Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » News & Regeln » Regeln » Anonymus-Account // Tipps und Tricks für Neueinsteiger // Missionsleiterguide » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Konoko90 Konoko90 ist weiblich
x [B]aka-K.oni x



Beiträge:
RPG: 2587
NO-RPG: 1693

Guthaben: 1115 Ryou

Ninja Rang: Nuke

Chakra: 360

Kampfkraft: 350

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 53
Exp: 3%

Verwarnungen(2)


Shop (Artikel): Konoko90
Bambusschirm.gif    Bambusschirm

Bogen.gif    Daku Ensei

Dietrich.gif    Dietrich

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

makibishi.gif    Makibishi [1Pack - 10Stk]

Speer.gif    Naginata

Pfeile.gif    Pfeile

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

schlagring.gif    Stachelschlagring

schlagring.gif    Stachelschlagring

ketten.png    Stahlfäden




Anonymus-Account // Tipps und Tricks für Neueinsteiger // Missionsleiterguide Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

- Anonymus-Account -

Über den Account "Anonymus" kann Kritik oder sonstiges Feedback anonym an den Staff gerichtet werden. Der Account steht zu diesem Zweck allen Usern offen.

Passwort: kritisch



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier noch ein paar hilfreiche Tipps für Neueinsteiger



Aller Anfang ist schwer. Gerade einem Neueinsteiger wird vieles verwirrend vorkommen und er wird sich fragen, wie er am besten anfangen soll und wie er am schnellsten Anschluss zu anderen Spielern finden kann. Niemand spielt gerne lange allein und gerade die Kontakte und die Interaktionen mit anderen Spielern sind es, die ein Rollenspiel erst ausmachen und Spielspaß bringen, deswegen solltet ihr beim Einstieg in das RPG versuchen, m?glichst schnell Anschluss zu finden und euch in das Spielgeschehen einzugliedern. Ihr solltet für das Rollenspiel einiges an Zeit erbringen können und auch ein wenig Durchhaltevermögen wäre von Vorteil. Um euch den Einstieg zu erleichtern, gibt es hier einige Tipps, die ihr euch zu Herzen nehmen solltet.


Mitlesen


Im internen RPG, in dem das eigentliche Rollenspiel stattfindet, läuft eine Vielzahl von Aktionen und Handlungssträngen parallel und zeitgleich ab. Versucht gerade am Anfang, so viel wie möglich mitzulesen, um euch ein Bild von der Welt machen zu können und einen Überblick über die aktuell laufenden Geschehnisse zu bekommen. Vielleicht findet ihr so auch eine Spielsituation, die euch interessant erscheint und in die ihr euch mit eurem Char einbringen könnt.


Eigeninitiative


Zeigt Eigeninitiative, dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Versucht, selbst zu agieren, anstatt nur darauf zu warten, dass ihr angespielt werdet. Sprecht andere Chars im Spiel ruhig auch von euch aus an. Versucht selbst, Gespräche aufzubauen und Kontakte zu knöpfen. Versteckt euch nicht, sondern seid präsent und zeigt euch in der Stadt. Macht von selbst den ersten Schritt auf andere zu, anstatt zu warten, dass euch jemand entgegenkommt. Gerade am Anfang ist es oft schwer, weil man sich vielleicht nicht so recht traut, jemandem im Spiel einfach anzusprechen, aber fasst euch ruhig ein Herz. Mit Abwarten allein kommt man nicht ins Spiel, man muss auch etwas dafür tun. Falls ihr nicht sicher seid, ob ihr in eine laufende Handlung einsteigen könnt oder jemanden ansprechen sollt, so könnt ihr das jederzeit mit dem entsprechenden Spieler per Privater Nachricht klären und kurz nachfragen.


Ansprechende Beiträge


Versucht, euren Char und eure Beiträge für die Mitspieler interessant zu gestalten - je besser ihr schreibt und je lebendiger ihr euren Char spielt, desto eher werden eure Mitspieler auf euch aufmerksam. Etliche Spieler verhalten sich einem Neueinsteiger gegenüber auch erst einmal abwartend und wollen sich zunächst einmal ansehen, wie derjenige seinen Char spielt und seine Beiträge gestaltet, schon um nicht böse Überraschungen zu erleben. Jemand, der nur selten Beiträge oder nur welche in Telegrammform schreibt, wird erfahrungsgemüt kaum von anderen angespielt. Deswegen: auch wenn ihr noch keinen Anschluss zu anderen Spielern gefunden habt, solltet ihr euch um gutes Schreiben und um ansprechende Beitr?ge bemühen. Je mehr M?he ihr euch damit gebt, umso leichter werdet ihr ins Spiel finden. Auch Anwesenheit macht es sehr viel leichter - einen Char, der nie Beiträge schreibt und sich in der Stadt nicht sehen lässt, wird niemand gerne anspielen, weil immer die Gefahr besteht, dass derjenige nicht mehr auftaucht und man mitten in einer Handlung sitzen gelassen wird. Deswegen: zeigt euch auch und signalisiert den anderen, dass ihr an ernsthaftem Spiel interessiert und keine Eintagsfliege seid. Wenn ihr es geschafft habt und mit jemandem in direktes Spiel kommt, dann macht euch die Mühe und reagiert auch auf euer Gegenüber. Auch im RPG gilt: so wie man in den Wald hineinruft, so kommt es in den allermeisten F?llen auch zurück. Wenn ihr eurem Spielpartner Aufmerksamkeit schenkt und in eure eigenen Posts mit einfließen lasst, was er tut, sagt, und wie er auf euch wirkt, wird er sich bestimmt auch dafür revanchieren.


Erste Kontakte


Sucht euch im Spiel Situationen, in denen man leicht Kontakte knöpfen und Gespräche beginnen kann, notfalls führt solche Situationen einfach selbst herbei. Hier ist ein wenig Einfallsreichtum und Improvisieren gefragt. Das kann ein Zusammenstoß auf der Straße sein, Hilfe, die man einem Passanten anbietet, oder eine Tasse Tee, welche man einem Tischnachbarn im Gasthaus versehentlich über die Hose kippt. Besucht ein Gasthaus, geht einkaufen, seht euch in den öffentlichen Gebäuden um, besucht die Umgebung oder die Akademie.
Überlegt euch: was würdet ihr selbst tun, wenn ihr allein zum ersten Mal in einer fremden Stadt seid, in der ihr euch nicht auskennt? Wo würdet ihr hingehen? Was wäre wichtig? Wonach würdet ihr euch erkundigen?


Aktualität der Beiträge


Wollt ihr an einem der Orte im internen RPG einen Beitrag schreiben und so an eine laufende Handlung anknöpfen, dann seid so gut und lest wenigstens die letzten aktuellen Beiträge in dem jeweiligen Thread, damit ihr wisst, wer gerade anwesend ist und was passiert. Achtet bitte auch auf die Tageszeit bzw das Datum. Die Zeit im Spiel entspricht nicht immer der Realzeit und oft hinken die Beiträge der aktuellen Realzeit hinterher, weil sich bestimmte Situationen einfach nicht an einem einzigen Tag durchspielen lassen. Wenn ihr in einem Gasthaus auftaucht und morgendliches Frühstück bestellt, obwohl alle anwesenden Spieler gerade noch an einer abendlichen Feier spielen, passt das nicht so recht und bringt vieles durcheinander. Wenn ihr euch an eine laufende Handlung anhängen wollt, dann vergewissert euch, dass sie noch aktuell ist. Orte, an denen viel und oft gespielt wird, finden sich auf den vorderen Seiten des jeweiligen Forums, je älter ein Thread ist, desto weiter rutscht er nach hinten. Es hilft leider nichts, an einen völlig verlassenen Ort zu gehen und darauf zu hoffen, dort Mitspieler zu finden, wenn der letzte Beitrag dort schon ein Jahr zurückliegt.



~ Spielsituationen und typische Fehler ~




Kommt noch



~~~



Falls ihr nach längerer Zeit immer noch Probleme habt, richtig ins Spiel zu kommen oder es nicht so recht klappen will, mit anderen Spielern in Kontakt zu kommen, dann kann es ab und zu schon daran liegen, dass ihr einfach Pech hattet oder in eine Spielflaute geraten seid. In den allermeisten Fällen liegt es jedoch am Spieler selbst. Bevor ihr nun enttäuscht das Handtuch werft oder die Schuld auf andere abwälzt, stellt euch bitte ernsthaft diese Fragen:


    Sind meine Beiträge halbwegs ansprechend und gut lesbar?
    Oder klingen sie vielleicht langweilig oder strotzen vor Rechtschreibfehlern?

    Ist mein Char interessant und lebendig gestaltet?
    Oder wirkt er eher fade und nichtssagend, so dass andere ihn vielleicht nicht gerne anspielen?

    Schreibe ich genügend Beiträge?
    Oder bin ich vielleicht einfach zu selten präsent, so dass mich gar keiner anspielen kann?

    War ich aktiv genug und habe ich mich auch von selbst um Anschluss bemüht?
    Oder habe ich vielleicht doch nur gewartet und war zu passiv?


Falls alles nichts hilft, dann könnt ihr eure Probleme auch bei einem Teammitglied vortragen, direkt im Mentoren Thread ansprechen oder euch mit eurem RPG-Mentor beratschlagen. Wir können euch zwar nicht das Spielen oder die Mühe abnehmen, die ihr euch geben solltet, aber wir werden unser Möglichstes tun, um euch den Einstieg so leicht wie möglich zu machen.

__________________


“Those who hate most fervently must have once loved deeply;
those who want to deny the world must have once embraced what they now set on fire.”

[ Steckbrief ] x [ Jutsuliste ]

19.05.2007 21:03 Konoko90 ist offline Email an Konoko90 senden Homepage von Konoko90 Beiträge von Konoko90 suchen Nehmen Sie Konoko90 in Ihre Freundesliste auf Füge Konoko90 in deine Contact-Liste ein AIM Screenname: - YIM Screenname: -
Vin Vin ist weiblich
Spirit Seeker



Beiträge:
RPG: 2380
NO-RPG: 2430

Guthaben: 10 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 368

Kampfkraft: 330

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 45%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Vin
Katana.gif    Katana

makibishi.gif    Makibishi [1Pack - 10Stk]

Rauchgranate.gif    Rauchgranate

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

skalpell.gif    Skalpell

ketten.png    Stahlfäden

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Missionsleiter-Guide


Der Chuunin- und der Jounin-Rang sind nicht nur Beförderungen, mit denen neue Ausbildungsmöglichkeiten für den eigenen Charakter zugänglich werden. Mit den Rechten, die eine Beförderung einräumt, bringt sie auch Pflichten mit sich, erfordert Kompetenzen, die OT im schreiberischen Repertoire vorhanden sein müssen und IT die Notwendigkeit besitzen, auch ausgespielt zu werden.
Eine der wichtigsten dieser Pflichten liegt in der Befehlsgewalt über Shinobi niedrigerer Ränge begründet. Befördert wird unter der Auflage, dass der entsprechende Charakter in der Lage ist, ein Team durch eine Mission zu führen, heil wieder nach Hause zu bringen und den Teammitgliedern für die Dauer der Mission spannendes und unterhaltsames Spiel zu liefern.
Einige Richtlinien für diesen Anforderungen gerecht werdendes Spiel sind im Folgenden zusammengefasst.



Der ideale Missionsleiter


Jeder Charakter ist anders, jeder hat eine andere Herangehensweise an Missionen. Jeder Versuch, ideale Eigenschaften zu beschrieben oder ideale Lösungswege zu entwickeln, kann dadurch nicht mehr als eine Generalisierung sein, aber dennoch sind ingame bestimmte Fertigkeiten und Kompetenzen ausschlaggebend für eine Beförderung:

Verantwortungsgefühl
Ein Missionsleiter unterliegt seinem Team gegenüber der Pflicht, dafür zu sorgen, dass jedes seiner Mitglieder heil zurückkehrt. Dies beinhaltet die Fähigkeit, Risiken abschätzen zu können und die Aufgaben entsprechend der von den Teammitgliedern meisterbaren Herausforderungen zu verteilen.

Kontrolle
Ein Missionsleiter sollte versuchen, Situationen innerhalb der Mission so weit wie möglich zu kontrollieren. Dies beginnt bei Durchsetzungsfähigkeit gegenüber den eigenen Untergebenen und endet bei auf die Situation zugeschnittenen Plänen, die das eigene Risiko minimieren und einen möglichst sicheren Erfolg gewährleisten.

Führung
Ein Missionsleiter hat das Kommando über ein Missionsteam. Es ist an ihm, die Entscheidungen zu treffen, die das weitere Vorgehen bestimmen und das Team erwartet von ihm, dass er diese Entscheidungen trifft. Anweisungen sollten klar formuliert und logisch sein und nicht zur Diskussion stehen. Mit dem Ausgeben von Anweisungen sollte nicht gezögert werden - keine Mission löst sich von selbst, wenn man nicht handelt.

Impulse
Gegebenenfalls in Kooperation mit einem Gaia-Spieler gestaltet der Teamleiter die Mission. Dies erfordert ein Gefühl dafür, wann man im Handlungsverlauf vorspulen sollte, um die Mission interessant und spannend zu halten, ebenso erfordert es die Bereitschaft, NPC in den eigenen Posts auftauchen zu lassen und auf eine Weise zu spielen, die die Mission mit Leben füllt. Ein Missionsleiter kann sich nur in begrenztem Maße "einfach bespielen" lassen, wie es bei den restlichen Teilnehmern der Mission der Fall ist. Beim Missionsleiter liegt die Kontrolle über das Tempo der Mission als wichtiges Instrument zum Spannungserhalt, bisweilen kommt dazu auch die Kontrolle über den Plot. Eine Mission zu leiten, ist auch eine Serviceleistung gegenüber drei anderen Spielern, die mit ihren Charakteren etwas erleben wollen.



Idealtypischer Ablauf einer Mission


Phase I – Einleitung, Treffen

Das Team versammelt sich am zuvor festgelegten Treffpunkt. Wenn alle Mitglieder des Teams eingetroffen sind, gibt der Teamleiter das Startsignal.
Der Missionsleiter startet den Postcounter für die Mission, üblicherweise mit seinem Eintreffen am Treffpunkt.

Do:
+ pünktlich kommen
+ zügig die Mission einleiten
+ klare Anweisungen

Don’t:
- das Treffen durch Smalltalk in die Länge ziehen


Phase II – Briefing und Reise

Briefing

Entweder noch am Treffpunkt oder zeitnah nach Verlassen des Dorfes sollte der Missionleiter seinem Team noch einmal Ausgangssituation und Ziele der Mission darlegen sowie, je nach Situation, die geplante Vorgehensweise bereits in den Grundzügen erläutern. Wenn die Fähigkeiten der Missionsteilnehmer dem Missionsleiter noch nicht bekannt sind, sollte er sie entsprechend der Notwendigkeiten der Mission soweit möglich bereits während des Briefings erfragen.
Ein gutes Briefing ist essentiell! Es ist gleichgültig, ob jeder Teilnehmer der Mission OT die gleiche Missionsbeschreibung gelesen hat. Seid kreativ! In nahezu jedem Fall ist davon auszugehen, dass der Missionsleiter mehr Informationen erhalten hat als der Rest der Teilnehmer. Das können Kontaktadressen sein, Details zur Ausgangssituation, genauere Spezifikationen der Ziele. Diese Informationen stehen in der Regel nicht in der Missionsausschreibung, aber ihr seid frei, sie zu improvisieren. Eine gute Mission lebt davon, dass der Teamleiter sich in ihre Gestaltung mit einbringt. Wenn ihr unsicher seid, welche Informationen ihr einbauen dürft und welche nicht, haltet Rücksprache mit dem Gaiaspieler für die Mission oder einem zuständigen Moderator.

Das Briefing sollte beinhalten:
- Ausgangssituation
- Missionsziele
- Grobe Erläuterung des weiteren Vorgehens, Präzisionsgrad je nach bekannten Informationen
- Möglichkeit für die Teammitglieder, Rückfragen zu stellen

Das Briefing kann beinhalten:
- Rollenverteilung innerhalb des Teams
- Sonderinformationen je nach Mission
- „Notfallplan“

Do:
+ zügiges Vorgehen: Zusammenfassen der wesentlichen Informationen in einem Post, auf den die Teammitglieder reagieren können
+ klare Anweisungen
+ Logik
+ Struktur
+ eigene Kreativität

Don’t:
- “In meiner Schriftrolle stand auch nicht mehr als in euren.”
- lange Diskussionen


Reise

In den meisten Fällen muss der Ort, an dem die Mission stattfindet, erst einmal erreicht werden. Um einen Reiseabschnitt kommen daher die wenigsten Missionen herum.
Es sollte dabei aber nicht vergessen werden, dass es um die Mission geht und nicht um den Weg zum Zielort. Diese Reise sollte möglichst kurz gehalten werden, nicht das gesamte Straßennetz des Landes muss in aller Ausführlichkeit bereist werden.
Als gute Vorgehensweise hat es sich bewährt, vom Treffpunkt in einen Reisethread zu wechseln, dort das Briefing durchzuführen und anschließend direkt ein [tbc] zum Zielort zu setzen. Auf diese Weise verliert sich das Interesse der Teilnehmer nicht schon auf dem endlos gedehnten Weg zur Mission, der Ablauf bleibt straff und klar und die Mission selbst rückt in den Fokus, ohne dass der Reiseaspekt völlig ausgeklammert wird.

Do:
+ Reise kurz halten
+ Reiseposts mit missionsrelevanten Informationen füllen
+ Reise in der Priorität klar der Mission selbst unterordnen

Don’t:
- Reise ausdehnen
- ausgedehnten Smalltalk auf der Reise ermuntern


Phase III – Erfüllung des Auftrags

Dadurch bedingt, dass sich die Missionsziele stark unterscheiden, können in diesem Abschnitt nur sehr allgemeine, aber nicht minder essentielle Ratschläge erteilt werden.
In der Regel geht der Erfüllung des Auftrags eine Erfassung der Situation vor Ort voran, nach der gegebenenfalls in einem erneuten kurzen Briefing die genaue Art und Weise festgelegt wird, auf die die Mission gelöst wird.
Diese Phase der Mission lebt von gutem Spiel des Missionsleiters. Sie lebt davon, dass in den Posts des Teamleiters nicht nur die Situation in strukturierter, nachvollziehbarer und für alle einheitlich verständlicher Form beschrieben wird, sondern auch davon, dass dem Teamleiter ein planvolles Vorgehen anzumerken ist. Es sind nicht die Missionsteilnehmer, die die Mission tragen, es ist der Teamleiter.
Eine Mission funktioniert besser und schneller, wenn es eine klare Hierarchie gibt. Das bedeutet: Mut zu Befehlen anstelle von Fragen, ob die Vorgehensweise für alle anderen in Ordnung ist. Es bedeutet die Notwendigkeit, Entscheidungen zu treffen, ohne sie Post um Post hinauszuschieben.
Ein Missionsleiter, der keine Entscheidungen treffen kann, macht seine Aufgabe schlecht. Niemand kann garantieren, dass eine solche Entscheidung immer die richtige ist, aber es gibt niemand anderen, der sie treffen wird, und jede Entscheidung ist besser als Zögern, das in Unentschlossenheit mündet.
Die Fähigkeit, Entscheidungen treffen zu können, vermittelt Kompetenz.
Ein Charakter bekommt die Leitung einer Mission übertragen, weil befunden wurde, dass er die nötige Kompetenz dazu besitzt. Zeigt, dass euer Charakter diese Kompetenzen auch wirklich besitzt.

Do:
+ klare Anweisungen!
+ zielgerichtetes Vorgehen
+ Ausspielen von Befehlsgewalt und Ranghierarchie
+ Entscheidungen nicht unnötig hinauszögern
+ einen Plan haben und ausführen
+ Impulse geben

Don’t:
- Unentschlossenheit
- lange Diskussionen mit den Teammitgliedern
- auf Impulse der anderen warten


Phase IV – Rückkehr, Missionsbericht

Nach dem – idealerweise natürlich geglückten – Auftrag bleibt nur noch zu tun, ins Dorf zurückzukehren und den Missionsbericht einzureichen.
Die Reisephase wird hier gängigerweise gänzlich durch ein [tbc] zurück ins Dorf übersprungen. Nach der Rückkehr ins Dorf kann noch eine kurze Missionsbesprechung mit dem Team stattfinden, um die Mission zu einem runden Ende zu führen.
Der Missionsbericht wird vom Teamleiter angefertigt, dessen Gestaltung obliegt im Wesentlichen jedem Spieler selbst.

__________________

"What do you hear?" - "Nothing but the rain."



[Steckbrief] x [Jutsuliste]

19.04.2009 20:24 Vin ist offline Email an Vin senden Homepage von Vin Beiträge von Vin suchen Nehmen Sie Vin in Ihre Freundesliste auf Füge Vin in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0