Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » News & Regeln » News & Ankündigungen » [Totentanz] Newsticker » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





[Totentanz] Newsticker Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

An dieser Stelle werden wir aktuelle Informationen zur Organisation des Events wie auch zum Ingame-Geschehen veröffentlichen. Behaltet den Ticker gut im Auge, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. :)





- - - - - - - - - - - - - - - - - - - NEWSTICKER - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -





Allgemeine Event-Regeln

  • Wenn Gaia oder einer eurer Mitstreiter gepostet haben, hat der/die jeweils Nachfolgende genau 24 Stunden Zeit, um den nächsten Post zu setzen. Ihr könnt euch natürlich auch untereinander absprechen, wenn einer überspringen oder tauschen will. Die Regelung dient nur dazu, das Spiel im Fluss zu halten und den Rahmen abzustecken, wann der nächste weitermachen kann.

  • Auch wenn wir uns in einem Setting mit Fantasy-Elementen bewegen, achtet bitte auf einigermaßen realistisches Spiel. Dazu gehört auch, den Erfolg oder Misserfolg eurer Aktionen und Jutsu nicht vorwegzunehmen - darüber entscheidet euer jeweiliger Gaia. Sollten sich Schwierigkeiten mit Gaia oder einem anderen Teilnehmer ergeben, wendet euch bitte an ein Mitglied des Staffs und spielt zunächst nach den gegebenen Umständen weiter.

  • Jutsukäufe und -trainings müssen bis spätestens Sonntag, den 19. Februar getätigt bzw. beendet/pausiert sein.

  • Achtet darauf, dass eure Steckbriefe und Jutsulisten auf dem neuesten Stand sind. Wer mit veralteten Angaben antritt, muss gegebenenfalls auf entsprechende Techniken oder Vorteile ganz verzichten. AP und NAP können auch während des Events eingetragen werden.



Ich habe eine Frage/ein Problem!

Bei Fragen, Problemen und anderen Wehwehchen wendet euch gern an uns. :) Für inhaltliche und speziell eventorganisatorische Fragen ist Rin der erste Ansprechpartner. Allgemeinere Angelegenheiten gern an den Staff.

12.02.2017 22:32 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Zitat:
Obwohl die Attacke während des Shinobi-Examens recht schnell zurückgeschlagen war, ist es in Kaminari in den letzten Monaten nicht friedlich geworden. An der Grenze zu Ishi kam es vermehrt zu Zusammenstößen mit Nuke und Briganden, und auch über See wurden Küstenstädte angegriffen - dem Anschein nach von Piraten, doch die rasche Abfolge dieser Angriffe ist eigenartig. Der Handel über Land und See ist für den Moment stark zurückgegangen.

12.02.2017 22:39 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Was man sich erzählt...

Zitat:
Gerüchten zufolge hat die Absage des Examens für großen Unfrieden in der Führungsriege von Kumogakure gesorgt - man sah das Examen als eine Chance, der Welt zu beweisen dass man noch genau so stark ist wie früher, und nach dem eher kurzen Gefecht gegen die Angreifer sehen viele die Absage als vertane Chance. Der Raikage duldet keinen offenen Widerspruch, aber man munkelt, er sei politisch angeschlagen.

13.02.2017 18:10 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Weitere Gerüchte aus dem Norden machen die Runde...

Zitat:
Ist euch einmal aufgefallen, wie wenig Informationen man über Kaminari zur Zeit bekommt? Das ist kein Zufall - eine Anweisung des Raikage verbietet es, Nachrichten von militärischer Bedeutung ohne Erlaubnis außerhalb des Landes zu verbreiten, und offenbar betrifft das recht viele Nachrichten. Was man stattdessen gerüchteweise hört, scheint sich weiterhin um kleine Gefechte zu drehen - allerdings mit Truppen des selbsternannten Shogun aus Otogakure ...

14.02.2017 22:51 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Die Lage spitzt sich zu.

Zitat:
Heute Nacht ist es zu einem Grenzgefecht gekommen, das beinahe sofort die Runde gemacht hat - trotz Nachrichtensperre! Offenbar gab es einen gut koordinierten Angriff gegen den wichtigsten Stützpunkt an der Landgrenze nach Ishi, und ein mächtiger Diener des Totenbeschwörers soll in seinem Namen eine Herausforderung an den Raikage gerichtet haben. Unter der Hand hört man, dass man im Kagebüro hier in Kishi sehr besorgt über diese Entwicklung ist.

15.02.2017 20:15 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Es ist Krieg.

Zitat:
Die anderen beiden Grenzposten nach Ishi sind diese Nacht gefallen, scheinbar unter dem Befehl anderer Diener des Nekromanten. Seine Truppen scheinen sich jedoch kaum bemerkbar gemacht zu haben, sondern zogen rasch in Richtung Kumogakure weiter - soweit man weiß ist die Grenze weiterhin passierbar. Ob es eine gute Idee wäre, ist die andere Frage ... Der Raikage hat Taira no Tsuneo heute offiziell den Krieg erklärt. Gegenoffensiven haben begonnen, und das Land des Donners befindet sich einmal mehr im offenen Kampf.

16.02.2017 23:12 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Ihr könnt ab jetzt zu den Missionen aufbrechen. Eure diesbezüglichen Befehle findet ihr unten.

Am Montag wird es gegen 18 Uhr die Einführungsposts für eure Missionen geben - bitte postet erst nach diesen Einführungsposts auch in Kaminari!

Ingame-Info

Einsatzbefehl: Operation Dreifaltigkeit

- STRENG VERTRAULICH -

Kaguya Yataro, Kato E'lara, Yamanaka Ran

aus dem Büro der Kage ergeht folgender Befehl: Bildet ein Team und findet euch binnen achtundvierzig Stunden in angemessener Ausrüstung für einen langfristigen Einsatz am Dorfeingang ein. Euer Reiseziel sind die Hochebenen von Yuugumo, wo ihr mit einem anderen Team in Funkkontakt treten sollt. Eure Aufgabe ist die Elimination eines Heerführers der aktuellen Invasion Kaminari no Kunis.

Wir haben Grund zu der Annahme, dass dieser Angriff weitaus gefährlicher ist als der Raikage es uns bisher über offizielle Kanäle mitgeteilt hat. Ihr seid gehalten mit äußerster Vorsicht zu handeln. Das zweite Team unter Führung von Taki Yuu wird eine Woche vor euch eintreffen und für euch Zielaufklärung leisten, ehe sie ausrücken um ihr eigenes Ziel anzugreifen, daher ist es unabdingbar, dass ihr den Kontakt herstellt. Das entsprechend voreingestellte Gerät erhaltet ihr vor Abreise.

- Büro der Kishikage -


Einsatzbefehl: Operation Feuertänzer

- STRENG VERTRAULICH -

Amaaru Hiroki,
Kazuma Daisuke, Yuumura Kirika, Kitanishi Tansho

aus dem Büro der Kage ergeht folgender Befehl: Bildet ein Team und findet euch binnen achtundvierzig Stunden in angemessener Ausrüstung für einen langfristigen Einsatz am Dorfeingang ein. Euer Reiseziel ist Kumogakure. Eure Aufgabe ist die Ermittlung von möglicher Korruption in der Führungsebene angesichts der aktuellen Invasion Kaminari no Kunis.

Der Raikage hat auf inoffiziellen Kanälen die Unterstützung eines unauffälligen Teams erbeten, um mögliche interne Streitigkeiten, Sabotageakte oder gar Doppelagenten aufdecken zu können. Offiziell agiert ihr lediglich mit seiner Zustimmung, nicht auf seinen Wunsch. Parallel laufen Ermittlungen seiner eigenen Oinin, von denen ihr aber unabhängig agieren werdet. Falls ihr Informationen austauschen wollt, ist euer Ansprechpartner vor Ort Oda Rangiku vom Büro des Raikage.

Nach unserer Einschätzung ist die Einladung an Kishigakure vor allem als Beschwichtigungsgeste angesichts der zirkulierenden Gerüchte gedacht, da ausdrücklich um ein nichtspezialisiertes Team gebeten wurde. Dennoch müsst ihr eurem Auftrag mit aller Ernsthaftigkeit nachkommen, da wir nicht ausschließen können, dass es in Kumo tatsächlich Korruption gibt. Die möglichen Folgen eines gut eingesetzten Doppelagenten innerhalb des Dorfes wären katastrophal. Um abhörsichere Kommunikation zu garantieren, wird euer Teamleiter entsprechendes Siegel erhalten. Solltet ihr Unterstützung benötigen und konkrete Beweise haben, zögert nicht, um Hilfe zu bitten.

- Büro der Kishikage -

17.02.2017 20:39 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Morgen starten die Missionen - damit ist heute auch der letzte Tag für Jutsukäufe! Alles, was heute nach Mitternacht in der Dorfliste landet, wird erst nach Event-Ende oder Ausscheiden des betreffenden Teilnehmers eingetragen.

Dazu noch einmal der Aufruf, Steckbriefe und Jutsulisten auf Aktualität zu prüfen.

19.02.2017 12:13 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Eine Anmerkung zum Tempo des Events:

Durch Karhus Ausfall ist es auf beiden Missionen zu Verlangsamungen gekommen. Das verstehe ich, und unser Zeitplan ist hier zum Glück nach hinten hin offen.

Allerdings möchte ich insbesondere die Gruppe Feuertänzer ermahnen, so oft wie möglich zu posten! Wir posten nicht umsonst weiterhin Gaias für euch! Da die Missionen inhaltlich zusammen hängen, werden wir auch nicht auf euch warten können, wenn Operation Dreifaltigkeit beendet ist. Dinge die ihr bis dahin nicht geschafft habt, sind dann eben nicht geschafft und wirken sich entsprechend auf das weitere Event aus.

Damit sich alle ein bisschen ranhalten, was das Voranbringen der Missionen angeht, setze ich den 16.4.2017 als geplantes Ende für Akt I fest. Falls es nicht zu weiteren großen Ausfällen kommt, werden wir an diesem Tag den Status der Missionen für das weitere Event übernehmen und die Missionen mit diesem Stand bewerten.

Postet, Leute!

- Rin

26.03.2017 20:22 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Ihr könnt ab jetzt zu den Missionen aufbrechen. Eure diesbezüglichen Befehle findet ihr unten.

Am Montag wird es gegen Abend die Einführungsposts für eure Missionen geben - bitte postet erst nach diesen Einführungsposts auch in Kaminari!

Ingame-Info:

Einsatzbefehl: Operation Wolkenbruch

- STRENG VERTRAULICH -


Tachibana Hisoka, Aburame Yukio

aus dem Büro der Kage ergeht folgender Befehl: Formiert ein Team, reist nach Kumo, und übernehmt dort das Kommando über die verbleibenden Shinobi der Operation Feuertänzer (Yuumura Kirika, Kazuma Daisuke). Diese Operation hatte den Auftrag, auf Bitten des Raikage innerhalb des Dorfes nach Spuren von Korruption zu suchen. Obwohl wir ursprünglich von einer rein symbolischen Untersuchung ausgingen, verschwand noch am Tag der Ankunft der Teamleiter Amaaru Hiroki. Von einer Entführung durch feindliche Kräfte innerhalb Kumos ist zunächst auszugehen.

Aufgrund der weltpolitischen Wichtigkeit der Lage in Kumo geben wir die Mission nicht auf, sondern verstärken sie um euch. Der Auftrag ist der selbe. Dass es nochmal weitaus dringlicher ist, die Hintermänner der Verschwörung aufzuspüren oder ihnen wenigstens zuvorzukommen, versteht sich hierbei von selbst. Wir hatten bisher keinen direkten Kontakt mit dem restlichen Team, hoffen aber, dass zumindest erste Erkenntnisse schon gesammelt werden konnten. Anbei findet ihr Kopien ihres Missionsbefehls.

Aus politischen Gründen ist es uns nicht möglich mehr als vier Personen innerhalb Kumos einzusetzen. Daher erhält die ebenfalls noch dort stationierte Kitanishi Tansho den sofortigen Befehl zum Abzug.

- Büro der Kishikage -


Einsatzbefehl: Operation Hagelschlag

- STRENG VERTRAULICH -


Nishio Ki, Shio Katashi, Shio Shinya

aus dem Büro der Kage ergeht folgender Befehl: Formiert ein Team und findet euch auf Youkou-jima ein - die Lage der Insel ist auf der beiliegenden Karte markiert.

Die Ergebnisse unserer Nachforschungen zu Taira no Tsuneos Aktivität in Kaminari legen nahe, dass Kumogakure trotz der markigen Ankündigungen des Nuke nicht sein wahres Ziel ist. In allen von ihm angegriffenen Gebieten haben abseits der offensichtlichen Angriffe auf Befestigungen auch diskrete Operationen stattgefunden, in denen verschiedenste Dinge entwendet wurden - oft sterbliche Überreste bestatteter Shinobi oder Hordekrieger, teils aber auch von der Horde zurückgelassene Artefakte oder Aufzeichnungen. Nach unseren Recherchen nutzen die hierfür eingeteilten Nuke und Diener als Sammelpunkt für dieses Raubgut die einsame Vulkaninsel Youkou-jima, vor der Küste von Kaminari.

Eure Fähigkeiten in Ninjutsu respektive eurem Bluterbe prädestinieren euch dafür, diese Position weiter auszukundschaften und soweit irgendwie möglich anzugreifen und zu zerstören. Wir haben keine weiteren Informationen über den Aufbau oder die Besatzung von Tsuneos Stützpunkt dort, diese müsst ihr selbst sammeln - die Insel wurde seit geraumer Zeit nicht mehr erkundet, sodass auch bisher unbekannte Veränderungen durch den Kataklysmus möglich sind. Es ist naheliegend, dass zumindest eine minimale Garnison vor Ort ist, schwere Verteidigung erscheint uns im Hinblick auf Tsuneos Gesamtkapazitäten jedoch unwahrscheinlich.

Verbrennt alle Leichen derer ihr habhaft werdet und verstreut ihre Asche ins Meer. Mit nichtlebenden Fundobjekten könnt ihr umgehen wie es euch opportun erscheint.

- Büro der Kishikage -

Einsatzbefehl: Operation Flackerschritt

- STRENG VERTRAULICH -


Inuzuka Amida, Kaguya Yataro, Yamanaka Ran, Kato E'lara

aus dem Büro der Kishikage ergeht folgender Befehl: Formiert ein Team und findet euch bei den weinenden Felsen ein.

Nach unseren Informationen plant Tsuneo, diesen historischen Todesort für unwürdig befundener Motareru-Kinder für seine nekromantischen Forschungen zu nutzen. Es ist ungeklärt, ob er Wege hat, die dort sicherlich zu findenden Kinderleichen für seine Zwecke einzusetzen oder ob er längerfristige Ziele verfolgt. Sicher ist jedoch dass er aufgehalten werden sollte. Kumogakures Kräfte sind vorwiegend bei den größeren Ansammlungen von untoten Truppen gebunden oder mit der Verfolgung von Tsuneos Kommandanten befasst, sodass wir unserem Verbündeten diese Aufgabe abnehmen.

An feindlichen Kräften solltet ihr mit den bereits bekannten Untoten in kleinerer Zahl sowie einzelnen höherrangigen Gefolgsleuten rechnen; nach unseren Informationen lässt Tsuneo diese Art von Operation aber auch von angeheuerten Nuke durchführen und nutzt sein untotes Gefolge hierbei zur Überwachung der Söldner.

- Büro der Kishikage -

22.04.2017 18:47 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ingame-Info

Die Kishikage richten die folgende Nachricht an alle Bewohner Kishigakures:

Die ersten Schlachten sind geschlagen, doch der Feind ist stark und wir haben zahlreiche Verluste zu beklagen.

Wir trauern um:

Kenseiru Araji, Chuunin
Esemono Fumiko, Chuunin
Tamino Yuusuke, Chuunin
Kusanagi Kensuke, Genin


- die im Kampf gegen die Horden des Taishogun auf der Hochebene von Yuugumo gefallen sind.

Vermisst werden:

Amaaru Hiroki, Chuunin - der im Einsatz in Kumogakure verschollen ist.
Taki Yuu, Jounin - der dem Feind in die Hände fiel.

Ihr seid nicht vergessen! Einmal mehr steht Kishigakure vereint und wird nicht ruhen, bis ihr gefunden seid!

23.04.2017 23:32 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Hi Leute,

die ersten Gaias zu den Missionen gibt es morgen. Ich hatte am Montag leider einen wirklich anstrengenden Tag und erst ab Abend überhaupt Zeit für irgendetwas forenbezogenes. Ich werde jetzt / morgen früh schon so gut wie möglich vorbereiten, Dienstag abend gibts dann definitiv Schreibvorlagen für alle.

Ihr könnt dennoch schon einmal posten, wenn ihr bis dahin Zeit habt. Hier die Einstiegsinformationen:

- Team Wolkenbruch trifft sich am Kagehaus von Kumogakure zwei Wochen nach Beginn des Einsatzes in Kumo

- Team Hagelschlag trifft sich an einer Küste nach Wahl des Missionsleiters - hierzu gibts gleich noch ne PN - der Einstiegsgaia behandelt dann die Ankunft in der Umgebung der Insel.

- Team Flackerschritt trifft sich gegen Mittag am verabredeten Einsatzort. Team und Teamleiter haben sich dabei vorher schon getroffen und kommen gemeinsam an.

mfG,
Rin

25.04.2017 01:23 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 8
NO-RPG: 18

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 4
Exp: 33%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info

Das Event beginnt ab Morgen. Ihr könnt euch ab heute zu euren Missionen begeben. Falls es Unklarheiten bezüglich Zielort oder andere Fragen gibt, kann der Teamleiter sich gerne an mich (Rin) wenden.

Ingame-Info

Einsatzbefehl: Operation Sturmreiter

- STRENG VERTRAULICH -

Aburame Yukio, Kazuma Daisuke

Aus dem Büro der Kishikage ergeht folgender Befehl: Übernehmt den ausstehenden Botengang von Kumogakure zur Waldfeste bei Kimishiki. Erkenntnisse aus Kishis und Kumos Spionageabteilungen legen unabhängig voneinander nahe, dass Tsuneo seine wichtigsten Truppen bereits in den letzten Wochen der Operationen in Kaminari wieder zurückgezogen hat - was auch immer er wollte, es war offensichtlich nicht das Land. Und jetzt ziehen sich auch die Söldnertruppen zurück, die als falsche Banditen Handel und Verkehr behindert haben. Kaminaris Wachfestungen sollen die Erlaubnis erhalten, diese flüchtenden Feinde mit voller Kraft zu verfolgen - allerdings sind bei der Aushebung der verbleibenden Putschisten einige Kuriere verstorben, und ein kritischer, schwerer Botengang zur Festung bei Kimishiki müsste unbesetzt bleiben, wenn wir den Einsatz nicht unterstützten.

Die Kurierleitung Kumogakure kann nähere Informationen zur bisher sichersten und schnellsten Route liefern. Aktuell ist davon auszugehen dass das Waldgebiet auf dem Weg nach Kimishiki nicht frei von Räubern und Banditen ist, ebenso die zuführende Strecke über das Plateau von Yuugumo.

- Büro der Kishikage -


Einsatzbefehl: Operation Schneehase

- STRENG VERTRAULICH -

Uchiha Keitaro, Mori no Yasu, Yatamura Risa,

aus dem Büro der Kishikage ergeht folgender Befehl: Begebt euch nach Kyosoro in Numa no Kuni und betretet das vormalige Versteck von Taira no Tsuneo im Land der Sümpfe. Noch ist weitgehend unklar, welche tatsächlichen Ziele Taira no Tsuneo verfolgt, nachdem klar geworden ist, dass seine Invasion Kaminaris lediglich eine Front für die Jagd nach bestimmten Artefakten war. Diese konnte zwar größtenteils gestoppt werden, aber uns fehlen Infomationen ob und in welchem Maße seine eigentlichen Pläne dadurch behindert werden.

Interessanterweise wurde uns hierzu Hilfe von unerwarteter Seite zuteil - nach Abschluss der Verhandlungen zum Waffenstillstand mit Iwagakure machte deren Delegation das inoffizielle Angebot, die Position von Tsuneos langjähriger Operationsbasis zu teilen, die sie offenbar schon seit langen Jahren kannten. Ein Kontakt in Kyosoro, Yamegata Shura, wird euch zum Ort des Verstecks führen und beim Betreten des Gebäudes behilflich sein. Da diese Kooperation strikt inoffiziell bleiben muss, konnten wir im Voraus leider keine schriftlichen Informationen aus Iwagakure erhalten. Es versteht sich jedoch von selbst, dass mit allen erdenklichen Sicherheitsmaßnahmen gerechnet werden muss. Uns wurde jedoch zugesichert, dass Yamegata zumindest einige Angaben zu Aufbau und Gefahren dieses Stützpunktes machen kann. Geht bedächtig vor, aber bringt so viele Informationen wie möglich zurück - der Erfolg oder Misserfolg unserer Arbeit hängt direkt von der gewonnen Information ab.

- Büro der Kishikage -


Einsatzbefehl: Operation Steppentiger

- STRENG VERTRAULICH -

Uchiha Kano, Tachibana Hisoka, Yuumura Kirika,

aus dem Büro der Kishikage ergeht folgender Befehl: Begebt euch nach Kusa no Kuni, um Gerüchten über im Land aktive Kundschafter Taira no Tsuneos nachzugehen. Es gibt vordergründig nichts, was das Land für Tsuneo interessant machen könnte - trotz einer reichen Frühgeschichte treten daraus keine kampfstarken Shinobi oder andere für seine Zwecke einsetzbare Personen hervor, und auch verlorene Artefakte sind aus dem Land bisher nicht bekannt. Dennoch erreichen uns überzeugende Berichte dass mit Tsuneo assoziierte "freischaffende" Informationsbeschaffer im Land aktiv waren. Die letzten Sichtungen deuten auf eine Region in den Grasebenen, die eine Ruinenstadt beherbergt, deren damaliger Name im Nebel der Geschichte verlorengegangen ist.

Es ist möglich dass die Spuren bereits kalt sind, wenn ihr in Kusa ankommt, aber es ist höchst wichtig, ihr nachzugehen. Eine Verbindung mit Kusa passt in keiner Weise in unsere bisherigen Erkenntnisse, aber die Berichte sind glaubwürdig - das spricht für eine große Lücke in unserem Wissen. Uns liegen keine eigenen aktuellen Berichte auss der Region vor - obwohl die Grasebenen in den letzten Jahren sehr ruhig waren, raten wir zu erhöhter Wachsamkeit.

- Büro der Kishikage -

16.07.2017 22:38 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Rin
Hitokiri




Beiträge:
RPG: 1491
NO-RPG: 1932

Guthaben: 850 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 395

Kampfkraft: 170

Konkrete Chakraersparnis: 25

Level: 40
Exp: 42%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Rin
Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Outgame-Info:

Leider haben wir es intern versäumt, auf die Abgabe der Missionsberichte für das laufende Event zu achten. Damit dennoch alles seinen geordneten Gang nimmt, bitten wir die jeweiligen Teamleiter, Berichte über die bisherigen Operationen nachzureichen. Wo es keinen ausdrücklichen Teamleiter gab fällt die Aufgabe dem erfahrensten Teilnehmer zu. Dies sind:

Operation Dreifaltigkeit: Kaguya Yataro (Madayana)
Operation Feuertänzer: Yuumura Kirika (Kirika)
Operation Wolkenbruch: Tachibana Hisoka (Madayana)
Operation Hagelschlag: Nishio Ki (Asuma)
Operation Flackerschritt: Inuzuka Amida (Asuma)

Die Missionsberichte hierzu bitte zügig schreiben und per PN an mich, ich poste sie dann im Ticker.

Für Operationen die in diesem Akt abgeschlossen werden, gilt entsprechendes - bitte per PN einreichen, sobald die Operation beendet ist, ich trage sie dann an die passende Stelle im Ticker ein.

- Rin

__________________
"When a doctor goes bad, he is the first among criminals. He has nerve and he has knowledge."
- Sir Arthur Conan Doyle

Steckbrief | Jutsuliste

20.09.2017 19:37 Rin ist offline Email an Rin senden Beiträge von Rin suchen Nehmen Sie Rin in Ihre Freundesliste auf Füge Rin in deine Contact-Liste ein
Rin
Hitokiri




Beiträge:
RPG: 1491
NO-RPG: 1932

Guthaben: 850 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 395

Kampfkraft: 170

Konkrete Chakraersparnis: 25

Level: 40
Exp: 42%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Rin
Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Missionsberichte der bisherigen Operationen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Akt I: Das Skelett einer Nation


Operation Dreifaltigkeit
Zitat:
Ausdruckslos starrte Yataro auf das Blatt Papier, das vor ihm auf dem behelfsmäßigen Tisch lag. Alles hier war behelfsmäßig, wie es in einem hastig errichteten Lager eben war. Wenigstens bot das dicke Segeltuch des Zeltes einigermaßen Schutz gegen den harschen Wind, der über Kaminaris Hochebenen pfiff. Dennoch fröstelte der Kaguya und ärgerte sich darüber. Vor nicht einmal einer halben Stunde hatten sie den Stützpunkt erreicht und eine erste Meldung über die katastrophal verlaufene Mission gegeben. Nun war es an ihm, den Bericht zu schreiben. Yataros Hand war noch verschrammt und blutig vom Kampf. Auf die Frage, ob er medizinisch versorgt werden musste, hatte er nur abgewunken und war weitergeschlurft zum Zelt der Strategen. Er trug eine Last bei sich, die er nur zu gern loswerden wollte.

Er griff den Pinsel, benetzte ihn mit Tusche und begann zu schreiben.

“Unter der Leitung von Kenseiru Araji näherten Kato E’lara, Yamanaka Ran und ich uns dem Dorf, in dem sich unsere Zielpersonen befinden sollten. Das Aufklärungsteam hatte grünes Licht gegeben und sollte uns am Zielort treffen. Da überlebende Zivilisten unwahrscheinlich waren, mussten wir davon ausgehen, dass jeder Fremde im Dorf zu Tsuneos Truppen gehörte. Ungehindert drangen wir in den Ort ein und wurden Zeugen einer seltsamen „Messe“. Ein untoter Mönch predigte den ermordeten Dorfbewohnern, die in büßender Haltung auf dem Platz versammelt waren. Kenseiru-sama gab uns den Befehl, uns in westlicher Richtung um den Platz zu bewegen und auf seinen Angriff zu warten. Wir sollten ihm den Rücken freihalten und so sich die Gelegenheit bot, den Gegner aus dem Hinterhalt angreifen. Kurz nachdem wir Position bezogen hatten, waren auf der anderen Seite des Dorfes Kampfgeräusche zu vernehmen. Das zweite Team hatte Feindkontakt. Kenseiru-sama setzte zum Angriff auf den Mönch an, doch einer der Leichname erhob sich und Kenseiru-sama ging unter ihm zu Boden. Wir mussten schnell handeln. Yamanaka-san und Kato-san sollten den Mönch über Fernangriffe ablenken oder möglichst ganz ausschalten, während ich selbst versuchte, unserem Teamleiter beizustehen. Kato-sans Pfeil fand sein Ziel, irritierte den Mönch aber nur kurz. Er entzündete ein Bakusiegel, das Kenseiru-san zerfetzte und mich zu Boden warf. Währenddessen hatte der Mönch eine Doton-Jutsu gewirkt, die Kato-san am Boden festhielt, und schickte ihr und Yamanaka-san vier weitere Untote entgegen. Sowie ich wieder stehen konnte, eilte ich zu ihnen, um die Leichen abzuwehren. Yamanaka-san und Kato-san hatten so die Möglichkeit, noch eine Attacke gegen den Mönch abzusetzen. Allerdings zeigte er sich wiederum unbeeindruckt und belegte uns mit einer Genjutsu, die uns an der Bewegung hindern sollte. Mich traf sie nur aufgrund einer vorangehenden Maßnahme Yamanaka-sans nicht. Ich entschied mich zum direkten Angriff auf den Mönch, nachdem Kato-sans Pfeile die verbliebenen Angreifer ausgeschaltet hatten. Im darauffolgenden Kampf musste er die Genjutsu fallenlassen, konnte jedoch noch eine Doton-Jutsu wirken, die Yamanaka-san in einen Erdspalt zog und dort festsetzte. Gleich darauf konnte ich den Mönch vernichten und fand den Stirnprotektor unseres Teamleiters sowie dessen Waffen. Sonst gab es nichts, was sich hätte bergen lassen. Ich kehrte zu meinen Teamkameraden zurück, um Yamanaka-san auszugraben und auf das zweite Team zu warten.
Statt unserer Verbündeten näherte sich jedoch eine weitere Horde Untoter. In ihrer Mitte schwebte eine bleiche junge Frau auf einer Silberschale. Ihre Augen waren schwarz-orange wie die einer Tsukimono. Sie hinderte uns mit fliegenden Messern an einer Bewegung und teilte mit, dass sie eine Botschaft des Taishoguns zu überbringen hätte. Aus der Menge wurde Taki Yuu-sama von zwei toten Soldaten herbeigeführt. Die Frau aktivierte ein Siegel, das ein Licht freigab, welches Taki-sama umfing und ihn zu einem Untoten machte, der dem Willen des Taishoguns unterworfen war. Nach den Worten der Frau sei er für alle Zeit „im Unleben gefangen“ und nicht einmal „völlige Zerstörung“ könne ihn retten. Jedoch konnten wir sehen, dass Taki-sama noch immer er selbst war und stumm um Hilfe flehte, die wir ihm nicht geben konnten. Die Botschaft der Frau war, dass dieses Schicksal all jenen drohte, die sich dem Taishogun weiter widersetzten. Er sei jedoch bereit, die Kapitulation Kaminaris noch immer zu akzeptieren. Dann verschwand die Gesandte samt ihrer Truppe und Taki-sama. Die Messer fielen zu Boden, so dass wir wieder handeln konnten, doch wurde eine Verfolgung durch vier weitere Untote vereitelt, die sich uns in den Weg stellten. Der folgende Kampf blieb nicht ohne Verletzungen für Kato-san und mich, doch wir siegten und kehrten unverzüglich zum Lager zurück.

- i.V. Kaguya Yataro“


Der Kaguya schluckte den dicken Kloß in seinem Hals herunter und griff in seine Einsatzweste. Unter seinen Fingern war der zerbeulte Stirnprotektor war noch immer glitschig von Arajis Blut. Er legte ihn neben das eben verfasste Schriftstück und tat das gleiche mit dem rußverschmierten Messer des verstorbenen Chuunin. Unschlüssig sah Yataro auf die wenigen Dinge, die von einem Menschenleben übrig geblieben waren. Bevor er ging, verneigte er sich tief vor ihnen.


Operation Feuertänzer

Zitat:
Man hatte Kirika dazu verdonnert den Bericht über ihren Aufenthalt in Kumo zu verfassen. Am Abend setzte sie sich an ihren Tisch und versuchte diese Unannehmlichkeit hinter sich zu bringen. Die Sonnenstrahlen des nächsten Tages weckten Kirika, die über ihren halbfertigen Bericht eingeschlafen war. Eilig zückte sie ihren Stift, um den Bericht noch fristgerecht fertigzustellen. Schnell füllte sich das Papier mit Worten die die Geschehnisse in Kumo wiedergaben.

“Das Team bestehend aus Yuumura Kirika, Kitanishi Tansho unter der Leitung von Amaaru Hiroki fand sich wie im Einsatzbefehl verlangt etwa achtundvierzig Stunden nach Eingang des Befehls am Dorf Eingang von Kishigakure ein und machten sich nach einer kurzen Vorstellung unverzüglich nach Kumogakure auf. Die Reise verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle.
In Kumo angekommen, stieß auch das letzte vorgesehene Teammitglied, Kazuma Daisuke, hinzu. Ohne weitere Umwege suchten wir unseren Kontakt, Oda Rangiku, auf. Oda, die rechte Hand des Raikage, erklärte noch einmal im Detail die Missionsparameter, um einen Anhaltspunkt zu finden, baten wir um Einsicht in sämtliche Berichte, die mit den Ereignissen zusammenhingen. Etwas missbilligend gewährte Oda uns Einsicht, wurde aber zur selben Zeit in unseren Verdächtigen Pool aufgenommen.
In unserer Unterkunft angekommen, teilte Hiroki das Team in zwei Gruppen. Gruppe 1, bestehend aus Hiroki und Tansho wollten das Archiv aufsuchen, um dort vielleicht einen Hinweis zu erhalten. Gruppe 2 bestehend aus Daisuke und Kirika sollten die Berichte der Kuriere nach Unregelmäßigkeiten untersuchen. Die Recherchen förderten eine Ungereimtheit im Zusammenhang mit zwei Missionen zu einem verlassenen Geheimlabor in Ishi und einen Kurier der auf seinen Botengängen auffällige Umweg unternahm zu Tage. Zum Abschluss der Recherchen sollte sich das Team am Treffpunkt einfinden, bis auf Hiroki, welcher noch Formalitäten im Kagehaus erledigen musste, hatten sich alle eingefunden. Während des Wartens begegneten Daisuke Tansho und Kirika einem dreiköpfigen Team aus Kumo, es kam zu einem kurzen Schlagabtausch (In diesem Zusammenhand übernimmt ich, Kirika Yuumura, sämtliche Verantwortung). Ein unbekannter Beobachter weckte währenddessen Tansho´s Aufmerksamkeit. Leider war es nicht möglich den Beobachter festzusetzen.
Darauf folgte die Suche nach Hiroki, welcher nicht auffindbar, auch die mangelnde Kooperation der Einheimischen machte die Suche nicht leichter.
Als Ranghöchste Shinobi im Team, übernahm Kirika (Ich) die Führung in Hirokis Abwesenheit. Um den Blickwinkel zu ändern, machte sich die dreiköpfige Gruppe auf die Suche nach dem Kurier, dessen Name in den Akten aufgefallen war. Auch diese Suche blieb ergebnislos, so blieb nur noch Oda ein weiteres Mal aufzusuchen, um sie auf den neusten Stand der Untersuchung zu bringen und ihr vom spurlosen Verschwinden Hirokis zu erzählen. Um weitere Verluste zu vermeiden, „verbarrikadierten“ wir uns in unserer Unterkunft, bis neue Befehle und Verstärkung eintraf. “


Kirika las den Bericht noch einmal Korrektur, ordnete dann die Seiten zu einem ordentlichen Bündel. Erleichtert rutsche Kirika in ihrem Stuhl nach unten und verweilte in dieser laxen Position, raffte sich dann wieder auf und machte sich auf dem Weg den Bericht abzugeben.


Akt II: Ferne kalte Sterne


Operation Wolkenbruch
Zitat:
Auf den ganzen Schreibkram hatte Hisoka ja mal sowas von gar keine Lust. Noch immer klingelten ihm die Ohren von der Explosion im Kagehaus, ganz zu schweigen von all den Gedanken und Gefühlen, die in seiner Brust ein wahnwitziges Ringelreihen tanzten. Aber vielleicht half ihm die Konzentration auf den Bericht ja auch, sich selbst ein wenig zu beruhigen, während er darauf wartete, dass sich sein Team von den erlittenen Verletzungen erholte. Der Puppenspieler rutschte auf seinem Sessel ein wenig tiefer und zog die Beine an, um das geliehene Klemmbrett auf die Knie zu betten. Das Formular war hässlich wie immer und seine sonst gestochen scharfe Schrift würde ihm heute alle Ehre bereiten…

Auf Geheiß der Kage reisten Aburame Yukio-san und ich nach Kumogakure, um das Team des verschollenen Amaaru Hiroki-san in Empfang zu nehmen und die Suche nach möglichen Verschwörern im Dorf fortzuführen. Wir trafen Kazuma Daisuke und Yuumura Kirika vor dem Haus des Raikage an. Kitanishi Tansho war bereits durch ein anderes Team abgeholt und nach Kishi eskortiert worden. Ich führte das neu formierte Team zunächst ins Hotel Hiraishin, um dort in einigermaßen geschützter Atmosphäre den aktuellen Stand der Dinge in Erfahrung zu bringen. Die bisherige Suche nach möglichen Verschwörern innerhalb Kumogakures war von eher bescheidenem Erfolg gekrönt gewesen. Unter dem Eindruck ständiger Beobachtung wurde eine intensive Aktensichtung vorgenommen, bei der insbesondere die Aktivität eines Teams unter der Leitung eines Tamura Kyo herausstach, das ausgesandt worden war, um ein verlassenes Labor des Taishoguns in Ishi no Kuni zu untersuchen. Der Aufenthalt in Ishi no Kuni dauerte ungewöhnlich lange, die Ergebnisse waren jedoch sehr mager. Ein Kurier, Kuraido Shin, der Teil des Teams gewesen ist und nun befragt werden sollte, war just an diesem Tag zu einem weiteren Auftrag ausgesandt worden und daher für unser Team nicht greifbar. Während Amaaru-san im Kagehaus noch einigen Dingen nachgehen wollte, wurden die Genin und Yuumura-san mitten im Dorf von drei jungen Kumo-Nin mit Spionagevorwürfen konfrontiert, wobei es zu einem kleinen, aber harmlosen Handgemenge kam. Beobachtet wurde die Szene von einer unbekannten rothaarigen Person, die über die Dächer floh und trotz Verfolgung durch Kitanishi-san nicht eingeholt werden konnte. Kurz darauf erfuhr unser Team vom Verschwinden Amaaru-sans und nahm Kontakt zu Kishigakure auf.

Mangels weiterer Anhaltspunkte beschlossen wir, uns unseren unbekannten Beobachtern zu zeigen und so vielleicht ein weieres Treffen zu provozieren. Aburame-sans Käfer sollten dabei die Umgebung im Auge behalten. Beim Gang über den Marktplatz entdeckten die Insekten tatsächlich eine Chakrapräsenz, die sich eilig über den Platz bewegte und offensichtlich nicht aus Kumo stammte. Wir nahmen die Verfolgung auf, woraufhin zeitgleich drei Bakusiegel zwischen den Marktständen explodierten. Die Chakraquelle flüchtete nun schneller, doch durch Aburame-sans und Yuumura-sans Wirken konnten wir sie bald stellen. Dank einer Dienstmarke, die der Flüchtige verlor und von Kazuma-san gefunden wurde, konnte der Täter schnell identifiziert werden. Es handelte sich um Kuraido Shin-san, dessen rotes Haar ihn auch verdächtig macht, der Beobachter auf dem Dach gewesen zu sein. Das folgende Kurzverhör Kuraido-sans war wenig aufschlussreich, erweckte jedoch den Eindruck, dass der Kurier nicht ganz Herr seiner Sinne war. Er sprach von einem langsamen Niedergang Kumogakures, der zu verhindern sei. Weitere Worte wurden jedoch durch das Wirken eines Fuin verhindert. Bei der Durchsuchung Kuraido-sans fand Aburame-san den Missionsbefehl, der den Kurier am Tage der Untersuchung durch unser Team abgeordert hat. Sollte er daher tatsächlich der Mann auf dem Dach gewesen sein, muss er kurze Zeit später aufgebrochen sein.

Das Team Tamura Kyos hat nach der Mission in Ishi direkt Oda Rangiku, der rechten Hand des Raikage Bericht erstattet. Es erwuchs daraus der Verdacht, dass Oda-san möglicherweise in die Verschwörung verstrickt sein könnte. Wir beschlossen daher, Raikage-sama unmittelbar über unseren Fund in Kenntnis zu setzen, ohne den Weg über Oda-san zu gehen. Kuraido-san verwahrten wir derweil gefesselt im Bauch meiner Puppe.

Im Kagehaus stellte sich heraus, dass an Oda-san kein leichtes Vorbeikommen war. Dennoch hinderte sie uns nicht an unserem Vorhaben und begleitete uns unverzüglich zu Raikage-sama. Dort erstatteten wir Bericht, woraufhin Tamura Kyo-san unverzüglich hinzugerufen wurde, um zu den Erkenntnissen Stellung zu nehmen. Tamura-san, ein bekannter Kritiker der aktuellen Dorfpolitik, wurde von Raikage-sama konfrontiert, woraufhin der vermutlich durch den Taishogun beeinflusste Tamura-san ein Bakusiegel zündete. Durch die schnellen Reaktionen von Aburame-san und Yuumura-san blieben Kazuma-san und ich weitgehend unverletzt. Die beiden Chuunin erlitten jedoch Verletzungen, die einer Behandlung im Krankenhaus bedurften. Auch Kazuma-san wurde vorsorglich untersucht und behandelt. In der Klinik erfuhren wir von einem Boten, dass Raikage-sama unverletzt geblieben ist, weil Oda-san sich über ihn geworfen hat. Sie selbst wurde schwer verletzt. Im Weiteren konnten alle Kollaborateure der damit aufgedeckten Verschwörung dingfest gemacht werden. Jedoch fand sich bisher kein Hinweis auf den Verbleib Amaaru-sans.

Das Team hat in der Konstellation sehr gut zusammengearbeitet. Insbesondere Kazuma Daisuke, der als Dienstjüngster des Teams maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat, ist lobend zu erwähnen. Beiliegend die Verhörprotokolle Kuraido-sans und der anderen Mitverschwörer.

- Tachibana Hisoka


Hisoka ließ den Kugelschreiber klacken und legte ihn samt Klemmbrett zur Seite. Müde fuhr er sich durch die noch immer wirren Haare und äugte nach dem eben geschriebenen Bericht. Mit ein wenig Glück ging es für Daisuke bald wieder nach Hause. Dann könnte er den Schriebs gleich mitnehmen. Und der Junge wäre endlich wieder in Sicherheit...


Operation Hagelschlag

Zitat:
Wie lange war es nun her, das sich Kouhei mit einen Bericht beschäftigen durfte? Viuel zu lange, wenn der junge Mann mit den schwarzen Augen ehrlich zu sich selber war und so brauchte der Chuuni8n etwas, um folgendes auf Papier zu bringen:

"Das Team bestehend aus Shio Katashi, Shio Shinya und mir 'Nishio Ki' hatten die Aufgabe, die Vulkaninsel Youkou-jima, vor der Küste von Kaminari weiter auszukundschaften. Dies haben wir auch getan und mussten schnell feststellen, das wir nur per Tauchgang näher an die Insel heran kamen. Dank den beiden Shios habe auch ich es geschafft, den Tauchgang zu überleben. Angekommen am Vulkan, hat Shio Katashi, etwas beunruhigendes gespürt, was sich später als eine 'lebende' tote Riesenschlange entpuppte. Die ihre Energie wohl aus dem Meere gewonnen hat. Doch ehe wird dies feststellen konnten, wurden wir erst mal von einigen Handlangern von Taira no Tsuneos entdeckt, welche wir jedoch schnell erledigen konnten. Was zu dem leider auch dazu beitrug, das die Riesenschlange erwachte und uns erst einmal einen großen Schrecken brachte. Welchen wir jedoch mit einer mehr oder weniger unfreiwilligen Zusammenarbeit mit einen der Handlanger überwinden konnten. Dank ihm ist es uns gelungen das untote Tier zu zerstören und so konnten wir und dann um die restlichen 'Leichen' und Gegenstände kümmern.Das was wir nicht mit genommen haben, haben wir verbrannt und zu dem konnten wir den Handlanger in Gewahrsam nehmen, in der hoffnung das er mehr zu dem ganzen rund um Tsuneos erzählen kann."

Hochachtungsvoll
Nishio Kouhei Ki


Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an, diese Worte nieder zu schreiben und so atmete der Chuunin erleichtert auf, als er diesen Bericht endlich abgeben konnte.


Operation Flackerschritt

Zitat:
Amida war kaum daheim und musste sich auch gleich mit so einen Bericht auseinander setzten. Zwar hatte der Inuzuka kein Problem damit aber dennoch wollte er diese Mission am liebsten vergessen, was nicht zu Letzt an den Kindern lag, welche ihnen solche Schwierigkeiten verursacht hatten. Doch erst einmal atmete der Chuunin durch und schlss seine grauen Augen. Wie schrieb er am besten das erlebte aus? Gut so lange brauchte er nun auch nicht, um folgendes nieder zu schreiben:

"Nach dem ich mich alleine mit meinem Begleiter Atsui auf den Weg machte, um auf Kaguya Yataro, Yamanaka Ran und Kato E'lara zu treffen, konnten wir gemeinsam zu den weinenden Felsen gehen. Dort angekommen haben wir uns in einem recht großen Areal mit vielen Winkeln und Ecken wieder gefunden, die unsere Aufgabe mehr als erschwerten. Auch wenn wir dank Atsui einen kleinen Vorteil hatten, brachte dieser uns leider nur anfangs was, was sich durch die Verbrennung erster Kinderleichen auszeichnete. Mit den folgenden Aktionen der Gegenspieler hätte ich wohl rechnen müssen aber hab dies leider nicht, was dann zu etwas führte, was uns wohl mehr schlecht als recht lief. Zwar waren wir gut aufgestellt, alleine durch die junge Kato, welche sehr gut mit Pfeil und Bogen um gehen kann, doch hatte dies auch nichts gebracht. Alleine weil man einige Kinder schön nutzte. Es war ein komisches Gefühl und die kleinen Hände raubten einen die Beweglichkeit, welche wir dringend brauchten. Als man von uns ließ, versuchte ich dem beiden Gefolgsleuten zu folgen rannte leider in eine Falle. Aus der ich mich nur mit mühen und den helfenden Händen der drei Genin befreien konnte. SChnell war uns klar, das wir die Frau mit der Glocke erledigen mussten, was uns auch dank den Techniken der Yamanaka, wie auch der Familie Kaguya irgendwie schafften. Alleine durch den Tipp von Kaguya Yataro, das man die Köpfe der Leichen zertrümmern musste, konnten wir es schaffen, die beiden Gefolgsleute außer Gefecht zu legen. Beide wurden gefangen genommen und zu Befragungen mit genommen."

Hochachtungsvoll
Inuzuka Amida


Schnell wurde dem Chuunin klar, das er noch viel lernen musste und dennoch war er sich sicher, das es sich bessern konnte. Vielleicht nicht sofort aber mit mehr Zeit und vor allem mit mehr Arbeit in einem Team, sollte dies sich bessern. Da war sich Amida sicher und wollte jetzt schon an sich arbeiten, das er nie wieder leichtsinnig in eine Mission starten würde.


Akt III - Genie und Wahnsinn


Operation Sturmreiter
Zitat:
Yukio hatte es sich in einer Baumkrone bequem gemacht - mit Daisuke, der unten schlief, fiel ihm heute auf der letzten Rast vor dem Dorf die Wache zu, und damit er nicht schon wieder einschlief, fing er hier gleich den Missionsbericht an. Bloß gut dass er sich in Kumogakure einen Kugelschreiber eingesteckt hatte ...

Auf Befehl der Kage haben Kazuma Daisuke-chan und ich dem Kurier-Dienst von Kumogakure Unterstützung beim Transport von Befehlen geliefert, die zur Grenzfestung Kimishiki gebracht werden sollten. Wir stellten uns beim Kurierbüro in Kumo vor, um uns über die möglichen Strecken zu informieren, und holten dort im Anschluss unsere Botschaft ab. Da Daisuke ausgebildeter Kurier war, habe ich ihm den Transport der Botschaft aufgetragen, und wir haben uns anschließend geeinigt, die Strecke entlang der Westküste zu wählen - die andere Möglichkeit über die Hochebene und anschließend in den Wald hätte eine größere Gefahr von Kämpfen bedeutet, der ich Daisuke-chan nicht unnötig aussetzen wollte.

Der Dauermarsch gelang uns gut, und wir erreichten bereits am ersten Reisetag die Küste, die ich gelegentlich mit Käfern auskundschaftete. Auf dem weiteren Weg nach Süden trafen wir dort auf einen Verletzten ohne Dorfabzeichen und entschieden uns, ihn zu befragen. Schnell lernten wir dass es sich um einen der Banditen handelte, die von Tsuneo ins Land gelassen wurden, und seine Gruppe nach einem Treffen mit Kumo-nin geflohen war. Ich besprach das weitere Vorgehen mit Daisuke-chan, und wir einigten uns den Mann zunächst zu versorgen und in der nächsten Hafenstadt der Wache zu übergeben. Anschließend befragte ich Daisuke nach den Gründen für seine Meinung, und er gab mir die Antwort dass zwar nicht sicher wäre, ob der Bandit noch nützliche Information besäße, er die Entscheidung über seine Zukunft aber Kumo überlassen wolle.

Die weitere Reise gelang uns ohne Zwischenfälle, und wir erreichten bei Kimishiki eine Patroullie von Kumo-nin, denen wir die Botschaft anordnungsgemäß übergaben. Daisuke-chan hat sich über die ganze Mission sehr professionell verhalten und eine gute Begründung gegeben für seinen Wunsch, den Verletzten zu versorgen und zu transportieren.

- Aburame Yukio


Hätte er schreiben sollen dass sie den einen Tag fast bis Mittag verschlafen hatten? ... lieber nicht. Er wollte Daisuke nichts vorwerfen was er selbst nicht besser gemacht hatte. Hoch droben zwischen den Blättern lief Yukio ein klein wenig rosigrot an, als er den Bericht zusammenfaltete und in seine Tasche steckte. Sie würden sich einfach ein bisschen an sich arbeiten müssen.


Operation Schneehase

- laufend -

Operation Steppentiger

- laufend -

__________________
"When a doctor goes bad, he is the first among criminals. He has nerve and he has knowledge."
- Sir Arthur Conan Doyle

Steckbrief | Jutsuliste

21.09.2017 20:51 Rin ist offline Email an Rin senden Beiträge von Rin suchen Nehmen Sie Rin in Ihre Freundesliste auf Füge Rin in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0