Rang oder Charakterlevel 20 (10 Posts zum erlernen), AP2-Kosten

~#~Kanashibari Shiyou~#~
Eine Technik die absolutes Grundwissen für die Jounin eines Dorfes ist um zu verhindern, dass sie gegnerischen ANBU zum Opfer fallen. Die Jutsu erlaubt es in dem Moment in dem Kanashibari angewandt wird einen fingerzeichenlosen Gegenimpuls zu schicken der die Paralyse um eine Sekunde verkürzt. Ab Level 50 neutralisiert Kanashibari Shiyou feindliche Kanashibari-Versuche völlig, sodass keine Paralyse eintritt.
Erfordert: Jouninrang oder Level 40 (20 Posts zum erlernen)

Waffengattungen: Schwert


~#~Sharingan~#~



Sharingan: Aktivierung -diese Fähigkeit erhält man auf BA1 automatisch- (automatisch erlernt) (einmalige Kosten)
Jeder Uchiha besitzt die Anlage zur Entwicklung des Sharingan - in der Regel tritt es jedoch erst im Rahmen eines persönlich belastenden Ereignisses im Leben des jungen Shinobi zum Vorschein. Dabei ist es zunächst noch unvollständig, entwickelt sich über die Jahre aber stetig weiter, indem zusätzliche Tomoe (Wirbel) hinzukommen. Die ultimative Gestalt, das Mangekyou Sharingan, hat für jeden Träger ein anderes Erscheinungsbild - und es wird gemunkelt, dass es nur in Zeiten größter Tragödien zum Vorschein tritt.
Um Clantechniken auf dem genannten AP einsetzen zu können, muss das Sharingan auch auf dem entsprechenden Level aktiviert sein.
BA1: 1 Wirbel/1 Wirbel, der Chakrafluss in Lebewesen kann erkannt werden
BA2: 1 Wirbel/2 Wirbel, Rauch und Qualm stören die Chakrasicht nicht mehr
BA3: 2 Wirbel/2 Wirbel, Chakra kann auch durch maximal einen Meter dicke Wände erkannt werden
BA4: 2 Wirbel/3 Wirbel, Die Chakrakapazität eines Shinobi kann mit einem Blick erkannt werden.
BA5: Vollständiges Sharingan
Erfordert: Blutlinienattribut 1

Ganryouku - Insight
Wenn das intuitive Chakraverständnis des Sharingan auf einen theoretischen Unterbau trifft, kann eine Technik nicht nur gespiegelt, sondern wirklich und dauerhaft verstanden werden. Beobachtet der Uchiha mit aktiviertem Sharingan eine Jutsu, für die er die normalen Lernvoraussetzungen erfüllt, kann er sich für jeden Punkt BA 5 Posts/500 Worte auf die Voraussetzungen eines JTs gut schreiben. Diese Gutschrift ist einmalig und nur steigerbar, wenn sich zwischenzeitlich das BA erhöht hat. Der entsprechende Post ist im JT zu verlinken.
Wird das JT durch die Reduktion auf 0 Posts reduziert, gilt die Technik mit Anwendung von Ganryouku als sofort erlernt. Die normalen Voraussetzungen für die entsprechende JT-Form und das Erlernen von Jutsu gelten weiterhin - was einschließt, dass Privatjutsu nur mit Erlaubnis des Erfinders gelernt werden können.
Erfordert: Blutlinienattribut 1

Voraussicht
Der Uchiha ist in der Lage die nächste Bewegung anhand seines Sharingan vorherzusehen. So ist es ihm möglich, Angriffen auszuweichen, die für gewöhnlich zu schnell für ihn wären. Auch seine Angriffe sind etwas koordinierter, doch an seiner Geschwindigkeit ändert sich nichts. Interessanterweise wurde beobachtet, dass dieser Vorteil dem Suiken sehr ähnlich zu sein scheint - beide zu kombinieren bringt nämlich keinen Mehrgewinn.
Durch seine begrenzte Voraussicht erhält der Uchiha einen Bonus von 50 Punkten auf seinen KKW, um gegnerischen Angriffen und Jutsu auszuweichen. Seine eigenen Attacken werden für Zwecke des Ausweichens als um den selben Betrag schneller behandelt. Beide diese Effekte basieren auf den präkognitiven Fähigkeiten des Sharingan, nicht auf einer wirklichen Erhöhung der Geschwindigkeit. Sie kommen nicht zur Geltung, wenn der Uchiha den Angriff beziehungsweise sein Ziel nicht sehen kann, und sind nicht kumulativ mit Suiken.
Erfordert: Blutlinienattribut 3

Sharingan: Taisaku - Copy Wheel Eye: Counter Strategy
Die drei Tomoe in den Augen der Uchiha entsprechen angeblich direkt den drei Säulen des Jutsu - Taijutsu, Genjutsu, und Ninjutsu. Was viele Fragen bezüglich der Entstehung des Bluterbes aufwerfen mag, stimmt in Bezug auf die Fähigkeiten der Clanmitglieder - wann immer ein Uchiha ein weiteres Paar Tomoe erweckt, kann er eine weitere Facette seiner Gegner durchschauen.
Auf Bluterbenattribut 1 kontert das erste Paar Tomoe Taijutsu. Der Uchiha kann durch körperliche Angriffe von Gegnern, die er sehen kann, nicht mehr überrascht werden (darauf basierende Manöver scheitern automatisch) und annulliert alle Boni, die sein Gegner durch Suiken, Beidhändigkeit, Schlangenmensch oder Agilität bekommt, da er dessen Bewegungen vorausahnen kann. Das bedeutet, dass der Uchiha solche Gegner treffen oder ihnen ausweichen kann, als hätten sie die Vorteile nicht - ihre wirkliche Geschwindigkeit bleibt davon unberührt.
Das zweite Paar Tomoe auf Bluterbenattribut 3 kontert Genjutsu und erlaubt dem Uchiha, Trugbilder als solche zu erkennen, wenn sein BA mindestens dem GA der Illusion entspricht. Zusätzlich kann er auch ohne Genjutsuverständnis erkennen, wenn Genjutsu auf andere Personen wirken, da er ihr Chakramuster im Gehirn erkennen kann - allerdings nicht, welche Genjutsu genau.
Das dritte Paar Tomoe auf Bluterbenattribut 5 kontert Ninjutsu, indem es dem Uchiha erlaubt, den Effekt vorauszusehen - er erkennt genau die Wirkung der Jutsu und kann auch sehr schnell darin inneliegende Nachteile oder Schwachpunkte erschließen, was ihm erlaubt, vorausschauend darauf zu reagieren. Effektiv kann der Uchiha beim ersten Anblick so handeln, als kenne er die Jutsu bereits in- und auswendig.
Erfordert: Blutlinienattribut 1

Exakte Voraussicht
Der Uchiha schärft die Fähigkeit seines Sharingans, andere Kämpfer zu durchschauen. Nicht mehr Fingerzeichen und Manöver, sondern winzigste Bewegungen der Finger, kleinste Hinweise in der Mimik und die Veränderungen des Chakras verraten, was ein Gegner plant. Sofern der Uchiha eine Technik des Gegners (Taijutsustil, Waffentechnik, Nin-, Gen, oder Clanjutsu) schon einmal im Einsatz erlebt hat, kann er sie schon bei Beginn der Anwendung benennen, ihr Ziel abschätzen, und selbt entsprechend reagieren - wie exakt die Voraussicht dabei tatsächlich ist, hängt davon ab, wie gut er den Gegner sehen kann und wie lange er schon gegen ihn kämpft - ein neuer Gegner kann nur recht unmittelbar analysiert werden, während ein langjähriger Kontrahent vielleicht sogar mehrere Minuten im Voraus zu lesen ist.
Mit wenigen Minuten Beobachtungszeit kann ein Uchiha auch die körperlichen und Chakraeigenschaften eines Menschen lesen - er erkennt den maximalen KKW, die Höhe der drei Hauptattribute, sowie Vor- und Nachteile die das Chakraschmieden beeinflussen.
Erfordert: Blutlinienattribut 5

Jutsu no Kagami - Mirror Technique
Der Uchiha hat ein intuitives Verständnis für Fingerzeichen und Jutsu, dass ihm erlaubt, eine mit dem Sharingan beobachtete Jutsu zu kopieren und selbst einzusetzen, wobei er das zuständige Attribut (TA, NA, GA) durch sein Bluterbenattribut ersetzt - sofern dieses ausreichend hoch ist, kann er die Jutsu anwenden, als besäße er das Attribut regulär - bei Kopieren einer Taijutsu wird diese z.B. mit einem Stilbonus von BA*10 ausgeführt. Zu Beginn kann man nur eine Jutsu "speichern", auf BA 2 und 4 kommt je eine hinzu. Wann immer der Uchiha eine neue Jutsu kopiert, muss er sich entscheiden, welche schon vorhandene er verlieren möchte. Alle Techniken müssen im Spiel kopiert worden sein - im Off-RPG ist es nicht zulässig. AP6-Jutsu oder Clanjutsu lassen sich nicht kopieren. Da der Uchiha die Jutsu nicht bewusst versteht, kann er eine auf diese Art erlangte Technik nicht lehren oder als Grundlage für das Lernen oder Entwickeln anderer Jutsu heranziehen.
Erfordert: Blutlinienattribut 1, Fixkosten AP3

Tenrin - Spinning Wheel of Dharma
Im Blick eines einzelnen Gegners beginnen die Sharingan des Uchiha, sich immer schneller zu drehen, und geben einen grellen Lichtblitz ab, der das Ziel blendet - unsichtbar für andere, denn der Blitz entsteht nur im Geist der Person. Durch die desorientierende Wirkung werden Angriff und Verteidigung für einen Moment um 50 KKW verlangsamt.
Tenrin wirkt sofort, verfliegt aber auch nach wenigen Sekunden wieder. Ein weiterer Einsatz gegen das selbe Ziel ist erst nach einer Minute wieder möglich. Die Technik ist nur anwendbar bei Personen, die die Augen des Uchiha sehen können.
Erfordert: Blutlinienattribut 4, aktiviertes Sharingan, AP3-Kosten

Mangekyou Sharingan
Das Mangekyou Sharingan ist die vollendete Form des Bluterbes und selbst unter den Uchiha von Legenden umrankt. Es hat für jeden Träger eine individuelle Form, bei der die drei Tomoe ineinanderfließen und eine zusammenhängende Form bilden.
Das Mangekyou besitzt alle Fähigkeiten des normalen Sharingan und gilt für Kostenzwecke als die selbe Technik - wer das normale Sharingan bereits für AP5 aktiviert hat, muss nur die Differenz bis AP6 zahlen, um Mangekyou zu aktivieren. Zusätzlich erlaubt das Mangekyou Sharingan den Einsatz von drei der unten genannten Techniken, die dem eigenen Hauptattribut entsprechen. Mit einem Auge wird die passive Technik angewandt, mit dem anderen die aktive, während das Zusammenspiel beider Augen die Anwendung von Kamui erlaubt. Das Mangekyou Sharingan muss im Zuge eines persönlich prägenden und meist tragischen Ereignisses erschlossen werden, ehe es verfügbar ist (Antrag beim Staff). Die zugehörige passive Technik wird sofort verfügbar, die aktive muss normal im JT erlernt werden.
Erfordert: Vollständiges Sharingan, ein Attribut der Stufe 6, CA6-Kosten

Enton: Kagutsuchi - Inferno Release: God of Fire
Enton: Kagutsuchi erlaubt es dem Uchiha, alle Flammen mithilfe seines Mangekyou Sharingan zu bändigen - selbst die der Amaterasu. Vom Anwender selbst beschworenes Feuer oder solches, das keiner Jutsu zugehörig ist kann mit Enton ohne zusätzliche Kosten gelöscht oder gelenkt werden. Sofern es relevant wird, kann ein Feuer mit maximal 300 Punkten Geschwindigkeits-KKW gezielt bewegt werden - solange es mit dem Mangekyou verbunden ist, benötigt es keinen Brennstoff und kann frei geformt und durch die Luft bewegt werden, lässt sich aber nur auf herkömmliche Art vergrößern. Um ein Feuer, das aus einer fremden Jutsu hervorgegangen ist, auf diese Art zu bändigen, muss der Uchiha 5 CP pro AP der erzeugenden Technik aufbringen und kontrolliert die Flammen dann als wären es seine eigenen.
Erfordert: Mangekyou Sharingan, Ninjutsuattribut 6




~#~Elementlose Ninjutsu~#~



~#~Chikan (Verdrängung)~#~
Eine elementare Technik oder vielmehr eine Sammlung von Techniken, die der Abwehr von äußeren Einflüssen auf den Geist des Shinobi dienen, und die ohne Fingerzeichen oder Zeitaufwand nutzbar sind - es handelt sich dabei vor allem um Konzentrations- und Meditationsmethoden, die den meisten Shinobi ohnehin als Teil der Grundausbildung im Chakragebrauch gelehrt werden.
Die Stärke eines Chikan hängt davon ab, wie mächtig die abzuwehrende Jutsu ist und über viel Erfahrung (AP) der Anwender verfügt. Unter normalen Bedingungen entspricht die Widerstandskraft gegen Genjutsu (Willenskraft) eines Shinobi genau seinen Gesamt-AP, und die Schwierigkeit, eine Genjutsu abzuwehren, ist der doppelte AP-Grad. Eine auf GA3 gewirkte Genjutsu könnte also ab einer Willenskraft von 6 Punkten (= Level 25) abgewehrt werden. Vor- und Nachteile sowie Veteranenvorteile und einige seltene Jutsu können die Willenskraft weiter modifizieren.
Erfordert: Genin-Rang

~#~Ranpu no Te~#~
Bei dieser Technik zieht der Anwender über beide Hände eine dünne Schicht aus Chakra, die nach einer kurzen Aubauzeit (3-5 Sekunden) zum Leuchten gebracht werden kann und auch über einige Minuten hinweg in der Lage ist als Lichtquelle zu dienen.
Das entstehende Licht bei dieser Technik kommt nicht plötzlich genug um zu blenden, jedoch ist es in der Lage das Gebiet in einem Umkreis von X Metern so zu erleuchten, als wäre es ein Rudel ausgesprochen feuriger Öllampen, was klare Sicht und sonstige Effekte des Sonnenlichtes zulässt.
Anfangs wird ein Gebiet von 5m erhellt, mit jedem weiteren CA steigt die Reichweite um 2m.
Fingerzeichen: Tiger (Muss nicht gehalten werden)
Erfordert: Chakraattribut 1

~#~Kamereon no Jutsu (Chamäleon Jutsu)~#~
Das Chamäleon Jutsu ist die Weiterentwicklung des allseits unbeliebten und oft belächelten Kakuremino no Jutsu. Mit diesem Jutsu verschwimmt der Anwender mit seiner Umgebung und nimmt deren Farbgestaltung an, was diesen praktisch unsichtbar macht und seine Aura der nächst größeren Aura in der Umgebung anpasst(also Mensch>Hund>Käfer), wobei zwischen Tieren und Gegenständen kein Unterschied gemacht wird, und wirkt auch auf Genin recht zuverlässig. Eine heftige Bewegung macht das Jutsu unwirksam, und man behält nach wie vor seine Substanz, steht also im Zweifelsfall immer noch im Weg rum oder wird bei Regen sichtbar.
Fingerzeichen: Schlange, Drache
Erfordert: Chakraattribut 2

~#~Kage Bunshin no Jutsu~#~
Der Anwender erschafft einen Doppelgänger mit seinem aktuellen Aussehens, der eine vom Spieler bestimmte Chakramenge erhalten und Jutsu wirken kann. Sollte der Klon zerstört werden, ist auch das Chakra verloren, sollte der Anwender den Klon auflösen, gewinnt er restliches Chakra zurück. Der Kage Bunshin hat die volle Geschwindigkeit des Anwenders, aber nur einen Bruchteil seiner Kraft (KKW-100) und kann durch einen einzelnen, gezielten Treffer zerstört werden. Er verschwindet automatisch nach vierundzwanzig Stunden.
Jede Erinnerung, die der Kage Bunshin macht, wird nach Zerstörung oder Auflösung des Klons auf den Anwender übertragen. Es reicht ein gezielter Treffer um den Kage Bunshin zu zerstören. Doujutsu können diese Technik nicht durchschauen. Ab NA5 kann man mit nochmaligen NA4-Kosten pro Klon beliebig viele Kopien gleichzeitig erschaffen. Zur Auflösung eines Klons genügen ein kurzer Gedanke und das Fingerzeichen Vogel.
Fingerzeichen: Vogel, Tiger, Drache, Affe, Tiger
Erfordert: Ninjutsuattribut 4, Bunshin no Jutsu


~#~Kuchiyose no Jutsu: (Panda)~#~
Der Anwender kann, nachdem er einen Vertrag mit einem bestimmten Tier gemacht hat (Hund, Schildkröte, Schlange, Schnecke, Frosch, Spinne, etc.) Wesen dieser Gattung in verschiedenen Größen und Stärken für diverse Dienste beschwören.
Fingerzeichen: Ochse, Hund, Drache, Widder, Pferd, Affe, Eber, Ratte, Schlange, Tiger, Hund
Erfordert: Ninjutsuattribut 4 für normale Wesen, 5 für große, 6 für Tierbosse

[Stufe I]

In der ersten Stufe der Kuchiyose-Ausbildung lernt der Beschwörer die gleichnamige Jutsu, mit der die Tiere beschworen werden können. Zudem wird ein Vertrag mit dem Vertragshüter der jeweiligen Tiergattung geschlossen, was je nach Tierart im Vorfeld unterschiedliche Prüfungen mit sich bringen kann. Sobald der Vertrag erfolgreich geschlossen wurde, ist der Beschwörer in der Lage abhängig von seiner Ausbildungsstufe Tiere der entsprechenden Art an seine Seite zu rufen.

[Normale Tierbeschwörung]
Die beschworenen Tiere sind ab der ersten Stufe in der Lage, die menschliche Sprache zu sprechen und so die Worte des Beschwörers zu verstehen. Ein Shinobi kann bis zu drei normal große Tiere zu seinen Partnern machen und gleichzeitig beschwören, wenn er für jedes Tier Chakrakosten aufbringen kann.
Die Tiere der ersten Stufe betrachten den Shinobi zu Beginn noch als eine neutrale Person. Anweisungen in diesem Sinne sind nicht tragbar. Man kann höchstens darauf hoffen mit Bitten zu punkten. Je nach Tierart und individuellen Faktoren wie Tierfreund formt sich schneller oder langsamer eine belastbare Arbeitsbeziehung oder gar Freundschaft.

-Kuchiyose no Jutsu: (...)
Der Anwender kann, nachdem er einen Vertrag mit einem bestimmten Tier gemacht hat (Hund, Schildkröte, Schlange, Schnecke, Frosch, Spinne, etc.) Wesen dieser Gattung in verschiedenen Größen und Stärken für diverse Dienste beschwören.
Fingerzeichen: Ochse, Hund, Drache, Widder, Pferd, Affe, Eber, Ratte, Schlange, Tiger, Hund
Erfordert: Ninjutsuattribut 4
AP3-Kosten für Stufe I
AP4-Kosten für Stufe II
AP5-Kosten für Stufe III
AP6-Kosten für Stufe IV


[Stufe II]

[Große Tierbeschwörung]
Mit fortschreitender Entwicklung des Vertrags ist der Beschwörer in der Lage, nun auch große Tiere der Vertragsgattung für sich zu rufen. Dabei handelt es sich entweder um einen schon bekannten Partner der ersten Stufe, der unter dem Einfluss des Shinobi an Macht gewonnen hat, oder um ein neues Tier, das der Allianz mit dem Beschwörer beizutreten bereit ist.
Nach dem Abschließen der zweiten Stufe haben auch verschlossene Tiere eine anfängliche Freundschaft mit dem Beschwörer geschlossen und sind prinzipiell gewillt sinnvolle Anweisungen anzunehmen. Abgesehen davon manifestiert sich langsam ein Beschützerinstinkt.
Der weitere Verlauf der Beziehung zwischen Beschwörer und den einzelnen Tieren ist dem RP zwischen beiden Parteien freigestellt.

[Stufe III]

[Riesige Tierbeschwörung]
Die riesigen Tierbeschwörungen einer Gattung können mit Stufe III beschworen werden und Seite an Seite mit dem Anwender kämpfen, wobei auch hier dem Anwender nur eine riesige Beschwörung zusteht. Wie oben schon gesagt kann es sich hierbei auch um die Beschwörung der zweiten Stufe handeln, die mit dem Anwender gewachsen und mächtiger geworden ist.

[Stufe IV]

[Gigantische Tierbeschwörung]
Mit dem Beenden der Ausbildung hat der Beschwörer sich so weit den Tieren gegenüber bewiesen, dass er deren volles Vertrauen genießt und ihm sogar eine gigantische Variante der jeweiligen Tierart zur Seite steht, sollte sie beschworen werden. Auch hierbei kann es sich um die Evolution einer Kuchiyose der dritten Stufe handeln.




~#~Katon Ninjutsu~#~



~#~Katon: Fusu Hi (Fire Release: Bend Fire) ~ sofort verwendbar, wenn Katon gelernt wurde~#~
Eine Grundfähigkeit aller Katon-Shinobi, die es ihnen erlaubt, Feuer anzufachen oder zu dämpfen. So können beispielsweise Lagerfeuer mit dieser Jutsu schneller entfacht oder ohne Wasser gelöscht, sowie die Größe einer Kerzenflamme reguliert werden. Der Anwender kann dabei nur Flammen beeinflussen, die schon vorhanden sind, und maximal einen viertel Kubikmeter Feuer manipulieren. Fusu Hi hat keinen Einfluss auf die Temperatur des Feuers.
Diese Jutsu erfordert zur Anwendung die absolute Konzentration auf das Element, sodass sie im Kampf nicht anwendbar ist.
Fingerzeichen: keine, mind. 5 Sekunden Konzentration
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Katon: Senku no Jutsu (Fire Release: Flashlight)~#~ - H (wenn aufrechterhalten)
Der Katonshi erschafft ein kurz aufleuchtendes, sehr helles, blendendes Licht, ähnlich einem Magnesiumfeuer. Dieser Funke entsteht beim letzten Siegel in dem von Zeige und Mittelfingern gebildetem Dreieck und kann nahestehende Gegner, die in die ungefähre Richtung blicken, für etwa eine Minute blenden.
Auf NA3 gewirkt ist es für möglich, das Licht längere Zeit zu halten und damit die nächste Umgebung (etwa 20m pro NA) fast taghell auszuleuchten oder durch wechselndes Blinken Nachrichten zu übermitteln. Die Lichtkugel schwebt dabei dicht am Körper des Katonshi, sodass er weiterhin freie Hände hat. In dieser Variante kann Senku no Jutsu nur kurzfristig blenden, wenn man direkt in die Lichtquelle schaut.
Fingerzeichen: Drache, Hund, Tiger, Pferd
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Katon : Enmaku no Jutsu (Fire Seal : Art of the Smokescreen)~#~
Der Shinobi atmet eine blickdichte Rauchwolke aus, die sich daraufhin in der unmittelbaren Umgebung des Anwenders ausbreitet. Personen, die Enmaku no Jutsu ausgesetzt sind, werden rasch über gereizte Atemwege und Bindehäute klagen. Die Ausdehnung der Wolke beträgt 5m pro Ninjutsuattribut.
Fingerzeichen : Eber, Hase, Affe, Schlange
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Katon: Goukakyuu no Jutsu~#~
Der Anwender sammelt Chakra in seinen Lungen und bläst dieses in Form eines 3m großen Feuerballs, dessen Reichweite 60m beträgt, aus. Der Durchmesser des Feuerballs steigt pro weiterem NA um einen Meter, die Reichweite erhöht sich 5m pro weiterem NA. Goukakyuu kann auf ungeschützter Haut gefährliche Verbrennungen anrichten, dringt aber meist nicht durch dickere Stoffschichten.
Fingerzeichen: Hund, Ochse, Widder, Drachen
Erfordert: Ninjutsuattribut 2

~#~Katon: Ryuuka no Jutsu~#~
Der Anwender verschießt einen faustgroßen, sehr heißen und knapp 75m reichenden Feuerstrahl. Die Hitze des Feuerstrahls genügt, um bei einem Treffer drittgradige Verbrennungen zu verursachen und durch die meiste Schutzkleidung zu brennen. Materialien wie Holz fangen sofort Feuer, während Stein oder Metall recht unbeeindruckt bleiben.
Fingerzeichen: Pferd, Eber, Schlange, Tiger
Erfordert: Ninjutsuattribut 3

~#~Katon: Zukokku~#~
Der Anwender spuckt einen massiven Feuerstoß, der sich auf ein weites Areal verteilt und es in Brand setzt. Bei NA3 beträgt dieses Areal fünf Meter. Pro weiterem NA weitere fünf Meter.
Fingerzeichen: Hund, Pferd, Tiger, Drache
Erfordert: Ninjutsuattribut 3

~#~Katon: Hatakewokosu no Jutsu~#~
Diese Jutsu erschafft vor dem Ausführenden einen feurigen Pflug, der gerade aus rast und alles in Mitleidenschaft zieht, was seinen Weg kreuzt. Bei NA3 ist der Feuerpflug fünf Meter breit und einen Meter hoch, bei NA4 ist der Feuerpflug zehn Meter breit und zwei Meter hoch, bei NA5 ist der Feuerpflug fünfzehn Meter breit und drei Meter hoch. Bei NA6 erreicht der Pflug eine Breite von dreißig Metern und eine Höhe von fünf Metern.
Fingerzeichen: Drache, Ratte, Ochse, Hase
Erfordert: NA 3

~#~Katon: Enkou Kirite no Jutsu~#~
Dem Feuerstrahl von Ryuuka no Jutsu wird durch Atsugai eine erheblich höhere Menge an Sauerstoff zugefügt, sodass sich die Temperatur des Strahls noch mal stark erhöht und man nun sogar problemlos in der Lage ist, diverse Metalle zum Schmelzen zu bringen. Die Reichweite beträgt 8 Meter und erhöht sich bei jedem weiteren NA um 5 Meter. (Zur Berechnung der Reichweite müssen beide Anwender die Anforderungen erfüllen, und jeder Ninjutsupunkt Beider Anwender wird berechnet.)
Fingerzeichen: -
Erfordert: 2 Personen, die jeweils simultan Fuuton: Atsugai und Katon: Ryuuka no Jutsu ausführen, NA 4

~#~Katon: Fukkatsu no Fenikkusu~#~
Bei dieser Technik erschafft der Anwender einen Vogel aus Flammen, welcher selbstständig angreift, indem er sich auf den Gegner stürzt. Der Vogel wird nach einem Angriff zerstört, der Anwender kann ihn jedoch unmittelbar danach mit erneutem Chakraeinsatz (beim ersten mal NA5-Kosten, beim zweiten mal NA6-Kosten) noch mächtiger wieder auferstehen lassen, wobei dies maximal zweimal in Abhängigkeit vom Ninjutsuattribut möglich ist und das Jutsu immer auf der niedrigsten Stufe ausgeführt werden muss. NA 4 Spannweite 5 Meter -> NA 5 Spannweite 15 Meter -> NA 6 Spannweite 30 Meter. Das letzte Fingerzeichen muss, sofern der Vogel wieder auferstehen soll, erneut geformt werden.
Fingerzeichen: Tiger, Ochse, Vogel, Drache, Hund
Erfordert: Ninjutsuattribut 4

~#~Katon: Chikahana Seiji (Fire Release: Thousand Fire Flowers Festival)~#~
Der Anwender spuckt einen riesigen Feuerball in die Luft, der aufsteigt und über einem zuvor definierten Zielgebiet in bis zu dreihundert Metern Entfernung explodiert und einen dichten Schauer aus vielen dutzend, kleinen Feuerbällen niedergehen lässt. Die einzelnen Feuerprojektile schlagen in einem runden Areal von etwa 40 Metern Radius ein und hinterlassen sehr hartnäckige Flammen, die mehrere Minuten lang weiterbrennen und schwer zu löschen sind. Auf kurze Distanzen ist die für den Artillerieeinsatz entwickelte Technik reich an Risiken, da die Feuerbälle für den Anwender nach der Explosion nicht lenkbar sind.
Fingerzeichen: Schlange, Hund, Drache, Ochse, Drache, Schlange, Drache
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

~#~Katon: Karyu Endan (Drachenförmiger Riesenfeuerball)~#~
Der Anwender fällt seine gesamte Lunge mit Chakra, um kurz darauf einen gewaltigen Feuerball in der Form eines brüllenden Drachens zu entfesseln, der eine enorme Zerstörungskraft hat. Der Drache kann bis zu zwanzig Meter lang und drei Meter breit werden und verfolgt ein ausgewähltes Ziel in dreihundert Metern Distanz, um sich dann mit seiner ganzen brennenden Masse darauf zu stürzen.
Schließt der Drache sein feuriges Maul um sein Opfer, das so für einige Sekunden mit Temperaturen von bis zu tausend Grad verbrannt wird, ehe sein flammender Leib sich in einer heftigen Feuersbrunst bis zu 25 Meter vom Aufschlagspunkt in die Umgebung verteilt. Die Geschwindigkeit des Drachen liegt bei 250 KKW (+25 KKW durch Elementarer Meister).
Fingerzeichen: Hund, Pferd, Affe, Schlange, Ochse, Tiger
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

X#~Katon: Hiransu no Jutsu~#X
Nach Beendigung des letzten Fingerzeichens erschafft der Anwender zwischen seinen Händen einen Speer aus Feuer. Dieser Speer wird anschließend mit hoher Geschwindigkeit auf das Ziel geworfen um beim ersten Kontakt seine volle Wirkung zu entfalten. Hierbei entlädt der Speer seine Energie kegelförmig in Flugrichtung und mit einer maximalen Ausdehnung von etwa 150 Metern.
Fingerzeichen: Drache, Schlange, Pferd, Drache, Pferd, Ochse, Eber, Tiger
Erfordert: Ninjutsuattribut 6


~#~Fuuton Ninjutsu~#~


~#~Fuuton: Michibiku Kaze (Wind Release: Guide Wind)~#~
Eine Grundfähigkeit aller Fuuton-Shinobi, die es ihnen erlaubt, die Luf in ihrer unmittelbaren Umgebung in Bewegung zu setzen oder zu beruhigen. So können sie Beispielsweise Luft in ein Feuer lenken, um es anzufachen, oder um Wäschestücke, um diese schneller zu trocknen. Der Anwender kann dabei nur Materialien manipulieren, die schon vorhanden sind, und das maximal bewegte Volumen liegt bei einem halben Kubikmeter je Einsatz. Die Stärke der erzeugten Bewegung entspricht maximal Windstärke 3.
Diese Jutsu erfordert die absolute Konzentration auf das Element, sodass sie im Kampf nicht anwendbar ist.
Fingerzeichen: keine, mind. 5 Sekunden Konzentration
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Fuuton: Soujiki no Jutsu~#~ H - H
Durch Aufrechterhalten des letzten Fingerzeichens entsteht entweder ein Sog zum Nutzer hin, welcher naheliegende Gegenstände heranziehen kann oder ein Windstoß vom Nutzer weg. Die Technik verbraucht konstant Chakra, solange sie aufrecht erhalten wird. NA1 erschafft eine Brise beziehungsweise einen Sog mit Windstärke 5. Bei jedem NA steigt die Windstärke um 1.
Fingerzeichen: Vogel, Eber, Ochse, Drache
Erfordert: NA1

~#~Fuuton: Kyou Iki No Jutsu~#~ H - H
Eine Technik, mit der der Benutzer Luft in seiner Lunge komprimieren kann und so in der Lage ist, die Luft für lange Zeit anzuhalten. Mit etwas Übung kann man die Luft mehrere Stunden anhalten. Diese Technik muss aufrecht erhalten werden.
Fingerzeichen: Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 1 für zehn Minuten, 2 für fünfzehn Minuten, 3 für fünfundzwanzig Minuten, 4 für eine Stunde, 5 für fünf Stunden, 6 für 12 Stunden.

~#~Fuuton: Daitoppa~#~
Der Anwender spuckt einen Windball, der das Ziel eine kleine Entfernung zurückstößt und umwirft. Mit zunehmendem Ninjutsuattribut kann dieser Ball größere Ausmaße annehmen und ein Ziel leicht meterweit zurückfliegen und herumwirbeln lassen. Gehaltene Gegenstände und Waffen können dabei aus der Hand fliegen.
Fingerzeichen: Ochse, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 2

~#~Fuuton: Reiki Kaze No Jutsu~#~ - H
Diese Jutsu erschafft eine Aura aus Wind um den Benutzer, die je nach Stärke Fernkampfwaffen abzuwehren vermag. Auf der geringsten Stufe kann Reiki Kaze Shuriken und ähnlich große solide Geschosse abwenden. Mit Ninjutsuattribut 4 wird die Aura auch gegen Kunai wirksam, wohingegen nur ein Großmeister (NA5) damit Pfeile und Bolzen abwehren kann. Geschosse, die noch schwerer sind, lassen sich mit dieser relativ einfachen Technik nicht fortblasen.
Natürlich ist es auch dem Anwender und anderen Personen unmöglich, unter der Schutzwirkung der Windaura aus deren Inneren entsprechende Geschosse abzufeuern. Reiki Kaze ist mit einem festen Radius von fünf Metern verhältnismäßig klein, bewegt sich jedoch mit dem Anwender.
Fingerzeichen: Vogel, Hase, Drache
Erfordert: Ninjutsuattribut 3

~#~Fuuton: Atsugai~#~
Der Anwender feuert einen nicht lenkbaren Strahl hochkomprimierter Luft aus seinem Mund ab, der großen Schaden verursacht. Auf Grund seiner Geradlinigkeit nur auf kurze Distanz verheerend. Bei NA3 beträgt dieses Areal fünf Meter. Pro weiterem NA weitere fünf Meter.
Fingerzeichen: Pferd, Ochse, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 3


~#~Fuuton: Karyuutachi (Wind Release: Swirling Current Cutting)~#~
Der Anwender erzeugt direkt über den Handinnenflächen tellergroße Scheiben aus extrem schnell rotierender Luft, die als gefährliche Nahkampfwaffe gebraucht oder geworfen werden können. Werden sie geworfen, sind sie nicht steuerbar und verlieren nach etwa 10 Metern ihre Fähigkeit durch Objekte zu schneiden.
Fingerzeichen: Vogel, Drache, Hund, Drache, Schlange, Vogel
Erfordert:
NA 3 um durch Holz zu schneiden
NA 5 um durch Stein zu schneiden

~#~Fuuton: Renkudan (Wind Release: Drilling Air Bullet)~#~
Das Renkudan ist ein Chakraaustoß ähnlich des Futon: Daitoppa und dessen Weiterentwicklung. Im Gegensatz zu dem genannten Jutsu stößt Renkudan das Opfer nicht nur davon, sondern bohrt sich wie ein Riesendrill in das erste Objekt das es berührt, wobei es problemlos einen Baum fällt oder eine Steinmauer normaler Dicke aufbrechen und durchschlagen kann, wobei durchaus gefährliche weitere Schrappnelle entstehen können. Die Mindestgröße des Renkudan ist die Größe des Oberkörpers eines erwachsenen Mannes, die bisher beobachtete maximale Größe ist die eines normal großen Menschen. Renkudan hat eine effektive Reichweite von 75 Metern.
Fingerzeichen: Vogel, Hase, Affe, Pferd
Erfordert: Ninjutsuattribut 4

~#~Fuuton: Kaze No Yaiba~#~
Erschafft vor dem Anwender eine Klinge aus Wind, die in der Lage ist Gegner oder andere Dinge zu durchschneiden. Die Jutsu zeigt sich als laut sirrendes Flimmern in der Luft und kommt auf eine Länge von zehn Metern. Sie fliegt geradeaus in die Richtung, in die das letzte Fingerzeichen zeigt. Kaze no Yaiba hat eine effektive Reichweite von hundert Metern und verliert vorher nicht signifikant an Kraft und Geschwindigkeit, egal was sie durchschlagen hat.
Fingerzeichen: Hund, Hase, Vogel, Drache, Tiger, Schlange, Drache, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

~#Fuuton: Wameki Goe Uindo Tatsu - Gebrüll des Winddrachen~#~
Der Anwender sammelt hochkonzentriertes Chakra in seiner Lunge und stößt dann eine enorme Luftdruckwelle aus, die eine Schneise der Zerstörung hinterlässt. Die Technik kann auf eine Reichweite von bis zu 20 Metern für schwere Prellungen und Blutergüsse sorgen und stößt getroffene Ziele mehrere Meter weit zurück.
Fingerzeichen: Affe, Eber, Schlange, Hund, Vogel, Drache
Erfordert: Ninjutsuattribut 5




~#~Doton Ninjutsu~#~


~#~Doton: Horu Ishi (Earth Release: Carve Stone)~#~
Eine Grundfähigkeit aller Doton-Shinobi, die es ihnen erlaubt, aus Erde oder Gestein Dinge zu gestalten. So können mit dieser Jutsu beispielsweise kleine Statuen, ein Bett oder eine Sitzegelegenheit aus dem Boden gehoben oder wieder darin versenkt werden. Der Anwender kann dabei nur Materialien manipulieren, die schon vorhanden sind. Das maximal bewegte Volumen liegt bei einem halben Kubikmeter je Einsatz.
Diese Jutsu erfordert die absolute Konzentration auf das Element, sodass sie im Kampf nicht anwendbar ist.
Fingerzeichen: keine, mind. 5 Sekunden Konzentration
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Doton : Shittori Jitsubo ~#~
Der Anwender legt nach Formen der Fingerzeichen die Hände auf den Boden, um dessen Konsistenz zu verändern. Zwischen Sand/Schlamm bis hin zu Stein kann der Boden dabei beliebig aufgelockert bzw. verfestigt werden. Die Verwandlung dringt dabei auch in die Tiefe. Für jedes NA erweitert sich der Radius um 10 Meter.
Fingerzeichen : Eber, Drache, Ochse, Schaf, Ratte, Eber
Erfordert : Ninjutsuattribut 1

~#~Do Tachi no Jutsu~#~
Erschafft aus Gestein eine spontane Übernachtungsmöglichkeit, sofern genügend Platz und Gestein vorhanden ist. Mit höherem NA steigt auch die Widerstandskraft.
Es dauert mindestens zehn Sekunden, bevor sich eine belastbare Struktur gebildet hat - vorher sind die so erzeugten Häuser sehr fragil und bieten keinen Schutz gegen Ninjutsu.
Fingerzeichen: Eber, Widder
Erfordert: NA1 (Eine Kuhle in der Erde), NA2 (Ein kleines Steinhaus für eine Person), NA3 (Ein Steinhaus von 40m²), NA4 (Eine Steinburg mit einem Obergeschoss mit 80m²), NA5 (Eine dreistöckige Steinburg mit 200m²), NA6 (Eine beliebig hohe Granitfestung mit 400m²)

~#~Doton: Naga Dokuga (Earth Release: Serpent Stings)~#~
Durch das Auflegen beider Hände auf den Boden erschafft der Anwender eine Schlange aus Stein in der Erde, die sich unterirdisch fortbewegt und den Gegner aus dem Boden angreift. Die Naga Dokuga kann sich bis zu einen Meter aus dem Boden strecken und einmalig mit ihren scharfen Steinzähnen zubeißen. Naga Dokuga bewegt sich bis zum Ziel mit einer Geschwindigkeit von 50 KKW, beißt dann aber blitzschnell zu - ein Ausweichen ist nur möglich, wenn man über besondere Sinne verfügt oder die Jutsu bereits erwartet. Ab NA4 ist der Biss stark genug, um Knochen zu brechen. Nach dem Angriff bleibt die Schlange in ihr Ziel verbissen.
Fingerzeichen: Schlange
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Doton : Doseki Tobikomi (Earth Seal : Art of the Earth Dive)~#~ H
Nach Formen der nötigen Fingerzeichen kann der Nutzer dieser Technik durch Erde tauchen als sei sie Wasser, und hinterlässt keine Spuren im Boden. Solange er taucht, verleiht die Jutsu ihm ein Gespür für die Erdoberfläche bis zu zehn Meter über ihm - er kann zwar nicht sehen, spürt aber, ob sich oberhalb seiner Position ein Haus befindet oder ein Mensch steht, und kann z.B. gezielt durch die Erde nach Dingen greifen.
Mit zunehmendem Ninjutsuattribut kann auch durch normales Gestein (NA5) oder härteste Gesteine wie Marmor und Granit getaucht werden (NA6). Dabei kann der Anwender jederzeit entscheiden, den Boden wieder als solide zu behandeln, sodass er nicht automatisch einsinkt und schwimmen muss. Kann nicht gleichzeitig mit ähnlichen Jutsu anderer Elemente genutzt werden.
Fingerzeichen: Eber , Hund, Ochse, Ratte, Schlange
Erfordert: Ninjutsuattribut 4

~#~Doton: Doro Gaeshi~#~ - D
Der Anwender spuckt eine große Masse Schlamm vor sich, welche sich innerhalb einer Sekunde zu einer schützenden Wand von bis zu drei Metern Höhe und fünf Metern Breite mit der Konsistenz von Lehm auftürmt. Die Wand kann gerade oder gebogen geformt sein, wie es dem Anwender eher nützt.
Fingerzeichen: Drache, Eber, Ratte
Erfordert: Ninjutsuattribut 3

~#~Doton: Giji Yoru no Jutsu~#~ H - D
Durch das rammen beider Hände in den Boden erzeugt der Anwender um sich und das Ziel herum einen Wall aus Gestein, welcher sich in wenigen Sekunden zu einer Kuppel zusammenschließt und beide im Inneren einschließt. Durch diese Wand fließt sein Chakra, weshalb sie sehr robust und kaum zu zerstören ist, seine Festigkeit aber verliert, sollte der Anwender die Hände vom Boden lösen. Die Festigkeit ist außerdem erst gegeben, sobald die Kuppel sich vollständig geformt hat und deshalb kann vorher mit vergleichsweise geringem Aufwand eingerissen werden, ist dementsprechend nur bedingt für Abwehrmaßnahmen geeignet.
Fingerzeichen: Hase, Drache, Ochse Schlange, Ochse
Erfordert: Ninjutsuattribut 4

~#~Doton: Hebi Kusari~#~
Durch das Auflegen beider Hände auf den Boden erschafft der Anwender mehrere Schlangen aus Stein, die sich durch den Boden fortbewegen und den Gegner von unten her angreifen um sich in seinen Gliedmaßen festzubeißen und ihn bewegungsunfähig machen sollen. Die Festigkeit der Schlangen entspricht der von Gestein, allerdings sind sie gegen Schläge anfällig, da spröde. NA4 für 4 Schlangen, NA5 für 8 Schlangen, NA6 für 15 Schlangen.
Fingerzeichen: Schlange, Ochse, Drache, Schlange
Erfordert: Ninjutsuattribut 4, Doton: Naga Dokuga

~#~Doton: Doryuheki~#~ - D
Genau wie bei der Doton: Doro Gaeshi erzeugt der Anwender einen schützenden Wall, der entweder aus vorhandener Erde emporschießen oder, wenn das Material nicht geeignet ist, vom Anwender in Form von Schlamm ausgespuckt werden kann. Unabhängig von der Methode bietet Doryuheki eine bis zu dreißig Meter lange und bis zu zehn Meter hohe Wand aus hartem Felsen, die beliebig verlaufen kann - sie muss nur dicht beim Dotonshi beginnen. Auf Wunsch kann sie sich auch direkt unter seinen Füßen erheben.
Fingerzeichen: Schlange, Widder, Ratte, Drache, Ochse
Erfordert: Ninjutsuattribut 5




~#~Kinton Ninjutsu~#~



~#~Kinton: Haisuinojin (Metal Release: Last Stand)~#~
Um die Unterarme des Anwenders, bildet sich eine Schicht aus stabilem Eisen, welche durchaus dazu in der Lage ist, Schwerthiebe oder andere Waffenhiebe zu blocken. Diese Technik wird in der Regel nur zur Defensive benutzt, da die Geschwindigkeit der Armbewegungen darunter leidet. Der Anwender kann sich jederzeit von den Manschetten befreien.
Fingerzeichen: Ratte, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Kinton: Kagi~#~
Der Anwender kann aus einem Stück Metall einen Schlüssel formen, der beim einführen in das Schloss die Form des echten Schlüssels annimmt und es somit ohne Beschädigung oder Hindernisse öffnen kann. Dabei hängt vom NA die Fähigkeit ab, auch kompliziertere Schlösser knacken zu können.
Fingerzeichen: Ratte
NA 1: Buntbartschlösser sind keine Hindernisse mehr
NA 2: Zylinderschlösser werden einem zugänglich
NA 3: nahezu jedes Schloss kann geknackt werden

~#~Kinton: Izumi Tetsu (Metal Release: Iron Spring)~#~
Dieses Jutsu entzieht der Umgebung metallische Erze und lässt sie in dickflüssiger Form an der Oberfläche erscheinen, als wenn eine neue Quelle aus Wasser angebohrt werden würde. Die Quellen dehnen sich auf der Oberfäche auf einen Umkreis aus, der vom NA abhängig ist. Jeder der in ein solches Areal hinein tritt wird deutlich verlangsamt.
Fingerzeichen: Drache, Ratte, Vogel, Pferd
Erfordert: Ninjutsuattribut 2 für eine Quelle von 3 Meter Radius, Ninjutsuattribut 4 für eine Quelle von 6 Meter Radius, Ninjutsuattribut 6 für eine Quelle von 12 Meter Radius

~#~Kinton: Hidora~#~
Kinton Hidora unterscheidet sich von dem normalen Hidora in der Eigenschaft, das es sich nur auf Metal anwenden lässt und dem Anwender nicht feindlich gegenübersteht, also diesen nicht attackieren wird, ganz im Gegensatz zum normalen Hidora. Außerdem dehnt es sich nicht über das anderthalbfache der Waffenlänge aus, verfügt aber über eine Art Intelligenz und wird einen Feind aktiv verfolgen bis dieser sich außerhalb der Waffenreichweite begibt.
Fingerzeichen: Widder, Drache, Vogel, Hase
Erfordert: NA 3 für 1 Kopf, NA 4 für 2 Köpfe, NA 5 für 3 Köpfe, NA 6 für 4 Köpfe

~#~Kinton: Mugen Inseki (Metal Release: Endless Striking Meteor)~#~ H
Der Anwender formt einen Kugel aus metallischen Materialien oder Erzen und lässt diesen durch die Luft auf seinen Gegner zufliegen. Die Kugel ist mäßig stabil und sehrgut steuerbar. Sie löst sich nach drei bis vier Attacken in Staub auf.
Fingerzeichen: Drache, Hund, Vogel, Drache, Hund, Tiger
Benötigt: Ninjutsuattribut 3

~#~Kinton: Kosei Bunshin no Jutsu (Metal Release: Steel Clone Technique)~#~
Der Anwender erschafft einen Doppelgänger aus Metall mit seinem aktuellen Aussehen, der eine kleine Menge metallischer Ausrüstung duplizieren kann (etwa eine Packung Kunai oder ein Schwert). Der Kinton Bunshin kann wie andere Doppelgänger Chakra erhalten und Techniken anwenden. Ein Kinton Bunshin hat die volle Kraft seines Anwenders, aber seine Geschwindigkeit ist um 30 Punkte geringer. Um einen Kinton Bunshin zu beschädigen, muss ein Angriff dickes Metall brechen können - er besitzt also eine Zähigkeit von stolzen 250 Punkten. Ninjutsu schädigen den Bunshin entsprechend seines Materials. Ein Kinton-Bunshin ist unbeschädigt auch mit Chakrasicht nicht vom Erschaffer zu unterscheiden, erste Kratzer ruinieren die Tarnung aber schon für das nackte Auge.
Fingerzeichen: Vogel, Tiger, Drache, Affe, Vogel, Drache.
Erfordert: Ninjutsuattribut 4, Bunshin no Jutsu

~#~Denjishaku no Jutsu~#~ - H
Diese Technik basiert auf einer einfachen, physikalischen Gesetzmäßigkeit. Von Strom durchflossene Leiter erzeugen in ihrer Umgebung ein Magnetfeld und selbiges erzeugt man durch diese Technik ebenso. Zuerst erschafft der Anwender hierbei eine Säule aus Eisen, die aus dem Untergrund an einer beliebigen Stelle etwa zwei Meter aus dem Boden heraus bricht. Um jene Säule wickeln sich augenblicklich nach deren Entstehung tausende hauchdünne Metalldrähte und den Abschluss der Technik bildet der Anwender dann damit, dass er sein Raiton-Chakra aktiviert und einen kleinen Strom durch jenes geschaffene Konstrukt leitet, welches bei Berührung aber nicht mehr als ein unangenehmes Ziehen verursacht. Dadurch erschafft er ein Magnetfeld, welches in der Lage ist, in größerem Umkreis mit sofortiger Wirkung alle ferromagnetischen Metalle und Gegenstände, die aus solchen Materialien bestehen, anzuziehen(Das gilt natürlich auch für den Anwender). Auch wenn eine kräftige Person durchaus in der Lage ist seine Waffen vor dem Magnetfeld zu schützen, so ist es dennoch schwierig mit den sich ständig verändernden Krafteinwirkungen auf die metallene Waffe präzise und genau zuzuschlagen, weshalb das Kämpfen mit dieser zum Nachteil wird. Der wirksame Radius hängt von der eingesetzten Chakramenge ab und das letzte Fingerzeichen muss aufrecht erhalten werden.
Fingerzeichen: Ochse, Pferd, Ochse, Ratte, Eber, Vogel, Widder
Erfordert: Ninjutsuattribut 4, Raiton und Kinton erlernt, NA4 für 30 Meter Radius, NA5 für 60 Meter Radius, NA6 für 100 Meter Radius

~#~Kinton: Kyodai Kaku~#~
Der Anwender erschafft aus den Mineralien, welche er aus dem Boden unter sich zieht, vor sich einen riesigen, tonnenschweren Würfel aus reinem Metall. Dieser ist sowohl stabil, als auch scharfkantig und kann, nachdem er die volle Größe erreicht hat, mit einem Chakraimpuls in eine beliebige Richtung mit hoher Geschwindigkeit gewürfelt werden. Die Wucht, mit der dies geschieht, sorgt dafür, dass der Würfel bis zu 100 Meter weit über und durch fast alles hinweg rollt, was sich ihm in den Weg stellt.
Fingerzeichen: Hund, Drache, Pferd, Tiger, Eber, Hase, Hund
Erfordert: NA5 für einen Würfel mit 5x5x5 Metern Kantenlänge, NA6 für 10x10x10 Meter


~#~Raiton Ninjutsu~#~


~#~Raiton: Dageki - Lightning Release: Shock~#~
Mit diesem Jutsu werden die Hände des Anwenders mit elektrischer Energie aufgeladen, die sich bei der nächsten Berührung eines Lebewesens oder leitenden Materials entlädt. Die Stärke des Schocks hängt von der eingesetzten Chakramenge ab - zunächst ist es nicht mehr als eine gewischt zu bekommen, danach wird es doch ziemlich schmerzhaft. Ab Ninjutsuattribut 3 hinterlässt die Entladung eine kleine Verbrennung und kann zu kurzfristigen Krämpfen führen - noch höhere Energien vergrößern das Areal, die Verbrennung wird aber nicht schwerer als bis zum zweiten Grad. Der Strom fließt bei Dageki immer recht oberflächlich - innere Organe werden nicht geschädigt.
Fingerzeichen: Drache, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 1

~#~Raiton: Kyuden (Kugelblitz)~#~
Der Anwender erzeugt einen Ball aus Elektrizität über den Handinnenflächen, den er auf einen Gegner schleudern kann. Der Kugelblitz hat eine Reichweite von bis zu fünfzig Metern, und richtet wenig echten Schaden an - ein Treffer ist allerdings ausgesprochen schmerzhaft. Ab NA3 kommt es nach einem Treffer auch zu Schäden an der nahegelegenen Muskulatur und damit ausgedehnterer Verletzung. Kyuden wird im Flug nicht von Wind beeinflusst und hat eine etwas erratische Flugbahn - es ist gut möglich dass die Kugel einen kleinen Haken schlägt, ehe sie ihr Ziel erreicht.
Fingerzeichen: Hase, Eber, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 2

~#~Raiton: Kaminari no Kumo (Sturmwolke)~#~ H
Diese Jutsu erschafft eine tiefschwarze Sturmwolke im Himmel über dem Ninjutsuka. Die Kaminari no Kuni ist relativ klein - 15*15 Meter und hängt nur fünfzig Meter hoch über dem Boden, hat es aber in sich - aus der dunklen Wolke ergießt sich ein beständiger, hartnäckiger Wolkenbruch, solange der Anwender das will. Das macht Personen die darunter stehen in kürzester Zeit klatschnass - und Kaminari no Kumo ist mit bis zu 100 KKW (+25 KKW durch Elementarer Meister) beweglich, falls der Anwender damit jemanden verfolgen möchte. Mit steigendem NA vergrößert sich die Fläche um je 5 m² und die Geschwindigkeit steigt um 50 KKW. Einige weitere Raiton-Jutsu bauen auf Kaminari no Kumo auf.
Fingerzeichen: Drache, Vogel, Schlange, Vogel
Erfordert: Ninjutsuattribut 3

~#~Raiton: Tate (Blitzschild)~# H
Der Raitonshi komprimiert Chakra in ein halbrundes, blau-weiß schimmerndes Energiefeld, das direkt vor seinen beiden ausgestreckten Händen entspringt und sich kuppelartig vor ihm aufbaut. Dagegen treffende Projektile werden verschmort oder durch elektromagnetische Effekte fortgeschleudert, Ninjutsu werden gemäß normalen Konfliktregeln abgehandelt. Dabei ist zu beachten dass Tate keine spezialisierte defensive Jutsu ist, sondern einen anderen, einzigartigen Vorteil bietet: Wenn ein Ninjutsu oder ein Angriff vom Schild blockiert wird, setzt dieser einen Blitzschlag wie durch Raiton: Geki wie mit NA4 frei, der in Richtung der Attacke ausschlägt. Befindet sich dort in einer Entfernung von zwanzig Meter kein Angreifer, trifft der Gegenschlag in das größte oder am besten leitende Objekt in dieser Richtung. Trifft ein Angreifer mit einer metallischen Nahkampfwaffe oder einem waffenlosen Angriff gegen Tate, kann er dem Gegenschlag nicht ausweichen.
Wird Raiton: Tate durch eine gleich starke Ninjutsu aufgelöst, zerfällt der Schild in mehrere, schwer zu beherrschende Kugelblitze - NA3, die wild in die Umgebung schlagen. Mit "Einhändige Fingerzeichen" kann Tate einhändig statt beidhändig gehalten werden, gilt jedoch immer noch als gewirkte Jutsu - parallel eine andere zu wirken würde Meister der Künste erfordern.
Fingerzeichen: Hase, Ochse, Tiger, Pferd, Eber
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

~#~Chidori~#~ H
Der Anwender sammelt Chakra in seiner Hand und formt daraus eine laut zirpenden Energieball, der eine ungeheure schneidende Qualität besitzt: Chidori fräst sich gleichermaßen durch Marmor, Granit, oder solide Metallwände, und ignoriert so banale Hindernisse wie einen Menschen natürlich komplett. Die Technik setzt keine Hitze frei, sodass sie für den Anwender eine recht sichere Nutzung ermöglicht.
Falls es aus der Beschreibung noch nicht klar geworden ist - Angriffe mit Chidori ignorieren jede Zähigkeit, sind aber nicht mit Taijutsumanövern kompatibel. Die Jutsu kann für maximal fünf Minuten gehalten werden ehe sie neu geformt werden muss. Gegen Ninjutsu oder vergleichbare Abwehrtechniken erzwingt Chidori einen Ninjutsukonflikt und besitzt die panzerbrechenden Eigenschaften aller Raiton-Jutsu.
Fingerzeichen: Affe, Drache, Ratte, Vogel, Ochse, Schlange, Hund, Tiger, Affe
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

~#~Raiton: Rairyuudan (Blitzdrachen)~#~
Der Ninjutsu konzentriert gewaltige elektrische Energien in einer schon vorhandenen Sturmwolke über ihm, die sich unter unheilvollem Leuchten und Donnergrollen auf bis zu dreihundert Meter Länge und Breite aufbläht und bis zu sechs Kilometer weit in die Höhe steigt. Einmal oben angelangt, beginnt die Wolke sturzbachartig zu regnen und gebiert gleichzeitig einen riesigen Drachen aus Sturmwolken und Blitz, dessen Körper in der Wolke verschwindet - nur sein hoch über dem Anwender hängendes Haupt ist klar zu erkennen. Dieser Blitzdrache ist eine zerstörerische Kraft von gewaltigem Format, die sich nur begrenzt beherrschen lasst - er speit eine Serie von riesigen, gegabelten Blitzen (vergleichbar mit Denki Keijibatsu) auf alles, was unter der Gewitterwolke über den Erdboden ragt - in einem Stadtviertel bleibt kaum ein Haus verschont, und Kämpfer auf freier Fläche haben eine sehr begrenzte Lebenserwartung. Nur der Anwender wird vom Feuer ausgespart - wenn er ebenfalls von einem Blitzschlag gefährdet wäre, wird der Drache stattdessen Bäume, Hügel oder Gebäude bombardieren, bis er wieder ein freies Schussfeld hat. Besonders gefressen hat der Drache fliegende Ziele, die bevorzugt beschossen werden.
Der Aufstieg der Kaminari no Kumo auf die notwendige Höhe nimmt je nach Wetterverhältnissen eine bis fünf Minuten in Anspruch. Eine schon vorhandene Gewitterwolke kann mit dieser Jutsu ebenfalls verändert werden - dann wird der Drachenkopf aus der Wolke gelöst und nach unten gezogen, was ebenfalls wenige Minuten dauert. Bis die Drachenwolke sich abreagiert hat, vergeht bis zu eine Stunde - abgesehen davon dass er selbst sicher ist, hat der Anwender keinen weiteren Einfluss darauf, und auch sein Tod beendet die Jutsu nicht.
Fingerzeichen: Hase, Vogel, Ochse, Vogel, Schlange, Drache, Tiger
Erfordert: Ninjutsuattribut 6, Raiton: Kaminari no Kumo

X#~Chidori Nagashi - Thousand Birds Current~# H - D
Die Ganzkörperversion des Chidori. Hier wird das Chakra, welches beim normalen Chidori in der Hand konzentriert wird, in Form eines geladenen Chakrastroms über die gesamte Körperoberfläche geleitet. Dadurch trägt der gesamte Körper des Raitonshi eine deutlich sichtbare, knisternde und funkensprühende Ladung - und die kann er mit beachtlichem Effekt einsetzen. Wann immer der Raitonshi es wünscht, kann er ohne weitere Fingerzeichen ein Ziel in fünf Metern Umkreis mit Chidori Nagashi angreifen - das manifestiert sich als weiß-blau glühender Lichtbogen, der direkt auf das Ziel überspringt; Ausweichen ist auf diese Distanz unmöglich. Der elektrische Schlag ist so mächtig, dass Shinobi davon zurückgeschleudert und über den ganzen Körper verbrannt werden; unmittelbar nach dem Angriff bleiben sie teilweise gelähmt (-50 KKW) und leicht desorientiert.
Chidori Nagashi ist sicht- und hörbar, zwischen Entladungen müssen mindestens dreißig Sekunden Wartezeit liegen, bis sich wieder genug Energie angesammelt hat. Um sich mit so viel Ladung auf dem Körper noch sicher zu bewegen darf der Raitonshi sich nicht schneller bewegen als 250 KKW und darf keinesfalls die Konzentration verlieren - wird er selbst von einem starken Angriff getroffen oder mit einer spezialisierten Technik abgelenkt wird, verliert er die Technik, ohne dass jemand zu schaden kommt - im schlimmsten Fall kann er selbst getroffen werden.
Fingerzeichen: Affe, Drache, Ratte, Vogel, Ochse, Schlange, Hund, Tiger, Affe, Vogel
Erfordert: Chidori, Ninjutsuattribut 6




~#~Medic~#~


Die Kunst, Leben zu nehmen ist bei den Shinobi nichts besonderes, sie ist sogar elementar für ein erfolgreiches Leben als Ninja.Die Kunst, Leben zu geben ist hingegen ein rar gesätes Talent. Es wird gemunkelt über eine geheime Ausbildungsstätte, wo talentierte junge Menschen zu sogenannten Medics ausgebildet werden und lernen, wie man mit Hilfe von Chakra oder einfachen Hilfsmitteln dem Tod von der Schippe springt.

Wer soetwas lernen will braucht Talent und Durchhaltevermögen. Und das nicht zu wenig, denn nach jeder Stufe folgt eine harte Prüfung.


~[Stufe I]

~[Grundwissen Anatomie]
Der angehende Arzt wird in die menschlichen Anatomie eingewiesen, das Grundwissen beschränkt sich dabei auf grundsätzliche Strukturen und die unmittelbaren Funktionen der verschiedenen Organsysteme - ein Medicschüler lernt alle Organe des Menschen und ihre Rolle im Körper kennen, wird aber noch nicht die Feinheiten der Chemie begreifen, die all das miteinander verbinden.

~[Frakturenwissen]
Gebrochene Arme oder Beine sind eines der häufigsten und störendsten Probleme im Shinobialltag, sodass sie einen besonderen Unterrichtsschwerpunkt darstellen. Um Brüche heilen zu können, muss der Medic nämlich nicht nur über Anordnung und Anzahl der Knochen im menschlichen Körper Bescheid wissen, sondern auch ganz praktische Fragen beantworten können - etwa, wie genau man einen Bruch ohne Röntgenbild am besten ruhigstellt, damit die Natur ihre Arbeit tun kann, und welche vielfältigen Möglichkeiten der chirurgischen Reparatur es für gebrochene Knochen gibt.

~[[Erste Hilfe: Medic]]
Während alle Shinobi in der Lage sind einfache erste Hilfe zu leisten, sind Medics mit deutlich mehr Vorkehrungen ausgerüstet als einfachen Verbänden und Pflastern. Sie haben einige Arzneimittel dabei, die ihnen das Retten der Verwundeten erleichtern - Desinfektionsmittel, Schmerzmittel, sowie einfache Medikamente zur Schock- und Notfallbehandlung - und sind in deren Anwendung geschult. Ein Medic-Schüler kann Wunden nähen, sofern die Ränder sich noch zusammenbringen lassen, Schmerzen zumindest erleichtern, und auch wie man einen Atemweg sichert ist ihm grunsätzlich bekannt. Lebensbedrohliche Notfälle kann er so zeitweilig einigermaßen stabil halten, auch wenn eine Heilung sein Vermögen weit übersteigt.


~[Stufe II]

~[Fortgeschrittenes Wissen im Bereich der Anatomie]
Wurden zunächst Grundaufbau und Funktion erörtert, geht es jetzt ins Detail - und zwar richtig. Alles, was im Körper einen Namen trägt, wird durchexerziert - und in der Anatomie haben so gut wie alle Dinge zwei Namen. Der fortgeschrittene Schüler kann kleine Blutgefäße an der Hand ebenso benennen wie die Segmente der Leber, und kennt auch die Mikroskopie der menschlichen Organe.

~[Einfache Kräuterkunde]
Jeder Medic sollte in der Lage sein einfachste Medikamente gegen sie Symptome gewöhnlicher Krankheiten aus den vorhandenen Ressourcen zu gewinnen. Auf diesem Lernstand bewegen sich die improvisierten Arzneien auf dem Niveau von Tees - sie lindern Beschwerden ein wenig, sind aber sicher nicht lebensrettend.
Da Medizin und Gift oft nahe beieinander liegen kann er sein Wissen auch nutzen, um Gegengifte herzustellen. Dafür muss die eigene Medic-Stufe der Stufe des Giftes entsprechen, und der Medic muss erkennen gegen welches Gift er vorgehen möchte.

~[Anamnese]
Man versteht schon ein wenig von Form und Funktion des Körpers, aber was hilft das, wenn der Patient seine Probleme nicht in anatomischen Begriffen schildern kann? Anamnese ist die Kunst der ärztlichen Untersuchung mithilfe von Worten - dem Schüler wird eingebläut, alles abzufragen, was für eine Diagnose und geplante Behandlungen möglicherweise von Bedeutung sein könnte, und er lernt grundsätzliches über die vielen Missverständisse die bei diesem Gespräch auftauchen können - etwa, welche Details die meisten Patienten erst beim zweiten Nachfragen erinnern.

~[Reinheit]
Es ist selbstverständlich, dass ein Arzt seine Hände möglichst keimfrei halten sollte - und Medic haben die besondere Gnade, dafür wenig Alkohol und Handschuhe zu benötigen. Mit einer einfachen Chakratechnik reinigt der Medic seine Hände, Unterarme, und jedes Instrument das er hält augenblicklich von allen Keimen und verhindert auf diese Weise, dass Bakterien durch sein Zutun in eine Wunde gelangen - im Zweifel kann er also immer und überall steril operieren, wenn nicht von irgendwo anders Keime in die Wunde gelangen. Einen Mundschutz sollte man allerdings dennoch dabei haben.

~[Oberflächliche Heilung]
Der Medic ist in der Lage kleinere, offene Wunden mit Chakra zu stimulieren, um den Wundheilungsprozess zu beschleunigen - auf diese Art kann man kleine, oberflächliche Kratzer sofort zum Verschwinden bringen. Für alles, was eine kleine Schürfwunde übersteigt, ist diese Technik nicht stark genug und bewirkt lediglich eine Kühlung der Wunde, sodass die Schmerzen ein wenig nachlassen. Die Chakrakosten entsprechen CA2. Auf Personen mit "Langsame Wundheilung" wirkt die Technik nur mit deutlich mehr Energieaufwand (CA3).


~[Stufe III]

[Physiologie und Biochemie]
Wer die Anatomie gemeistert hat, kann sich der Wissenschaft von der Funktion des Körpers widmen - er lernt jetzt nicht, wie die Organe aussehen, sondern wie sie funktionieren und was die medizinische Erwartung an Herz, Lungen, Nieren etc. eines gesunden Menschen verschiedener Altersstufen ist, und wie verschiedene Krankheiten diese Organfunktionen verändern. Auch die vielen Stoffe, die der Organismus herstellt und die ihn durchlaufen können, werden studiert, sodass ein Medic erst an diesem Punkt tatsächlich wirklich begreift, was einen Menschen am Leben hält - und erst damit hat er die theoretische Grundlage, mehr zu leisten als Notfallversorgung.

~[Untersuchung]
Am wichtigsten ist es, herauszufinden, was dem Patienten fehlt - falls der gebrochene Knochen nicht offensichtlich ist oder der Patient genau weiß, was seine Krankheit ist, muss man ihn dafür tatsächlich meistens anfassen - und wie genau man das macht, wird als körperliche Untersuchung gelehrt. Auf Stufe III kann der Medic einen normalen Menschen innerhalb weniger Minuten von Kopf bis Fuß durchuntersuchen (Kopf, Herz, Lunge, Bauch, Haut, Reflexe ...) und hat am Ende eine Menge über den Gesundheitszustand des Patienten gelernt.

~Shousen Jutsu - Wound Clip Technique
Die erste, eigentliche Heiljutsu. Der Medic konzentriert sein Chakra auf den Handflächen und nutzt dieses um die Zellregeneration zu beschleunigen und Wunden zu schließen - abhängig von der Tiefe und Komplexität der Wunde nimmt dieser Prozess eine Minute bis zu einer Stunde in Anspruch. Heilung kostet immer sehr viel Chakra - wie viel genau ist von der Größe der Wunde abhängig: Sind nur Haut und Unterhautfett betroffen und ist die Wunde nicht zu groß, fallen AP4-Kosten an. Die Reparatur zerstörter Muskulatur, Blutgefäße und Nerven hat die Kosten einer AP5-Jutsu. Zerstörte Organe oder gebrochene Knochen können mit Shousen Jutsu nicht geheilt werden. Der Medic muss für die Heilung seine Hände dicht über die Wunde bringen und während des gesamten Vorgangs dort belassen - und dass es eine Menge Konzentration erfordert, ist hoffentlich klar. Ist die Heilung einer solchen Wunde abgeschlossen, ist das Gewebe so gut wie neu, Narben bleiben in der Regel nicht zurück. Ist die Wunde stark verschmutzt oder zumindest nicht sauber genug, kostet das Entfernen von Keimen zusätzlich AP3, für Patienten mit Langsamer Wundheilung wird ebenfalls ein AP3-Aufschlag fällig. Diese Jutsu wirkt nicht bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten.

~Eisei Kanashibari no Jutsu - Medical Paralysis Technique
Medics verfügen über die Möglichkeit ihre Patienten zu lähmen, falls das erforderlich sein sollte - bei Operationen ist es in der Regel ein großer Vorteil, weil man dann nicht durch reflexhaft angespannte Muskeln schneiden muss. Allerdings hat diese Variante kaum kämpferischen Wert, und der Grund ist einfach: Die Jutsu wirkt nur, wenn der Patient sich zunächst freiwillig lähmen lässt und der Medic den Patienten zunächst zehn Sekunden lang berührt. Das Medic-Kanashibari lähmt den Bewegunsapparat zudem selektiv - wenn der Patient während der Operation sprechen oder sitzen muss, ist das mit dieser Jutsu möglich. Eisei Kanashibari wirkt bis zu drei Stunden, wenn der Anwender es so lang aufrecht erhält.
Erfordert: Chakraverbrauch berechnet sich wie AP5

~Kossetsu Shujutsu - Fracture Operation
Gebrochene Knochen zu richten ist ein etwas anderes Handwerk als der Verschluss einer Wunde - vor allem weil zunächst einmal alles an den richtigen Platz gebracht werden muss, ehe man den Knochen mittels Chakra zur Heilung anregt. Daher besteht der Hauptteil dieser Medicjutsu darin, komplizierte Brüche - zahlreiche Fragmente, vom Knochen getrennte Muskulatur - wieder so auszurichten, dass alles ist wo es hingehört, und mögliche Verschmutzung nicht in der Wunde bleibt. Liegt schließlich alles dort wo es sein sollte, kann der Medic den Knochen noch behelfsmäßig stabilisieren und zur Heilung anregen - der Patient kann die Fraktur anschließend mit seinem eigenen Körpergewicht belasten, was allerdings höllisch wehtun dürfte, und bis zur tatsächlichen Heilung vergehen drei Wochen. Kossetsu Shujutsu kostet AP4 für die Neuorganisation einer einzelnen Bruchstelle. Lässt sich bereits mit einem einfachen Handgriff alles richten und geht es nur um die Stabilisation und Beschleunigung der Heilung, sinken die Kosten auf AP3. Für Patienten mit langsamer Wundheilung wird ein Aufschlag von AP3 fällig. Knochen richten kann man auch bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten - allerdings unter brüllenden Schmerzen.

~Saisei - Resuscitation - H
Erste Hilfe ist eine wunderbare Sache, aber man kann sie meistens nicht an einem Kameraden durchführen den man gerade aus der Gefahrenzone bringt - um dieses Dilemma zu lösen, existiert Saisei. Im Kern ist es eine sehr einfache Jutsu, die nichts weiter leistet als das Herz rhythmisch zu komprimieren und ein paar Mal in der Minute das Zwerchfell zur Atmung anregt. Dennoch - mithilfe von Saisei kann der Medic einen Schwerkranken über mehrere Stunden am Leben erhalten, ohne einen Helfer zu benötigen, und er selbst hat die Hände frei um Medikamente zu geben oder einen Transport zu arrangieren.
Saisei erfordert pro angefangener Stunde Reanimation AP4-Kosten. Im Prinzip kann man einen Menschen beliebig lange reanimieren - je nachdem, warum er in diesen Zustand gekommen ist, wird er dabei aber irgendwann versterben. Wirkt bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten und Langsamer Wundheilung uneingeschränkt.

~Chidome - Hemostasis
Der Medic kann vielleicht den Kreislauf aufrecht erhalten, aber was nützt das wenn ein großes Loch drin ist? Mit Chidome kann der Medic seine Hand mit einem blutstillenden Chakra aufladen und so selektiv das Blut direkt unter seiner Hand zur Gerinnung bringen - sollte sein Patient innerlich bluten, muss also zunächst operiert werden. Chidome wird vor allem bei Verletzungen stark durchbluteter Organe eingesetzt, die sich nicht durch Shousen Jutsu heilen lassen, oder wenn der Blutverlust während der Heilung zu stark wäre. Für Patienten mit langsamer Wundheilung ist ein AP3-Aufschlag erforderlich. Diese Jutsu wirkt nicht bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten.
Fingerzeichen: Keine
Erfordert: AP3-Kosten

[Feldmedic - Sonderstufe]

Die Arbeit im Krankenhaus ist eine Sache, aber der Einsatz auf einem Schlachtfeld eine ganz andere. Die reguläre Medicausbildung deckt den Feldeinsatz nur in Teilen ab, aber es gibt Shinobi auf dem Weg des Medic, auch die weitreichenderen und weniger direkt ersichtlichen Probleme eines Einsatzes in der Schlacht zu bewältigen lernen und die sich ganz dem Dienst an der Front verschreiben und dort wahre Wunder unter schwierigsten Bedingungen vollbringen können.

~[Schlachterfahren]
Ein Feldmedic muss lernen, auch unter widrigen Bedingungen konzentriert zu arbeiten. Während der Ausbildung wird in scharfen Einsätzen sowie realistischen Übungen eine emotionale Abhärtung gegen das Grauen eines Schlachtfeldes trainiert. Der Medic lernt, sich trotz Schlachtenlärm und grausamer Szenen ringsum auf seinen Patienten und die Rettung von dessen Leben zu konzentrieren.

~[Triage]
Iryounin sind normalerweise mit Shinobi-Teams unterwegs - Gruppen a drei oder vier, von denen in der Regel nicht alle gleichzeitig verletzt werden. Wenn man Großeinsätze oder gar Feldschlachten versorgen muss, sieht das allerdings schon anders aus, und man hat keine Zeit für alle Verletzten. Als zuständiger Arzt muss man daher alle Patienten routiniert nach der Schwere ihres Zustands und ihren Überlebenschancen einteilen und in dieser Reihenfolge behandeln - wer nur leidet, aber nicht stirbt, muss warten, und wer zu schlechte Aussichten hat, wird aufgegeben. Eine kalte Logik, der ein Feldmedic sich jedoch unterwerfen muss.

~[Führung]
Es ist wichtig, dass ein Feldmedic in der Lage ist, andere Helfer zu koordinieren, egal, ob es sich dabei um ausgebildete Medics oder Sanitäter handelt oder um zivile Ersthelfer mit nur geringen medizinischen Kenntnissen. Der Anwärter wird in verschiedene grundlegende Vorgehensweisen eingewiesen und lernt, als Truppführer zu agieren und Befehle zu geben, ebenso, wie er darin geschult wird, von der Situation überforderte aber willige Helfer zu beruhigen und zu lenken.

~Okyu Kekkou - Emergency Circulation - H
Manchmal kommt es zu schwersten Verletzungen, die Herz und Lunge derart beschädigen, dass eine Reanimation nicht sinnvoll erscheint - insbesondere Ninjutsu können solche Zustände hervorrufen. Obwohl man diese Patienten im Rahmen der Triage normalerweise aufgeben würde, kann es sein dass sie aus strategischen Gründen so wichtig sind, dass eine Behandlung versucht werden muss - in solchen Fällen kommt Okyu Kekko ins Spiel. Der Medic erzeugt nur mithilfe seines Chakras einen rudimentären Kreislauf und zwingt Umgebungssauerstoff fast schon gewaltsam in den versagenden Organismus, während Verfallsprodukte ausgeleitet werden. Damit kann er die Funktion einer Herz-Lungen-Maschine und Dialyse ersetzen und den Körper zumindest in gewisser Hinsicht am Leben erhalten - die langfristigen Ergebnisse (vor allem ob der Patient ein Pflegefall wird oder nicht) hängen sehr davon ab, wie spät diese Notfallbehandlung eingeleitet wurde. Okyu Kekkou kann auch genutzt werden, um abgetrennte Gliedmaßen am Leben zu halten, bis eine operative Versorgung möglich ist. Neben den Aktivierungskosten muss der Medic jede Stunde 20 CP aufbringen um die Jutsu aufrecht zu erhalten.
Fingerzeichen: Hase, Vogel, Tiger, Drache, Pferd
Chakrakosten: AP5

~Chinseii - Straitjacket
Im Feld muss man manchmal bedauerliche Entscheidungen treffen, um die Sicherheit der Menschen in seiner Obhut zu gewährleisten - ebenso wie in der Medizin auch. Wenn Medizin und Feld in der Person eines Feldmedic zusammenkommen, wird es also besonders radikal. Falls Patienten in Notsituationen Hilfe verweigern, aggressiv werden oder flüchten (zum Beispiel auch unter dem Einfluss von Genjutsu) kann der Feldmedic sie mit dieser Jutsu auch gegen ihren Willen paralysieren - ähnlich wie ein Oinin mit Kanashibari. Chinseii setzt voraus, dass der Medic das Ziel für zehn Sekunden berührt und das Level des Ziels mindestens zehn Level unter seinem eigenen liegt, und kann für bis zu zwei Stunden aufrecht erhalten werden. Die Atemmuskulatur wird von der Jutsu immer ausgespart.
Kosten: AP5

~[Jufu]
Jufu sind mit Siegelzeichen beschriebene Papierstreifen, die von den Feldmedics verwendet werden, um sich den langwierigen Prozess einer Heilungsjutsu ersparen zu können, wenn es schnell gehen muss. Die Siegel sind dadurch weniger genau auf den Patienten abgestimmt, können dafür aber schnell angebracht werden und sind beispielsweise auch nützlich, wenn eine große Menge von Patienten versorgt werden muss und nur wenig medizinisches Personal zur Verfügung steht. Ein Jufu kann eine Anwendung von Shousen Jutsu oder Koussetsu Shujutsu speichern und wird freigesetzt, indem man es auf die verwundete Stelle presst. Der Medic, der sie beschriftet, muss das nötige Chakra im Voraus ausgeben - alle relevanten Aufschläge eingeschlossen. Wenn er nicht genügend Chakra eingesetzt haben sollte, funktioniert der Siegelstreifen nicht - etwa weil der Patient unerwarteterweise unter langsamer Wundheilung leiden sollte. Die Qualität der Heilung ist natürlich schlechter als durch einen Medic selbst - einfache Verletzungen oder Brüche werden so oder so versorgt, aber ein Trümmerbruch oder eine hässliche Wunde muss möglicherweise erneut operiert werden, weil das Jufu nur einen minimalen Wundverschluss gewährleistet hat. Jufu sind nicht so stabil wie herkömmliche Siegel und verlieren nach etwa fünfzehn Tagen ihre Wirksamkeit, sodass sie nicht beliebig lange bevorratet werden können.

~Not-OP
Man hört oft, dass Medic Wunder vollbringen können, und unabhängig von der Frage ob der Begriff so geschickt gewählt ist, sie können zweifellos auch dramatische Verletzungen wieder heilen. Allerdings brauchen sie fast immer Zeit, und das ist ein kostbares Gut, mit dem Shinobi ohnehin streng haushalten müssen. Einem erfahrenen Feldmedic steht eine Jutsu zur Verfügung, die langwierige Operationen mit mehreren Ärzten, Maschinen, und Medikamenten im Gegenwert einer Luxusvilla umgehen kann - um einen Preis.
Myouyaku restauriert einen Verletzten mit intakter Kreislauf- und Hirnfunktion (auch, wenn diese z.B. durch Okyu Kekkou zustande kommen) innerhalb weniger Minuten zu vollem Bewusstsein, körperlicher Belastbarkeit, und äußerlicher Gesundheit. Der Preis dafür? Die Menge an Medicchakra, die der Medic für diese Jutsu in seinen Patienten pumpt, führt bei diesem zur Beinahe-Überlastung des Chakrasystems - er kann für die nächsten drei Tage nur sehr ineffizient (Kostenaufschlag von 20 CP) und mit großer Mühe Chakra schmieden (wirkt wie die 10-GP-Version von Chakrabrand). Während dieses Zeitraums kann er nicht erneut mit Myouyaku behandelt werden - dies wäre tödlich. Keine Einschränkung durch Langsame Wundheilung, nicht wirksam bei Abnormem Heilungsverhalten.
Fingerzeichen: Drache, Schlange, Vogel, Eber, Affe, Tiger, Drache, Hase
Kosten: AP6

~[Stufe IV]

~Reiseapotheke
Ein erfahrener Medic ist nicht nur ein Experte in der Kräuterkunde, der seine Fundstücke aus der Natur zu Tinkturen oder Pillen aufbereiten kann, sondern ist kennt auch sein Arzneibuch in- und auswendig. Pflanzen zu suchen kostet schließlich Zeit, und die richtige zu finden ist oft genug Glückssache. Neben der Ausrüstung eines normalen Medic-Notfallkoffers kann er nun auch eine Menge anderer Fertigarzneimittel mit sich führen, teils auch mit recht spezialiserten Anwendungen - ein Medic dieser Stufe kann die meisten Notfälle medikamentös behandeln, wenn es dafür ein Medikament gibt, und ist in der pharmakologischen Therapie so bewandert wie ein gut ausgebildeter normaler Arzt auch.

~Chakrauntersuchung
Manchmal reicht eine normale körperliche Untersuchung nicht oder ist unmöglich - sei es weil man gerade kein Stethoskop hat oder der Patient in fünf Minuten tot sein wird - und der Medic muss dennoch wissen, wie es um die Funktion der Organe bestellt ist. Mithilfe verschiedener Chakratechniken, die ihm auf dieser Stufe bekannt sind, kann er die normale Untersuchung durchführen, einfach indem er seinen Patienten berührt und sich für zehn Sekunden konzentriert.

~Chakra no Mesu - Chakra Scalpel - H
Wunden zu schließen ist das eine, aber manchmal ist es notwendig, gewisse Teile aus dem Körper zu entfernen - sei es eine Entzündung, ein Tumor, oder am Ende noch irgendwelche Fremdkörper, die auf abenteuerlichem Wege dort hinein gelangt sind. Um die Haut zu durchdringen und gleichzeitig so wenig Schaden wie möglich anzurichten, existiert das Chakraskalpell - eine schmalste Klinge aus Chakra, die sich von der Hand des Medic vorschiebt und Gewebe schneidet wie Butter. Die genauen Eigenschaften lassen sich durch gezielte Stimulation variieren, sodass man eine Klinge erzeugen kann, die nur Stoff schneidet, um schnell und unkompliziert durch störende Kleidung zu kommen, und bei Operationen sicherstellen kann, nicht versehentlich einen Nerven zu verletzen. Wenn man sich in seinem Operationsgebiet sicher fühlt, kann man das Skalpell auch modifizieren, die Haut nicht zu schneiden, sodass keine oberflächliche Wunde entsteht - dieser Ansatz bleibt meistens kleiner Chirurgie vorbehalten.
Das Chakraskalpell ist maximal fünf Zentimeter lang und schneidet niemals durch Stein oder Metall. Schafft es der Medic im Kampf, jemanden mit der kurzen Klinge zu schneiden, spielt die Zähigkeit des Gegners effektiv keine Rolle, die Klinge kann jedoch wie ein Ninjutsu abgewehrt werden. Während man ein Chakraskalpell führt, kann man keine Fingerzeichen formen.
Fingerzeichen: Tiger, Pferd, Hase, Ratte, Hund
Kosten: AP4

~Suji Fuusa - Muscle Block
Der Medic überzieht eine seiner Hände mit aggressivem Chakra, das sich bei Berührung eines Menschen binnen dreißig Sekunden schlagartig in die Muskulatur entlädt und dort die elektrische Überleitung blockiert. Der Effekt ist eine teilweise oder vollständige Lähmung der berührten Gliedmaße oder der vorderen/hinteren Rumpfmuskulatur. Wird ein Arm oder Bein getroffen, verliert das Opfer darin 100 KKW und einen Teil der Feinmotorik, ein Treffer am Rumpf wird die Koordination und Laufgeschwindigkeit ähnlich stark einschränken. Suji Fuusa kann mehrmals auf eine Region angewandt werden - erreicht der KKW null, ist die Lähmung komplett. Die Muskelblockade hält etwa zehn Minuten an.
Fingerzeichen: Tiger, Widder, Ochse
Kosten: CA4

[i]~In'yu Shometsu - Yin Healing Wound Destruction

Der Medic konzentriert Chakra in einer größeren Körperregion (Arm, Bein, Bauch, Brust, Kopf) und hält es "in Reserve" für den Fall dass dort eine Verletzung eintritt. Kommt es dazu, werden alle entstandenen Schäden fünf Sekunden später fast sofort wieder geheilt - Hautwunden wachsen zu, Knochen rücken sich selbsttätig wieder ein. Gehirnverletzungen können mit dieser Technik nicht geheilt werden.
In'yu Shometsu erfordert das Berühren der Zielperson und lässt sich maximal eine halbe Stunde halten, danach verfliegt die Technik. Es kann immer nur eine Körperregion mit Chakra geladen werden. Bei Langsamer Wundheilung ist die Heilung oft unvollständig und lässt leichte Verletzungen zurück, die im Anschluss weiterbehandelt werden müssen. Diese Jutsu wirkt nicht bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten.
Fingerzeichen: Drache, Pferd, Schlange, Eber, Hund
Kosten: AP5

~Saikan Chushutsu no Jutsu - Delicate Illness Extraction Technique
Diese Jutsu erlaubt es, Gifte oder Krankheitserreger direkt aus der Blutbahn zu ziehen, nachdem zuvor mit dem Chakraskalpell eine große Vene freigelegt wurde. Anschließend wird der sterile Flüssigkeit mittels Chakra bewegt und in das Gefäß eingeleitet. Anschließend führt der Medic seine Flüssigkeit durch die Blutbahn, und nimmt den gewünschten Giftstoff oder Krankheitserreger darin auf, um ihn dann mit der Flüssigkeit aus dem Körper zu ziehen. Dieser Prozess kann je nach Komplexität und Menge des unerwünschten Stoffs zwischen einer und vier Stunden Zeit in Anspruch nehmen und mehrere Liter Flüssigkeit verbrauchen. Saikan Chushutsu ist für den Körper sehr belastend und häufig auch schmerzhaft, sodass man sie in der Regel für Notfälle zurückhält. Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten können hiermit nicht behandelt werden, da sich die Flüssigkeit nicht in ihre Gefäße einleiten lässt.
Erfordert: CA5-Kosten

~Shoudoku - Sterilisation
Es wäre unsinnig, größere Mengen keimfreien Wassers mit sich herumzuschleppen, aber manchmal braucht man genau das - sei es für Medicjutsu oder um eine Infusionslösung herzustellen. Und manchmal muss man auch mitten im Matsch operieren ... Ein erfahrener Medic kann auf der Basis seiner einfachen Desinfektionsjutsu seine ganze Umgebung und alles, was sich dort befindet keimfrei machen und für die nächsten Stunden auch das Eindringen neuer Mikroorganismen verhindern - sichtbare Freisetzung von leuchtendem Medicchakra inklusive. Bei Anwendung der Jutsu bildet sich eine komplett aseptische Aura um den Medic, die in alle Richtungen fünf Meter weit reicht und für die nächsten fünf Stunden am Ort der Anwendung verbleibt. Auch neu in die sterile Zone gebrachte Dinge und Personen werden von Keimem befreit - und das ziemlich gewaltsam, was für Menschen auch mal unangenehm sein kann.
Fingerzeichen: Vogel, Hund, Widder, Drache
Erfordert: CA5-Kosten


~[Stufe V]

~[[Spezielle Chakradiagnose]]
Manche Krankheiten sind fies. Sie manifestieren sich in Funktionsstörungen, die mit einfacheren Mitteln kaum zu fassen oder wenigstens zu unterscheiden sind und die fortgeschrittene medizinische Apparate zur Diagnose erfordern - oder einen sehr erfahrenen Medic. Mit der Speziellen Chakradiagnose kann ein Medic nahezu alle Geräte eines hochmodernen Krankenhauses ersetzen und der Patient unter seinen Händen wird zu Glas - was sich hiermit nicht irgendwie finden lässt, ist entweder eine Rarität oder die Domäne der Yamanaka. Für die Untersuchung eines Organsystems mit spezieller Chakradiagnose sind fünf Minuten Zeit und AP5-Kosten erforderlich.

~[Spezialgebiet]
Die Medizin ist ein weites Feld, und auch wenn Medics natürlich immer Spezialisten für die Notfallversorgung von Shinobi sind, haben viele daneben ein anderes Steckenpferd - das Herz, die Lungen, das Nervensystem ... ein Medic dieser Stufe hat sich genügend Wissen angelesen und Patienten behandelt, um in einem dieser Felder als ausgewiesener Spezialist gelten zu können, der auch ohne seine Ninjafertigkeiten ein hervorragender Arzt wäre. Das Spezialgebiet muss in der Jutsuliste angegeben werden.

~[Harimasui - Acupuncture Anaesthesia]
Durch spezielle Akupunkturtechniken kann der Medic seinen Patienten bei vollen Bewusstsein operieren, indem er Senbon an kritischen Chakrapunkten einsteckt. Diese blockieren die Schmerzwahrnehmung für die betroffene Region vollständig, sodass selbst große Operationen mit wenig Aufwand an Medikamenten und Personal möglich wären. Wirkt nicht bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten.

~Chakura no Shuuchuu - Chakra Concentration
Der Medic konzentriert kurz vor dem Angriff eine erhebliche Menge Chakra in einem Arm oder Bein, sodass seine Bewegung zusätzliche Kraft erhält. Chakura no Shuuchuu verleiht einem einzelnen Arm oder Bein einen KKW-Bonus von 50 Punkten auf Kraft, verfliegt jedoch nach einer Minute wieder. Die Technik ist nicht mit Taijutsu-Techniken kompatibel, sondern stellt eine Art Ersatz dafür dar - sie erreicht das, was beim Taijutsu Training und Übung erfordert, durch medizinisch präzise Muskelstimulation.
Fingerzeichen: Keine
Erfordert: AP4-Kosten

~Saibo no Kassei Jutsu - Cell Activation Technique
Notfallversorgung, Knochenreparatur und die normale Heilung sind in manchen Fällen nicht genug: Wenn große Teile der Körperoberfläche zerstört wurden, wenn der Patient an allen Ecken und Enden blutet, und wenn die inneren Organe beschädigt sind, ist eine Operation verbunden mit dieser Jutsu notwendig. Saibo no Kassei kann alle prinzipiell noch lebensfähige Organen regenerieren oder durch Transplantate ersetzen, soweit diese verfügbar sind, und erlaubt den Versuch, nahezu jeden noch lebenden Patienten zu retten. Die Erfolgsaussichten hängen erheblich von der verfügbaren Ausrüstung (Medikamente, Transplantate ...), der Zeit bis zur Operation, und der Anzahl der Teilnehmer ab - eine gerissen Leber allein ist für einen Medic dieses Kalibers in ein bis zwei Stunden zu beheben, doch je komplexer die Situation, desto geringer die Chance, dass ein einzelner Medic das Leben retten kann.
Ob ein Schwerverletzter in einer gegebenen Situation zu retten ist und wie viel Chakra das insgesamt erfordert, liegt im Ermessen von Gaia. Nicht jeder Teilnehmer der Operation muss die Jutsu selbst beherrschen, auch wenn das die Erfolgsaussichten sicherlich steigert. Patienten mit langsamer Wundheilung haben ein hohes Risiko, nach der Operation Komplikationen davonzutragen (Wundinfekt, Nachblutung, Nahtschwäche) die ihren Heilungsverlauf verlängern. Diese Jutsu wirkt nicht bei Patienten mit Abnormem Heilungsverhalten - ein Medic dieser Stufe kann sie nur konventionell operieren und auf das beste hoffen (keine Chakrakosten).
Erfordert: bei Bedarf Transplantate, Chakraverbrauch mind. AP5 für jeden Teilnehmer

~Tensei Jutsu - Life Transfer Technique
Tensei Jutsu stellt das ultimative Opfer dar, dass ein Medic für einen anderen Menschen bringen kann - sein eigenes Leben in die Waagschale zu werfen, damit ein anderer geheilt wird. Bei Anwendung dieser Technik greift der Medic den Teil seines Chakra an, der unverrückbar zum eigenen Körper gehört, wandelt ihn in besonders machtvolles Medicchakra um, und lässt dieses ohne Rückhalt in den fremden Organismus fließen. Sofern der Körper des Empfängers noch vorhanden und seine Seele nicht gebannt ist, wird er auf jeden Fall geheilt - und der Medic verliert aller Voraussicht nach sein Leben.
Tensei Jutsu kann auch auf Tote angewandt werden und stellt diese (in der Regel) wieder her, sofern ihre sterbliche Hülle noch ausreichend vorhanden ist - selbst erste Verwesungserscheinungen werden rückgängig gemacht. Die Heilung durch Tensei Jutsu ist vollständig, und der Patient erwacht in körperlichem Idealzustand und mit seinen vollen Chakrareserven. Der Medic hingegen ist mit Ende der Technik fast sofort hirntot - in seinem Körper ist nicht mehr genug Energie vorhanden um das kleinste bisschen Hirnaktivität zuzulassen. Sollte der Empfänger der Technik noch nicht tot sein, sind die Chancen für seinen Heiler ein wenig besser - dennoch setzen die meisten Hirnfunktionen aus, und werden so schnell auch nicht wieder zurückkommen. Wenn er nicht an Ort und Stelle versorgt und beatmet werden kann, stirbt der Medic auch in diesem Fall.
Erfordert: Opferbereitschaft, keine Kosten oder Fingerzeichen

~Infuin: Kai
Der Medic sammelt über sechs Monate Chakra in einem speziellen Siegel, das auf der Stirn angebracht wird und dort verbleibt, bis sein Träger lebensbedrohlich verletzt wird. Tritt dieser Fall ein, setzt das Siegel sein angesammeltes Chakra frei, und bewirkt eine rapide Heilung, die in diesem Fall sogar zerstörtes Hirngewebe wiederherstellen und einen faktisch toten Medic unversehrt und mit vollem Chakra zurückkehren lassen kann. Der Medic kann unmittelbar vor seinem "Tod" entscheiden, ob der Effekt sofort oder mit bis zu dreißig Minuten Verzögerung eintreten soll. Allerdings ist so eine Rückkehr von den Toten in jedem Fall ziemlich traumatisch. Infuin: Kai kann auch einen Medic wiederbeleben, der sein eigenes Leben mit Tensei Jutsu geopfert hat!
Nach seiner Entladung muss das Siegel über sechs Monate erneut geladen werden, ehe es erneut einsetzbar ist. Wann immer der Medic mit dem Siegel reanimiert wird, verliert der Charakter permanent 250 Posts. Fällt er dadurch unter Level 50, kann er das Infuin: Kai erst wieder aufladen, wenn er diese Stufe wieder erreicht hat.
Erfordert: Level 50


~#~Senjutsu~#~



Senjutsu - Way of the Hermit

Vor Erlernen muss der Veteranenvorteil für den jeweiligen Teil der Ausbildung erworben sein.

Die Wege des Einsiedlers sind die Meisterschaft des Kuchiyose. Man versuch hier nicht nur mächtiger, sondern vor allem eins mit seinem gewählten Kuchiyose-Tier zu werden. Und durch die Beherrschung von natürlichem Chakra erhält man unglaubliche Kräfte.
Allerdings kann man die Wege des Senjutsu nicht mehr erlernen, wenn man bereits Hachimon oder Tokoyami aktiviert hat. Hachimon hat die Balance des Körpers zu weit geschwächt, als dass das harte Training für Senjutsu noch möglich wäre und das Biest, welches man mit Tokoyami weckt verhindert die Zusammenarbeit mit dem Gleichgewicht der Natur. (Das Erlernen dieser Ausbildung schließt das Erlernen von Tokoyami, den Gates und anderen Ausbildung mit der gleichen Einschränkung aus.)
Erfordert: Chuunin, Kuchiyose Stufe I

Auswirkungen der Stufen in Kürze
Stufe 1: 10 KKW | 30 Chakra
Stufe 2: 10 KKW | 30 Chakra
Stufe 3: 10 KKW | 35 Chakra
Stufe 4: 10 KKW | 35 Chakra

Stufe 5: 10 KKW | 40 Chakra
Stufe 6: 10 KKW | 40 Chakra
Stufe 7: 20 KKW | 50 Chakra
Stufe 8: 100 KKW | 100 Chakra

Bis Stufe 4: 40 KKW, 130 Chakra
Bis Stufe 7: 80 KKW, 260 Chakra

Stufe I

[Sennin Kata - Hermit Style]
Um Senjutsu effektiv im Kampf nutzen zu können, muss man natürliches Chakra sammeln. Da man sich dabei aber nicht kämpfen kann, stellt man ein leichtes Ziel für jeden Feind dar. Aus diesem Grunde erlaubt die Technik einer Tierbeschwörung, oberflächlich mit dem Shinobi zu verschmelzen. Das ermöglicht es dem einen Partner, natürliches Chakra zu sammeln, während der andere sich die Zeit nehmen kann, Feinden zu begegnen - je nachdem, wie es die Größenverhältnisse erlauben.
Die Zeit, welche benötigt wird, um genügend natürliches Chakra zu sammeln, beträgt etwa 15 Sekunden. Zudem muss das Fingerzeichen Drache beim Sammeln des Chakras gehalten werden, sofern nicht der Tierhelfer den Konzentrationsvorgang übernimmt.
Senjutsu hält für 20 Minuten an, bei Besitz des Vorteils "Tierfreund" 30 Minuten. Sennin Kata kann nur einmal binnen 24 Stunden aktiviert werden.
Erfordert: Fingerzeichen Drache muss für die genannte Zeit gehalten werden, außer der Tierhelfer übernimmt die Jutsu

Kemono no Katachi - Body of the Beast
Körper und Geist sind noch nicht in der Lage, die Transformation zum Tier überhaupt zu unterdrücken, wodurch der Anwender beinahe vollkommen aussieht, wie sein jeweiliges Vertragstier in zweibeiniger Form - Fell, Schweif, Pfoten, praktisch alles ist vorhanden, durch die immer noch humanoide Form des Anwenders jedoch nicht wirklich sinnvoll zu gebrauchen (z.B. sorgen Flügel nicht für Flugtauglichkeit). Die Grundvorzüge der menschlichen Form (aufrechter Gang, Fingerzeichen) bleiben erhalten.
Boni: 10 KKW | 30 Chakra

Rückruf
Diese Jutsu, die stets vom Tierhelfer ausgeführt wird, stellt das Pendant zur herkömmlichen Kuchiyose dar. Es handelt sich hierbei um eine Rückruftechnik mit der sich das Tier samt Mensch in die Heimat der jeweiligen Vertragstiere zurück beschwört. Aufgrund langer Ent- und Rematerialisierungszeit nicht im Kampf anwendbar. Will der Anwender zurück, so kann der Rückruf nur an den Punkt transportieren, an welchem die Technik ausgeführt wurde.
Erfordert: Ninjutsuattribut 5

Vielgestaltigkeit
Schon an einem frühen Punkt der Unterweisung in Senjutsu begreift der wissbegierige Eremit, dass alles ein Kreislauf ist - auch die Entwicklung seines tierischen Partners ist mitnichten eine Einbahnstraße, sondern kann auch in die Gegenrichtung beschritten werden, wenn die Notwendigkeit besteht. Will der Senjutsuka auf eine kleinere Variante seines tierischen Verbündeten zugreifen, gibt ihm diese Technik die Möglichkeit dazu, auch ein auf AP6 entwickeltes Tier wieder in der Form und mit den Fähigkeiten zu rufen, die es zu Beginn des Vertrags besaß, um zum Beispiel kein Aufsehen durch besondere Größe des Tieres zu erregen.
Der Tiergefährte muss natürlich auch hier zustimmen, in dieser geringeren Form zu erscheinen.


[Stufe II]
Erfordert: Charakterlevel 20, Senjutsu I

Nature of the Beast
Das äußere Erscheinungsbild des Anwenders wirkt noch immer mehr wie ein Tier, als das eines Menschen, jedoch tendiert es etwas mehr zu letzterem da das Fell langsam aus dem Gesicht verschwindet. Der Anwender und sein Kuchiyosepartner erhalten bei Aktivierung dieser Stufe eine noch nicht erlernte Chakranatur [im Steckbrief neben dem VVT anzugeben] und können bei Aktivierung von Senjutsu darauf zugreifen. Außerhalb von Senjutsu können sie zugehörige Jutsu auf theoretischer Basis erlernen, der "letzte Schliff" erfordert gewöhnlich jedoch eine Senjutsuaktivierung.
Boni: 10 KKW | 30 Chakra
Erfordert: Charakterlevel 20

Elemental Unity
Der Kuchiyosepartner erlernt automatisch die Ninjutsu des auf Stufe II erhaltenen Elements, die auch der Senjutsuka erlernt. Sollte der Senjutsuka auch das Element seines tierischen Partners beherrschen, ersteckt sich dieser Vorteil auch auf die zu diesem Element gehörigen Techniken

[Stufe III]
Erfordert: Charakterlevel 25, Senjutsu I

Kemonomimi - Beast Ears
Mit ansteigender Kontrolle über das natürliche Chakra gehen die Veränderungen, die das Äußere des Anwenders zum Tier machten, weiter zurück. Besonders das Gesicht ist immer noch betroffen und die Schädelknochen bilden sich so weit zurück, dass der Anwender wieder seinen ursprünglichen Antlitz ähnelt. Nur die Ohren und Augen behalten typischerweise noch Charakteristika des Tieres.
Boni: 10 KKW | 35 Chakra

Stilles Zwiegespräch
Kuchiyosetiere sprechen die menschliche Sprache, aber sie haben wie alle Tiere viele Möglichkeiten, ohne Worte miteinander zu kommunizieren. Ist ein gewisser Punkt auf dem Weg des Eremiten erreicht, kann der gewählte Tierhelfer sich mit seinem Beschwörer verständigen, ohne auf Worte oder bestimmte Gesten und Zeichen angewiesen zu sein - die Kommunikation erfolgt von Geist zu Geist und unterliegt keinen Beschränkungen der normalen fünf Sinne. Die Reichweite beträgt 100m je Ninjutsuattribut des Anwenders.


[Stufe IV]
Erfordert: Charakterlevel 30, Senjutsu I

Skin of the Beast
Hatte der Anwender bisher noch Überbleibsel von Flügeln oder einem Schwanz, den ihm seine Kuchiyose vererbt hat, so verschwinden diese Merkmale, sobald man in der Lage ist, Senjutsu bis zu diesem Grad zu kontrollieren. Hingegen können auf dieser Stufe gewisse Verhaltensmuster der Tierart auffällig werden, und der Senjutsuka erwirbt eine deutliche, "urtümliche" Ausstrahlung, die von seinem starken natürlichen Chakra rührt - irgendwo zwischen einem großen Raubtier und einer Naturgewalt. Regeltechnisch erwirbt er während Senjutsu den Nachteil "unkontrollierbare Ausstrahlung".
Boni: 10 KKW | 35 Chakra

Gestaltwandel
Der Kuchiyose-Partner eines mächtigen Senjutsuka kann die besondere Verbindung, die zu seinem Beschwörer besteht, in ähnlicher Weise ausnutzen wie dieser, um vorübergehend eine menschliche Gestalt anzunehmen. Das kann hilfreich sein, um zum Beispiel menschengroße Waffen zu führen, durch Türen und Treppenhäuser zu passen oder einfach, um sich unauffällig Gesellschaft leisten zu können. Außer der Körperform ändert sich keine Eigenschaft des Tierpartners. Die Jutsu wirkt bis zu 12 Stunden, danach muss sie für ebenso lange Zeit ruhen.
Erfordert: Senjutsu IV, AP4-Kosten


[Stufe V]
Erfordert: Charakterlevel 35, Senjutsu II

[Kaigan - Spiritual Awakening]
Mit dem Erwerb des Veteranenvorteil Senjutsu II erhält der Anwender eine zweite Anwendung von Senjutsu, die er immer dann benutzen kann, wenn die reguläre nicht verfügbar ist. Kaigan bietet ebenfalls 20 bzw 30 Minuten Senjutsu, nach deren Ende der Anwender jedoch deutlich geschwächt - er verliert für die nächsten 24 Stunden 50 Punkte KKW, regeneriert keinerlei verbrauchtes Chakra, und kann bis zum Ende dieser Erschöpfungsphase kein Senjutsu mehr einsetzen.

Eyes of the Beast
Weitere, bis dahin wesentliche und prägende Merkmale verlieren ihre Prägnanz. Zudem bilden sich Ohren und Nase des Anwenders wieder vollständig zurück.
Boni: 15 KKW | 40 Chakra

Human Kinship
Der Weg des Eremiten soll nicht nur dem Menschen dienen, sondern auch seinem jeweiligem Vertragstier. Die beschworene Kuchiyose erhält einen beliebigen Vorteil des Anwenders permanent. Bereits vorhandene Vorteile verstärken sich gegebenenfalls. Es kann bei jeder Aktivierung dieser Stufe ein anderer Vorteil gewählt werden.

[Stufe VI]
Erfordert: Charakterlevel 40, Senjutsu II

Spirit of Nature
Der Shinobi ist in der Lage die Transformation zum Tier größtenteils zu unterdrücken. Es sind zwar noch immer Erkennungsmerkmale auszumachen, jedoch nicht mehr so stark, wie noch zu Beginn der Ausbildung. Das noch verbliebene Fell an Armen, Händen, Torso, den Beinen und Füßen verschwindet.
Boni: 15 KKW | 40 Chakra

Animal Kinship
Die Senjutsu soll nicht nur dem Menschen dienen, sondern auch seinem jeweiligem Vertragstier - aber auch der Einsiedler profitiert letztendlich davon. Der Anwender erhält einen beliebigen Vorteil der Kuchiyose für die Dauer der Senjutsu-Aktivierung. Bereits vorhandene Vorteile verstärken sich gegebenenfalls. Es kann bei jeder Aktivierung dieser Stufe ein anderer Vorteil gewählt werden.

Beschwörungsmeister
Die Verbundenheit mit den Vertragstieren ist so stark, dass der Anwender die doppelte Menge an Beschwörungen gleichzeitig herbeirufen kann. So ist er in der Lage, mit entsprechenden Chakrakosten bis zu 6 kleine Kuchiyose herbeizurufen, 2 große beziehungsweise zwei riesige. Gigantische Exemplare gibt es weiterhin nur eines pro Beschwörer.
Zudem hat der Beschwörer nicht nur eine sondern zwei individuelle Vertragstiere, welche ihn auf den Stufen II und III der Kuchiyose-Ausbildung unterstützen und ebenfalls eigene Fähigkeiten-Listen und Mini-Steckbriefe besitzen. Sie besitzen natürlich ebenfalls das selbe Hauptattribut wie die erste Kuchiyose, können aber ein anderes Zweitattribut wählen.

[Stufe VII]
Erfordert: Charakterlevel 45, Senjutsu II

Inner Beast
Die Transformation wurde beinahe vollkommen unterdrückt. Mit Ausnahme kleinerer Merkmale wie dem Gebiss und der Augen ist der Mensch stets als solcher auszumachen.
Boni: 25 KKW | 50 Chakra

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 74 mal editiert, zum letzten mal von easywalker am 22.06.2017 10:36.

05.10.2007 23:24 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Shin
Gast


Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe


Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wand + Wasserlauf erlernt

29.01.2008 21:48
Asuma Asuma ist männlich
Mr. Brightside



Beiträge:
RPG: 2207
NO-RPG: 498

Guthaben: 1075 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 420

Kampfkraft: 300

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 50
Exp: 13%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Asuma
Riesenfaecher.gif    Fächer

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Bakukugel.gif    Rauchkugeln [5 Stk]

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Senku no Justu gelernt und anwendbar um seine Feinde zu blenden

__________________

|reroll|


|Steckbrief| |Jutsus| |Look|

Nindo: Du und ich - wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.
Sichtbare Fakten: Agilität, Beidhändig, Eisern, Zielschwierigkeiten & seine schwarz tätowierten Augen

01.04.2008 21:18 Asuma ist offline Email an Asuma senden Beiträge von Asuma suchen Nehmen Sie Asuma in Ihre Freundesliste auf Füge Asuma in deine Contact-Liste ein
shei*
Gast


Guthaben: 1075 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe


Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Asuma
Riesenfaecher.gif    Fächer

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Bakukugel.gif    Rauchkugeln [5 Stk]

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Katon: Goukakyuu no Jutsu (Uchiha) erlernt

02.04.2008 13:31
shei*
Gast


Guthaben: 1075 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe


Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Asuma
Riesenfaecher.gif    Fächer

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Bakukugel.gif    Rauchkugeln [5 Stk]

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fuuton: Soujiki no Jutsu erlernt

13.04.2008 19:44
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fuuton: Kyou Iki No Jutsu unter eigener Aufsicht gelernt...

__________________

13.05.2008 15:47 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Saburo Osamu Saburo Osamu ist weiblich




Beiträge:
RPG: 3649
NO-RPG: 166

Guthaben: 2325 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 355 / 355 [-20]

Kampfkraft: 350

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 58
Exp: 30%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Saburo Osamu
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Bo.gif    Bô

Messer.gif    Kampfmesser

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Speer.gif    Naginata

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

ketten.png    Stahlfäden




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Doton & Naga Dokuga gemeistert x]

__________________

"Ich bin Mensch so sehr, dass ich nichts weiter bin."


[Steckbrief][Jutsuliste]

14.06.2008 20:25 Saburo Osamu ist offline Beiträge von Saburo Osamu suchen Nehmen Sie Saburo Osamu in Ihre Freundesliste auf Füge Saburo Osamu in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: - YIM Screenname: -
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Selbst ist der Shinobi... Katon : Enmaku no Jutsu

__________________

10.07.2008 18:03 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Gaia
NPC



Beiträge:
RPG: 8225
NO-RPG: 129

Guthaben: 10 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: -

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 65
Exp: 4%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fuuton: Autsugai gemeistert.

__________________

~ Staff-Gaia ~

21.07.2008 19:05 Gaia ist offline Email an Gaia senden Homepage von Gaia Beiträge von Gaia suchen Nehmen Sie Gaia in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
WhiteFighter WhiteFighter ist männlich
Stargazer



Beiträge:
RPG: 6506
NO-RPG: 2354

Guthaben: 1070 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 415

Kampfkraft: 320

Konkrete Chakraersparnis: -10

Level: 62
Exp: 58%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): WhiteFighter
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

blutpillen.gif    Blutpille [1 Stk]

Bogen.gif    Bogen

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

makibishi.gif    Makibishi [1Pack - 10Stk]

makibishi.gif    Makibishi [1Pack - 10Stk]

Pfeile.gif    Pfeile [1 Pack - 20 Stk]

Rauchgranate.gif    Rauchgranate

Rauchgranate.gif    Rauchgranate [1 Pack - 5 Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

soldatenpillen.gif    Soldatenpille [1 Stk]

ketten.png    Stahlfäden

Verbaende.gif    Waffensiegel




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Katon: Ryuuka no Jutsu

Tolles Drachenfeuer gemeistert.

__________________

"He devours her pride, she controls his rage.
Like a chain she ties him, his fire running through her veins.
"


[|] Steckbrief | Aussehen | Jutsuliste [|]

"A black fire, a white flood.
They're light and darkness, the begining and the end of the world.
"

24.08.2008 13:35 WhiteFighter ist offline Email an WhiteFighter senden Beiträge von WhiteFighter suchen Nehmen Sie WhiteFighter in Ihre Freundesliste auf Füge WhiteFighter in deine Contact-Liste ein
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Doton: Kamekawa no Jutsu unter Eigenregie erlernt

__________________

26.08.2008 18:04 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Tayofu Atsushi
[NPC]



Beiträge:
RPG: 1405
NO-RPG: 28

Guthaben: 100 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 39
Exp: 25%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Steinwanddingsi...

der sprichwörtliche Mauerbau...^^

__________________
Hier spricht Colonel Hapablap. Kommen sie raus da, sonst ziehe ich sie raus wie ein Taschentuch auf einer Schneuzrotzparty...
Ok Gehirn, jezt müssen wir mal scharf nachdenken...iss den Pudding...iss den Pudding...

Steckbrief

When the Flowerwind rages, the Flower God roars. The Wind of Heaven rages, the God of the Underworld sneers

Bitte Anregungen, Wünsche etc, direkt an den Account richten.

29.08.2008 08:02 Tayofu Atsushi ist offline Email an Tayofu Atsushi senden Beiträge von Tayofu Atsushi suchen Nehmen Sie Tayofu Atsushi in Ihre Freundesliste auf
Saburo Osamu Saburo Osamu ist weiblich




Beiträge:
RPG: 3649
NO-RPG: 166

Guthaben: 2325 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: 355 / 355 [-20]

Kampfkraft: 350

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 58
Exp: 30%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Saburo Osamu
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Bo.gif    Bô

Messer.gif    Kampfmesser

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Speer.gif    Naginata

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

ketten.png    Stahlfäden




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kinton: Haisuinojin gemeistert x]

__________________

"Ich bin Mensch so sehr, dass ich nichts weiter bin."


[Steckbrief][Jutsuliste]

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Saburo Osamu am 11.09.2008 21:18.

11.09.2008 21:17 Saburo Osamu ist offline Beiträge von Saburo Osamu suchen Nehmen Sie Saburo Osamu in Ihre Freundesliste auf Füge Saburo Osamu in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: - YIM Screenname: -
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Shunshin in Eigenregie + Nachhilfe von Okami gemeistert.

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von easywalker am 27.09.2008 18:45.

26.09.2008 03:30 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Do Tachi no Jutsu gelernt.

__________________

30.09.2008 17:52 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fuuton: Daitoppa gelernt.

__________________

12.11.2008 02:23 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Yanime Yanime ist weiblich
[.: Ray of Hope :.]



Beiträge:
RPG: 4096
NO-RPG: 4716

Guthaben: 1865 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 435

Kampfkraft: 140

Konkrete Chakraersparnis: -35

Level: 59
Exp: 14%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Yanime
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Bakusiegel.gif    Bakusiegel

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Katon: Zukokku erlernt.

__________________



It’s only love, it’s only pain
It’s only fear, that runs through my veins
It’s all the things you can’t explain
That make us human




.:human:.

[.:Steckbrief:.] | [.:Jutsuliste:.]

10.12.2008 18:53 Yanime ist offline Email an Yanime senden Beiträge von Yanime suchen Nehmen Sie Yanime in Ihre Freundesliste auf Füge Yanime in deine Contact-Liste ein
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kinton: Kagi gut gemacht!

__________________

11.12.2008 01:04 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
easywalker easywalker ist männlich
Medic



Beiträge:
RPG: 4544
NO-RPG: 2552

Guthaben: 1050 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 423

Kampfkraft: 200

Konkrete Chakraersparnis: 30

Level: 59
Exp: 78%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): easywalker
Bakusiegel.gif    Bakusiegel [3 Stk]

Fuuma-Shuriken.gif    Fuuma Shuriken

Headcom-4000.gif    HeadCom 4000 [1Pack - 2Stk]

Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Tanto.gif    Tanto

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kinton: Izumi Tetsu drei Tage wach...

__________________

11.12.2008 13:21 easywalker ist offline Email an easywalker senden Beiträge von easywalker suchen Nehmen Sie easywalker in Ihre Freundesliste auf
Hitomi Hitomi ist weiblich




Beiträge:
RPG: 1211
NO-RPG: 40

Guthaben: 100 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: 379

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 36
Exp: 59%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kinton Bunshin trotz mehrer Ablenkungsversuche erfolgreich gelernt.

__________________

[.:Steckbrief:.]

Ninjutsu-NPC powered by Yanime

19.12.2008 06:14 Hitomi ist offline Email an Hitomi senden Beiträge von Hitomi suchen Nehmen Sie Hitomi in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0