Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » RPG Bereich » Steckbriefe » Inaktive Steckbriefe » Asaaki Parsith » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Parsith Parsith ist männlich
Doctor, Doctor!



Beiträge:
RPG: 2261
NO-RPG: 4544

Guthaben: 695 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 439

Kampfkraft: 325

Konkrete Chakraersparnis: -20

Level: 50
Exp: 54%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Parsith
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Bakusiegel.gif    Bakusiegel

Messer.gif    Kampfmesser

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Nadellanzetten.gif    Skalpell

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Verbaende.gif    Verbandskasten




Asaaki Parsith Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Name:
Asaaki Parsith
Alter:
25

Geburtstag:
03.03. 131 A.E.

Aussehen:
Parsith Porträt
Parsith unter dem Mond
Parsith mit Kirschblüten


Größe:
1,58m

Gewicht:
60 Kilogramm

Blutgruppe:
0, Rhesus Positiv

Dorf:
Kirigakure no Sato

Ninjarang:
Chuunin

Chakranatur:
Doton: Erde 100%

Geburtsort:
Klinik in Kirigakure no Sato

Lieblingsfarbe:
Schwarz

Lieblingsspeiße:
Chop Suey (und dank Achamo nun auch Senbei)

Ehemaliger Sensei:
Demaru Ichimai

Ehemalige Teamkameraden:
Motoko, Achamo, Mitsuri, Akio, Keita, Fumiko, Amaya, Rin, Yasu, Sou, Hisoka

Hobbies:
Training, Lesen, Essen, Zeichnen, Musik, Gespräche mit anderen, Freunde, Psychologie, Tee

Aussehen:
Parsith ist im Besitz von langen, pechschwarzen Haaren, sowie schwarzen Augen, die freundlich und lebenslustig aus seinem Gesicht hervorstrahlen, welches wie sein kompletter Körper durch die Sonne stark gebräunt ist. Er ist für sein Alter noch immer relativ klein und ziemlich leicht, wirkt aber dafür reif und erwachsen. Die Augen besitzen mittlerweile aber auch einen erwachseneren Blick – vieles haben sie gesehen und miterlebt und alles spiegelt sich in ihnen wieder.


Kleidung
Parsith kleidet sich gerne lang und schwarz, außer es geht zum Arbeiten oder Trainieren, dort bevorzugt er kurze Kleidung, da er in dieser nicht so stark schwitzen muss. Sein Ninja-Band befindet sich locker um den rechten Oberarm gebunden, da es dort am wenigsten stört.

Charakter:
An und für sich könnte man Parsith als einen Schwiegermuttertraum vorstellen. Oder als Nervensäge. Oder als Großmaul. Über die Zeit hat er sich durchaus verändert, vieles ist geschehen und hat dem sonst so sonnigen Charakter eine etwas dunklere Note verliehen. Die alles positiv sehende, etwas naive Seite hat sich gewandelt und fängt nun an, vieles zu hinterfragen und zu misstrauen. Ein Charakterzug, den er wohl von seinem besten Freund, dem Sandei, angenommen hat. Auch fängt er an zu glauben, besser zu sein wie manch andere. Trotz allem ist er allerdings zu den meisten nett - außer ihm pinkelt jemand mächtig ans Bein, dann wird er wild.


Familie:
Ai Asaaki
[44] weiblich
Langes, volles schwarzes Haar sowie blaue Augen umrahmen das schmale, etwas abgehärmte Gesicht der fast vierzig Jahre alten Frau. Man kann erkennen, dass Ai schon vieles hat durchmachen müssen, unter anderem war sie lange jahre von ihrem Sohn getrennt. Vor kurzem ist sie in Kirigakure angekommen und hat sich zusammen mit ihrem Mann ein Teegeschäft eröffnet, die umliegenden Räume und das Obergeschoß benutzten sie um zu Leben und zu Schlafen.

Yonchu Asaaki
[48] männlich
Auch Yonchu besitzt langes Haar, doch längst nichtmehr so voll, wie es bei seiner Frau oder seinem Sohn der Fall ist. Die schwarzen Augen hat er ebenfalls Parsith vererbt, den er früher hütete wie seinen Augapfel. Lange Zeit hat er als Feldarbeiter gearbeitet, und die Furchen, sowie die schwere Muskulatur kommen von dieser Zeit. Was er davor und in seiner Jugend gemacht hat, das weiß nur Ai, seine Frau, und eines Tages vielleicht auch Parsith.


Freunde:


Demaru Ichimai
Der Junge aus dem Felsenclan wurde zu einem wichtigen Bestandteil in Parsiths Leben, als er diesem aus seiner Misere in Honeshima heraushalf. Seitdem fühlt sich Parsith zu ihm hingezogen, ähnlich wie zu einem großen Bruder.
Demaru ist das, was man als Vorbild bezeichnen könnte. Außerdem ein gewünschter Teampartner für das neue Genin-Team! Durch dessen vorzeitige Beförderung zum Genin und später sogar Chuunin machte ihn zu seinem jetzigen Teamführer.
Nach dem Konoha-Austausch wurde Parsith zurück in das Team des jetztigen Jounins zurückgesetzt. Dieser hat sich allerdings etwas gewandelt und scheint sich nebenher mit einigem mehr zu Beschäftigen.
Nach der Beförderung hatten beide nicht mehr allzu viel zu tun - abgesehen einer kleinen Mission mit einer neuen Genin, die wohl unter dem Ichimai dienen wird. Allerdings hat sich der Asaaki vorgenommen, wieder Kontakt zu dem Hühnen aufzubauen.

Achamo Sandei
Der Junge, der aus Suna kam, und immer Senbei futtert. Als zukünftiger Ninjutsu-User ist er natürlich auf der Seite von Demaru und Parsith willkommen, strahlt er doch eine gigantische Ruhe aus, außerdem ist er immer gut drauf, für einen Scherz (oder Senbei) gelaunt. Auch wenn es mit dem Team nicht so geklappt hatte wie sie beiden es sich vorgestellt hatten nahmen sie sich zum Ziel, als Chuunin sich zusammen mit Demaru
auf Missionen zu stürzen.
Zusammen mit dem Giftmischer war Parsith in Konoha, wo sie sich allerdings recht selten gesehen haben. Danach allerdings kamen sie in dasselbe Team, unter der Leitung Demarus.
Dass Achamo etwas blutrünstig ist, hatte sich der Genin schon früher gedacht, allerdings bestätigte der Verdacht sich bei einem Trainingskampf, als Achamo die Kontrolle über seinen 'inneren Dämonen' - Ketsu - verliert und dieser den Genjutsuka angreift.
Seit einiger Zeit ist der Sandei fahnenflüchtig und steht damit unter Kopfgeld - eine Erfahrung, die den Asaaki traurig stimmt.

Motoko Kusanagi
Die quirlige Kunoichi mit ihrem Wolf Schattenfell, den Parsith liebevoll 'Garou' nennt, ist zusammen mit Achamo zu ihm und Demaru in das Team gerückt. Von eher heiterer und anhänglicher Natur gefällt sie dem Shinobi natürlich sofort, welcher sich auf weitere Aktionen a lá 'Folterstunde' oder 'Gemeinsames-auf-dem-Baum-essen' freut. Doch scheint sie auch eine zweite, sehr anschmiegsame Seite zu Besitzen, die immer öfters zum Vorschein kommt und den Asaaki durchaus in starke Verlegenheit bringt.
Nach langer Zeit, viel drängen, Tränen und anderem sind die zwei nun ein Paar.
Das junge Glück wurde allerdings durch die Folgen der Schlacht um Kumo zerstört, seitdem befindet sich Motoko in psychologischer Behandlung.

Kayou Hachisuzume
Lange war es her, als die Zeiten noch unbeschwerter waren, dass Parsith sich längere Zeit mit Kayou beschäftigt hatte, doch seit seinem Austausch nach Konoha hatten die zwei sich kaum noch gesehen, und selbst wenn, waren die Gespräche von kürzerer Dauer und anderer Art. Seit längerem haben sich die beiden nicht mehr gesehen, und die einstmal tiefe Zuneigung zu ihr scheint abgeklungen.

Miharu Endoh
Eine freundliche Kunoichi, die auf Genjutsu und Ninjutsu spezialisiert ist. Sie war die Genjutsutrainerin in Konoha und mit dabei, als Yumi Uchiha starb.

Hanzo Yatamura
Von Demaru schon als nett beschrieben, kann er auch Parsith überzeugen, welcher ab sofort sich in dessen Team befindet und diesem beistand, als Yumi starb.
In Kiri haben sich die zwei wieder gesehen, wo Hanzo dem Asaaki viel Glück und Erfolg in der Prüfung wünschte.

Yumi Uchiha
Ein nettes Mädchen, dass durch einen Unfall von Medics ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort starb sie allerdings an den Folgen. Sie hätte eigentlich in dem Konoha-Team sein sollen, in welchem auch der Asaaki seinen Austausch vollzog. Nachgerückt für sie war Kaze Kendo.

Kaze Kendo
Ein Genin aus Konoha, dem Parsith sowohl Magen: Kokoni Arazu no Jutsu als auch Kai beibrachte, letzteres ins besondere im Hinblick auf das Examen. Auch er ist Fahnenflüchtig.

Fujiwara Hyoko
Ein alter Jounin, der unter anderem auch schon an Demaru Techniken heranbrachte. Bei einem Kai-Training beobachtete er den jungen Asaaki und stellte fest, das sie den Bereich der Illusionen teilten, und so half er ihm.
Mittlerweile ist der Veteran auch als Sensei für Fuin nachgerückt.

Takumi Shio
Einer der 'Neuen' aus dem Shio-Clan, ein wohl recht passabler Kerl, welchen der Asaaki auf eine Schüssel Ramen eingeladen hatte, da er ihr zufälliges Treffen in den Thermen frühzeitig beenden musste.

Akina Shimizu
Ein eher schüchternes, aber recht nettes Mädchen und Genin im Dienste Kirigakures. Parsith lud sie ebenfalls auf eine Schüssel Ramen ein, nachdem er sie in den Thermen mit dem Shio alleine lassen musste.

Yoshitsune Hyuuga
Ein Hyuuga, der sich für gottgleich hält und schnell aggressiv wird, hätte Parsith im Unterricht fast angefallen und Kayou angegriffen. Diese behauptet, er hätte sich verändert, ganz sicher ist sich Parsith dabei allerdings nicht.
Nach eigener Erfahrung hingegen hat sich doch einiges geändert. Aus dem ehemalig aggressiven Hyuuga ist mittlerweile ein sehr netter und passabler Kerl geworden, mit dem der Asaaki eigentlich wunderbar auskommt.

Sukami Sora
Ein junger und etwas.. aufgeweckter Kerl aus dem Hause der Sukami, der so gar nicht zu seiner Clanführerin passen will. Eine nächtliche Sauftour zusammen mit Yoshitsune bleibt wohl legendär und größtenteils unvergessen.


Neutral:




Feinde:

Haruki Esemono
Der Jounin aus Kirigakure mit der vorlauten Klappe und dem intellekt eines Affen ist leider Gottes mit einer ziemlichen Begabung im Taijutsu aufgewachsen, doch irgendwann wird sich der Asaaki sicher an dem Vollidioten rächen.


Talente

Attributspunkte: XXXXX XXXXX O

Taijutsu: 5/6 XXXXXO
Genjutsu: 5/6 XXXXXO

Chakra 19/20
Kampfkraftwert 20/20

Chakra: (5*20) 100 + 50 (VVT) + 75 (Basis + Vorteil) + (19*12) 214 =
KKW: (5*20) 100 + 25 (VVT) + (20*10) 200 = 325

Veteranen-Vorteile: 10/20

Chakraspeicher – 5 VP
Der Chakrapool wird zusätzlich um 50 Einheiten erhöht.

Hohe Kampfkraft – 5 VP
Der Kampfkraftwert wird zusätzlich um 25 Punkte erhöht.



Waffengattung:
Waffenlos

Ausbildungsslots: 4/4
# Fuinjutsu (Aktuell Stufe V)
# Medic (Aktuell Stufe V)


Stärken: 30

* Hohe Chakrakapazität - 15 GP
Parsiths Körper ist in der Lage gigantische Mengen von Chakra bereitzustellen, würde man ihn mit einem Byakugan untersuchen, würde es sofort auffallen.

* Gute Chakrakontrolle - 15 GP
Schon an seinem ersten Tag in der Akademie hatte er kaum Probleme, sein Chakra gezielt zu lenken, was wohl nicht nur einer natürlichen Affinität sondern auch der Ausbildung mit Shinto zuzuschreiben ist.



Schwächen: 30

* Achtung vor dem Leben – 10 GP
Mit der Zeit entwickelte der Medic in Ausbildung einen Sinn für das Leben und den Erhalt des selbigen.

* Zielschwierigkeiten - 20 GP
Kunais, Shuriken, oder Senbon, mit allem hat der kleine seine Probleme, sollte es zum Werfen kommen.


Story:
Parsith wurde in einem kleinen Dorf in der Nähe von Kirigakure geboren und wuchs dort auf. Er wurde von seinen Eltern sehr geliebt und erwiderte diese Liebe sooft es ging.
Schon als kleines Kind kristallisierte sich sein Wunsch heraus, Ninja zu werden und jedesmal wurde er von seinen Eltern wieder auf den Boden der Realität heruntergeholt, da er einfach kleiner und schwächer als die anderen Kinder war.
Doch Parsith ließ sich davon nicht beirren und arbeitete weiter auf seinen Wunsch hin!
Als er 7 Jahre alt war, fing er an, richtig zu Trainieren, Tipps und Tricks dazu holte er von den Ninjas die ab und an das Dorf besuchten, um an Lebensmittel für Kiri zu Kommen oder das Dorf vor wilden Tieren oder marodierenden Diebesbanden sicherten. So konnte er auch früh anfangen, sein Chakra zu Trainieren.
Von dem Chakra erfuhr der Junge durch einen netten Ninja namens Shinto, welcher von dem kleinen Parsith angetan war. Die beiden haben sich regelmäßig getroffen um miteinander zu Reden. Durch Shinto wuchs Parsith sehr schnell in seine "Ninja-Rolle" hinein, wurde (mehr oder weniger) durch professionelle Tricks versorgt, wodurch sich Parsith ein erstaunliches Wissen aneignete. Mit 9 Jahren konnte er sein Chakra bereits sehr gut regulieren und Shinto sah mehr und mehr auch das Potenzial des Jungen und seine Zukunft als Ninja wurde dadurch gesichert. Shinto versprach den Eltern, sich um Parsith zu Kümmern, solange er sich in Kiri befindet.
So kam es, dass er mit 10 Jahren unter der Woche sich in Kiri befand und dort bei Shinto schlief, für den er mittlerweile starke brüderliche Gefühle entwickelt hatte. Über das Wochenende ging er nach Hause in sein Dorf um seinen Eltern und zurückgebliebenen Freunden zu Zeigen was er gelernt hatte und um nicht den Kontakt zu allen zu Verlieren.
Während er bei Shinto war, lernte er viele Sachen, die sich nicht nur mit dem "Ninja-Leben" beschäftigten, sondern auch viele Zwischenmenschliche Sachen, wodurch seine Interesse an der Psychologie des Menschen geweckt wurde.
Er lernte viel über die Menschliche Psyche, die Gründe für Religion und vergötterung und menschliches Verhalten in Stress-Situationen.
Auch anderes Wissen entnahm er entweder Shinto oder den Büchern in seinem Appartement. So kam seine gigantische Menge an Allgemeinwissen zu Stande.
Als Parsith in sein 12. Lebensjahr trat, kam Shinto bei einem Einsatz ums Leben. Parsith war für lange Zeit traurig, allerdings kam er zu dem Schluss, dass er nicht ewig traurig rumsitzen konnte und traurig sein, denn dadurch würde Shinto auch nicht wieder lebendig werden. Deswegen riss er sich zusammen und ging wieder in die Akademie, die er für kurze Zeit hatte "Ruhen" lassen, um sich einfach wieder unter Leuten zu Befinden.
Langsam taute er auch wieder endgültig auf und schuf sich wieder viele Freunde.
Da er durch Shinto als Allein-Erbe eingesetzt wurde, da dieser keine lebende Verwandschaft hatte, oder sie einfach nicht leiden konnte, hatte Parsith nun ein komplettes Appartement für sich, auch erbte er sämtliche andere Wertgegenstände Shinto's, wodurch sich Parsith in Kirigakure "einnisten" konnte.


Honeshima

Ein wirklich traumatisches Erlebniss für ihn war die Gefangenschaft auf der Insel, wo er zusammen mit ein paar Genins und Akademisten in einer Zelle sass, in einem dunklen Loch ohne Nahrung, Wasser, oder der Möglichkeit auf das Klo zu gehen.
In der Arena wurden Kämpfe ausgetragen, Akademisten gegen Akademisten oder Genins im tödlichen Kampf gegeneinander, der Gewinner würde (früher oder später) gekauft werden.
In dieser Zeit entwickelte sich seine starke Freundschaft zu Demaru, welcher ihn in dieser Schatten-zeit den Weg zum Licht gezeigt hatte.


Das Leben als Genin

Sehr schnell stellte Parsith fest, dass er als Shinobi nicht mehr malochen konnte, denn sofort stürzte er sich - zusammen mit seinem Teamkollegen Akio Hyuuga - auf ein Kinoboritraining, später ging es sogar bis hin zu einer D-Rank-Mission, wo er zusammen mit seinem Chuunin-sensei Demaru und Mitsuri Hyuuga einen Mordfall dokumentieren sollte.

Austauschjahr in Konoha

Nur wenige Tage später wurde Bekanntgegeben, dass eine gewissen Shei Utana nach Kiri kommen würde und Parsith im Gegenzug Konoha kennenlernen könnte. Mit gepackten Sachen ging es dann schnell in die warmen Gefilde, wo er auf Miharu Endoh traf, eine in Genjutsu bewanderte Jounin. Zusammen mit Yumi Uchiha trainierte er, bis diese durch eine Konzentrationsschwäche sich selbst durch einen Sturz verletzte.
Die darauffolgenden Minuten waren der absolute Horror für den Shinobi, doch wurde er so gut es ging durch seinen eigenen Verstand und auch durch seinen neuen Sensei Hanzo Yamatura abgelenkt.


Kiri und Examen

Kaum zurück in Kiri kommt Parsith zurück in Demarus Team, um sich kurz darauf schon in den 'Schlachten' Rund um das Examen zu Platzen. Eine Karte kann der kleine nicht ergattern, kommt allerdings dank einer Lotterie weiter. Im Schriftlichen Examen fällt der Asaaki allerdings aus, da er in vielen Fragen zu Emotional oder loyal geantwortet hatte. Diese Tatsache verdankte er eine nun etwas gesonderte Ansicht über Kiri.
Seine erste große Genjutsu bekommt der Kleine in dieser Zeit von dem durchaus sympathischen Fujiwara Hyoko vermittelt.


Zu ‘Gast’ in Iwa

Eine Aushilfsmission, die eine simple Eskorte werden sollte, fesseln Motoko und den Asaaki zuerst an Yuha, welche ihre emotional-kindliche Seite zeigt, sowie an den neurotisch-aggressiven Haruki, welcher für die anschließende Gefangennahme in Iwa verantwortlich gemacht wird.
Ein erfolgloses Verhör sowie Bezahlung später können die beiden Genin zum Examen aufbrechen.


Die zweite Chuuninprüfung

Am Anfang stand das 'Informationensammeln', von dem niemand genau wusste, worum es ging, daraufhin folgte der theorethische Teil, den Parsith bestand. In der Praxis heimste Team Demaru allerdings keine Früchte ein, eine Flagge fanden sie nicht, und der Spezialpunkt, den sie bekommen hätten, wurde ebenfalls durch einen extremen Überfall von Konohas und Iwas vereitelt, welche beinahe sogar Motoko umgebracht hätten. Alles in allem war das Examen eine Blamage.

__________________

Team 102 - Pinky and the Brains




Steckbrief // Jutsuliste

*denken* "reden"

Dieser Beitrag wurde schon 34 mal editiert, zum letzten mal von Parsith am 13.02.2014 14:07.

28.11.2006 23:44 Parsith ist offline Email an Parsith senden Beiträge von Parsith suchen Nehmen Sie Parsith in Ihre Freundesliste auf
Videros


Beiträge:
RPG: 1741
NO-RPG: 554

Guthaben: 85 Ryou

Ninja Rang: Nuke

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 43
Exp: 85%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Videros
Messer.gif    Kampfmesser

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

Shuriken.gif    Skalpell




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Talente

Attributspunkte: XXXXX XXXXX O

Taijutsu: 5/6 XXXXXO
Genjutsu: 5/6 XXXXXO

Chakra 19/20
Kampfkraftwert 20/20

Chakra: (5*20) 100 + 25 (VVT) + 75 (Basis + Vorteil) + (19*12) 214 = 439
KKW: (5*20) 100 + 25 (VVT) + (20*10) 200 = 325

Veteranen-Vorteile: 10/20

Chakraspeicher – 5 VP
Der Chakrapool wird zusätzlich um 25 Einheiten erhöht.

Hohe Kampfkraft – 5 VP
Der Kampfkraftwert wird zusätzlich um 25 Punkte erhöht.



Waffengattung:
Waffenlos

Ausbildungsslots: 4/4
# Fuinjutsu (Aktuell Stufe III)
# Medic (Aktuell Stufe V)




Stärken: 30

* Hohe Chakrakapazität - 15 GP
Parsiths Körper ist in der Lage gigantische Mengen von Chakra bereitzustellen, würde man ihn mit einem Byakugan untersuchen, würde es sofort auffallen.

* Gute Chakrakontrolle - 15 GP
Schon an seinem ersten Tag in der Akademie hatte er kaum Probleme, sein Chakra gezielt zu lenken, was wohl nicht nur einer natürlichen Affinität sondern auch der Ausbildung mit Shinto zuzuschreiben ist.


Schwächen: 30

* Achtung vor dem Leben – 10 GP
Mit der Zeit entwickelte der Medic in Ausbildung einen Sinn für das Leben und den Erhalt des selbigen.

* Zielschwierigkeiten - 20 GP
Kunais, Shuriken, oder Senbon, mit allem hat der kleine seine Probleme, sollte es zum Werfen kommen.


Angenommen.

29.11.2006 00:01 Videros ist offline Email an Videros senden Beiträge von Videros suchen Nehmen Sie Videros in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: - YIM Screenname: -
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0