Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » RPG Bereich » Steckbriefe » Sukami Yoshio [reroll] » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Sukami Yoshio [reroll] Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nebel rasen, Nebel fliegen
geisterhaft durch Nacht vorbei
Unschärfe schläft im Dämmerlicht
und um mich herum
wohltuend monotones Grau

Nebelblasen, Nebel liegen
in der Luft aus schwerem Blei
durch ihre Schleier sieht man nicht
den Wind aus Sturm
und niemals mehr das Himmelsblau

Ich bin Yoshio aus dem Reich des Nebels, Sprößling des Sukamiklans.


Allgemeines


Name:
Sukami Yoshio

Alter:
21

Geburtsdatum:
April 137 A.E

Größe:
~1,75 Meter

Gewicht:
~70 Kilogramm

Dialogfarbe
bb0000

Rang:
Tokubetsu-Jounin, Division Hebi

Geburtsort:
Mizu no Kuni, Kirigakure

Wohnort:
Hi no Kuni, Kishigakure

Blutgruppe:
0 [Null]

Bild:
Yoshio vor Entsiegelung
Yoshio

Aussehen:
Durchschnittlich. „Durchschnittlich“ ist ein Wort, das wohl Niemand bei gesunder Realitätsvorstellung für einen Sukami verwenden würde! Allerdings sind die in den Handtellern deplatziert wirkenden Münder glücklicherweise mit großem Abstand das Absurdeste an Yoshio! Göttliche Segen mögen in den größten Selbstverständlichkeiten verschlüsselt und -graben sein. Vermutlich mochte ein solcher Segen auch diesem, ganz besonderen, Sukami in die Wiege gelegt sein: Blickt man einmal von den Eigenarten dieser Familie ab, wirkt der erwähnte Sukami erschreckend unbeeindruckend: Braune, glatte Haare und ebenso helle, klare, braune Augen. Sogar seine Größe und Gewicht wirken auf Jäger von Sensationen wenig ansprechend!

Kleidung:
Die Alltagskleidung des Sukami besteht oft aus dunkler, nüchterner, angebrachter Herrenmode. Penibel achtet Yoshio darauf, dass sie in einem zumutbaren Zustand ist. Einem Gegenüber kann kein aufrichtig wirkender Respekt gezollt werden, wenn die eigene Kleidung zerstört ist und mehr freigibt als diese zu verdecken versucht! Dennoch scheint der junge Künstler einem heimlichen Trend verfallen: Viele seiner Oberteile, wie Shirts, Hemden und Pullover besitzen Ärmel deren Länge problemlos zwei oder gar drei weitere ihrer Art versorgen könnten! Sicher, es ist nicht pragmatisch, aber muss man das als Angehöriger einer Künstlerfamilie zwingend sein?
Ein großer Blickfänger der Alltagskleidung stellen vermutlich die Clangegenstände des Sukami dar: Die beiden Lehmtaschen und der aufwendig gewobene und bearbeitete Schaal der Familie begleiten Yoshio außerhalb der Mauern seiner Familie überall mit hin – unabhängig von Wind und Wetter. Das Stirnband trägt er, in seiner Freizeit, zumeist nicht.

Missionskleidung:
Die Missionskleidung des Sukami ist, wie es zu vermuten wäre, wenig beeindruckend: Sie besteht aus der üblichen Uniform der (Tokubetsu-)Jounin Kishigakures, den Pflichtgegenständen seiner Familie sowie seinem Stirnband. Dem allgemeinen Trend der Langweiligkeit folgend, ist dieser Ausweis seiner Herkunft um die Stirn geschnürt. Ebenso unschwer zu erkennen ist eine weitere, dritte, unauffälligere Tasche, in denen sich Verbandsmaterial befinden.

Anmerkungen:
  • Yoshio ist Linkshänder
  • Die Male der Entsiegelung befinden sich auf seinem Oberkörper und teilweise dem Hals

Fähigkeiten:
Ninjutsu: 5/5
Bluterbe: 4/5

Chakranatur:
Doton, Katon

Veteranenpunkte: 40 von 40 VP vergeben
Chuunin: 10 VVP
Tokubetsu Jounin: 10 VVP
Level 30: 10 VVP
Level 40: 10 VVP


Jouninrang: 10 VVP
Level 50: 10 VVP

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 09.04.2016 23:22.

09.04.2016 22:58 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Charakter & Rollenspiel


Charakter:
Ruhe, Ausgeglichenheit und stets darum bemüht Freundlichkeit zu zeigen – das sind die obersten Prämissen, nach denen Yoshio versucht seinen Charakter zu orientieren. Dass diese auch für Fremde, Bekannte und Freunde geltend sind, erscheint bloß naheliegend. Selbst Feinde sind, wie bei vielen anderen, devoten Sukami auch, vor einem gewissen Restmaß an Respekt und Anerkennung nicht sicher!
Der wahre Charakter Yoshios zeugt von einem loyalen, verantwortungsbewussten und religiösen Menschen. Während das Leben eines Shinobi nur selten entscheidende Beweise für Loyalität zu lässt, steht das Privatleben eines jungen Mannes auf einem gänzlich anderen Blatt Papier! Nur selten kam es vor, dass Yoshio einem Freund den Rücken zukehrte, doch zu einem Verrat kam es von seiner Seite aus noch nie. Fern von realistischen Weltvorstellungen bewegt sich der Sukami, ungeachtet seines Wesens, nicht: Er ist sich bewusst, dass solche Dinge, besonders zwischen Shinobidörfern und –nationen, durchaus an der Tagesordnung stehen. Ein Gedanke, dessen alleinige Präsenz jedem gesunden Shinobi oberhalb des Geninrangs gehörig den Magen verdreht. Entsprechend erfordert es einen gewissen, unerschütterlichen Optimismus nach Möglichkeit allen Situationen – zumindest ein kleines – Lächeln abgewinnen zu wollen. Notfalls passiert dies über einen harmlosen, gesund taktvollen Galgenhumor. Trotz seines durchschnittlichen Aussehens fällt es dem Sukami schwer, mit gutaussehenden Frauen ohne einer gesunden Portion Unwohlsein gegenüber zu treten. Besonders ausgeprägt ist dies bei fremden Damen. Zwar errötet er nicht zwingend und stottert bloß bei ausgesprochen beeindruckenden Exemplaren, doch seine Schüchternheit ist nicht zu dementieren…

Wie viele andere Sukami auch, ist Yoshio unter einem beachtlichen, religiösen Einfluss aufgewachsen. Allerdings zwingen Clanpflichten und gesunder Menschenverstand ihn von Fanatismus abzusehen. Keine Intoleranz dieser Welt vermag es, ihn von seinem Glauben abzubringen, neue Gedanken sind schließlich großartiger Stoff für Unterhaltungen! Mit einer entsprechenden Achtung tritt der Sukami auch seinen Mitmenschen gegenüber. Aller Anhang der Clanregeln zum Trotz, versucht Yoshio die Poesie seines Clans nicht in einem Maße zu nutzen, dass diese wertlos erscheint. Während ein großer Anteil seiner Namensvetter beispielsweise jeder neuen Bekanntschaft das Gedicht des Kennenlernens vorreimt, versucht sich Yoshio auf bestimmte Personen, die seiner Auffassung nach, eine besondere Ehre erfordern, zu beschränken. Ein respektvoller Umgang kann viele Züge besitzen, doch führt stets zum Ziel.

Mag:
- Familie, Ayumi
- Freunde
- Gespräche, Sagen und Mythen
- Dinge lernen und lehren
- Kunst, traurige besonders
- Saft
- Süßigkeiten

Mag nicht:
- im Zentrum sozialer Aufmerksamkeit stehen
- Ungerechtigkeit, die ihn oder nahe Menschen betrifft
- Glückspiel
- Respektlosigkeit

Karriere & Lehrstunden
  • Frühling 151 AE – Yoshio besteht seine Akademieabschlussprüfung, Ernennung zum Genin.
  • Frühling 151 AE – Einteilung in erstes Team
  • Sommer 151 AE – Beginn der Ninjutsuausbildung
  • Winter 151 AE – Ritual der Entsiegelung, Lehre im Kibaku Nendo beginnt
  • Ende 151 AE – Ende 152 AE – Missionen des Teams, Fortbildung in Kibaku Nendo sowie Ninjutsu
  • Frühling 153 AE – Sommer 154 AE – Sensei lässt fortan Yoshio und seine Kameraden erste, kontrollierte Missionsleitungserfahrungen sammeln. Chaotisch, aber erfolgreich (…irgendwie).
  • Winter 153 AE – Beginn der Aurenjäger- und Aurenschattenausbildung.
  • Herbst 154 AE – Chakrakatastrophen. Evakuierung der Einwohner Kirigakure zu Schiff. Rettung zweier über Bord gegangener Kinder.
  • Herbst 154 AE – Beförderung zum Chuunin.
  • Herbst 154 AE – Sommer 155 AE – Aufbau des Dorfes Kishigakure no Sato. Aufbau des Clanviertels der Sukami.
  • Winter 154 AE – Beginn der Giftmischer- und Medicausbildung.
  • Sommer 155 AE – zeitweise Versetzung nach Ta no Kuni.
  • Sommer 155 AE – Teilnahme an nächtlichen Spionageflügen sowie Eskalationsschlacht unter Oberkommando von Sukami Kaede.
  • Sommer 155 AE – Rückkehr aus Ta no Kuni nach Kishigakure.
  • Winter 155 AE – Sommer 156 AE –Teilnahme an verschiedenen Missionen.
  • Sommer 156 AE – zeitweise Versetzung in die Kriegsflotte im Südmeer (nahe Kaze no Kuni)
  • Sommer 156 AE – Rückkehr aus Südmeer nach Kishigakure.
  • Frühling 157 AE – Beförderung zum Tokubetsu-Jounin, Beitritt Division Hebi


Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 08.07.2016 19:58.

09.04.2016 22:59 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vorgeschichte

Geburt zweier Segen, Flüche und Künstler

Der Frühling. Ein Sinnbild für den Neuanbeginn des Lebens und der Anbeginn eines Zyklus. Dass dieser Neuanfang im April 137 A.E. den Startschuss für eine bedeutende Veränderung im Leben des Shinobihauses zweier Sukami bedeutete, war absehbar für die alsbald werdenden Eltern. Dennoch war den damaligen Chuunin kaum bewusst, welche Wandlung sich wirklich für sie vollziehen würde! Keine bislang gesehenen Schrecken und Grausamkeiten ihres Lebens, keine noch so unverdient wirkende Strafe der Vergangenheit würde das Paar in die Erziehung ihrer Kinder, gesunden Zwillingen, einfließen lassen. Während ihre Kinder den aufrechten Gang zu lernen hatten, mussten auch die Eltern das Gehen neu für sich erfinden – sprichwörtlich.
Bereits wenige Tage nach Entbindung der Zwillinge Hotaru und Yoshio machten sie bereits erste Bekanntschaften mit ihrem neuen Leben: Das Ritual der Versiegelung. Es war notwendig, schienen sie beide, wie viele andere Namensvetter auch, Anzeichen des Bluterbes in sich zu tragen. Wie Tradition und Wille, die Kami nicht zu erzürnen, es forderten, verwehrte das zu der Zeit amtierende Clanoberhaupt Sukami Kamui in Beisein der Eltern ein weiteres Ausprägen ihrer Blutlinie vorerst. In diesem Moment legten sich die ersten Grundsteine der elterlichen Wünsche für ihre Kinder. Nie wurde es während der Zeremonie ausgesprochen, doch keiner unter Ihnen sollte zweifeln, welchen Weg diese Kinder beschreiten sollten. Nicht einmal die gläubigen Eltern sollten an diesem Plan zweifeln – geschweige denn Yoshio und Hotaru.

Trotz aller Umstände, wie dem Glauben und der Niesche der Familie, erfuhren Hotaru und Yoshio eine ausgesprochen unbeschwerte Kindheit. Natürlich, gerade in ihrem Kleinkindalter, machten es die Zwillinge ihren, manchmal überfordert wirkenden, Eltern das Lieben ihrer Nachkommen nicht einfach. Mehrmals täglich rauften beide und nicht selten endeten ihre Auseinandersetzungen in Tränen. Natürlich ist dies keine Überraschung, doch ohne jederlei Vorerfahrung bedurften ihre Lektionen ein wenig Experimentierfreudigkeit. Etwas, das den meisten Eltern gestaffelt, nicht gleichzeitig präsentiert wird! Es war kein Geheimnis, dass die eigenen Kinder das größte Schlachtfeld eines Shinobi und einer Kunoichi waren! Trotzdem verkörperten die beiden Sprösslinge nicht bloß Quell für Kummer und Sorge der noch immer im Dienst stehenden Chuunin: Das elterliche Interesse für Kunst und Schaffen schien beiden, jungen Sukami in die Wiege gelegt. Niemanden mochte es überraschen, dass die ersten Kunstversuche ihrer Lieblinge ebenso klar in ihrem Gedächtnis liegen, wie die ersten Schritte oder das erste Wort. Viel beeindruckender noch war der Umstand, dass die Zwillinge, sowohl Yoshio als auch Hotaru, niemals in ihrer Kunst aufeinander losgingen. Ihre Freude am kreieren wuchs mit jeder Schöpfung, scheinbar niemals stagnierend!

Die Akademie

Die Akademiezeit war für den jüngeren der beiden Zwillinge, Yoshio, weit weniger angenehm als für seine offenherzige Schwester. Die Gründe dafür vermuteten Lehrer und Familie anfangs in Krankheit. Erst die kommenden drei Halbjahre sollten die wahren Gründe ans Licht der Wirklichkeit und die Augen der Lehrer heben: Zwar zeichnete sich Yoshio in keiner der Lehrstunden durch übermäßige Faulheit aus, doch sein ausgeprägtes Desinteresse am Taijutsu offenbarte schnell, in welche Richtung sich der noch immer mit Siegeln belegte Sukami entwickeln wollte. Etwas, das die Lehrer zwar respektierten, aber in ihrer Rolle nicht zuließen. Dass seine Akademiezeit durch seinen Interessensfokus nicht länger dauerte, als das Ideal vorgab, schreiben alle Beteiligten rückblickend seiner Schwester zu. Sie war es, die nach dem Unterricht noch weiter auf dem Sportplatz übte, ihn als große Schwester „hinreichend“ (mit Hieben…) zu Meisterleistungen konditionierte. Trotz aller Widerworte und Haue auf den Hinterkopf, zeigten sich deutliche Verbesserungen in seinen Bewertungen, obwohl die drakonischen Nachhilfemethoden darin scheiterten, ein Interesse für das Taijutsu in ihm zu wecken! Grundsätzlich, wenn man von offensichtlichen „Hürden“ einmal absah, bereitete Yoshio das Lernen neuer Dinge Freude. Vermutlich war es die Paarung aus Lerneifer und –freude sowie die Intensivstunden seiner älteren Schwester, die Yoshio die Akademie im Frühling 151 A.E. mit guten Noten, bloß knapp unterhalb denen Hotaru’s, zu bestehen ließen.

Das Ritual der Entsiegelung

Für einen Sukami ist das Ritual der Entsiegelung eine große Ehre. Das Alter, in dem dieses über sie passiert, eine Variable. Yoshio und seine Schwester gehörten eindeutig zu den jüngeren Teilnehmern dieser Messe. Nichtsdestotrotz fühlte sich Yoshio vor dem Unbekannten, der ihm später als Sukami Kamui in Erinnerung bleiben sollte, einsam und verlassen. Der Naturtempel ihrer Familie war verlassen und menschenleer, wirkte wie tot. Trotzend widersprachen der gepflegte Zustand und die Erinnerungen an verschiedene Feste der letzten Wochen. Ungeachtet dessen fühlte sich der junge Genin nackt, nicht zuletzt, weil man ihm seine Schwester vorenthielt. Hotaru war vor ihm hergeschickt worden und lag seither im Zimmer ihrer Eltern, stets einer von ihnen bei ihr wachend, und man verwehrte ihm Zutritt. Es bedurfte kein Genie, um diese beiden Faktoren zusammenzuaddieren! Der Verstand eines jungen Genin genügte völlig.
Noch immer klar waren die eindeutigen, ruhigen und vor allem stummen Gesten des älteren Herrn, der ihm stets ein beruhigendes Lächeln zu zuwerfen versuchte. Abgeklärt waren die Bewegungen des Mannes, während sich Yoshio inmitten einer großen Zeichnung, dem eigentlichen Siegel, platzierte: Ein sauberes, kunstvolles Messer schnitt den Handballen in einem fließendem Ruck blutig und ein leises Flüstern deutete sich zwischen Kamui und Yoshio an. Bloß Sekunden waren es, die vergingen, ehe die Beine des Oberhauptes hockten und Hände eines der Dreiecke des Hexagramms berührten.
Es folgte Schmerz. Die Zeichnungen auf seinen Handinnenflächen, die bereits Teil seines Körpers geworden waren, regten sich, reagierten unheimlich! Noch nie in seinem Leben hatte Yoshio so etwas gefühlt, so viel Schmerz! Tränen schossen in seine Augen während seine Hände versuchten einen Gegendruck an Beinen, der anderen Hand oder an sich selbst aufzubauen. Die Erinnerungen an den Rest des Rituals waren verschwommen, matt, überdeckt vom körperlichen Leid. Man trug ihn heim und betete ihn in das Schlafgemach seiner Eltern. Das Gefühl in seinen Armen überschrieb jeden anderen Reiz in einem Körper! Jedes Geräusch, das seine Ohren hörten, und jedes Bild, das seine Augen sahen, schien seine Hände nur weiter zu belästigen. Etwas, das sie ihm mit weiteren, warnenden Reizen vergüteten…

Der Verlust einer Heimat

Der Herbst 154 A.E ist eine Zeit, die wohl jedem Menschen des Kontinents mit blutenden Narben in sich erinnernden Herzen verbleibt. Während viele Menschen ihr Leben in den wütenden Chakraeruptionen und den damit verbundenen Naturkatastrophen ihr Leben verloren, zwangen sie noch mehr eben dieses zurück zulassen. Kishigakure no Sato ist eine Erinnerung an den kataklysmischen Zorn der Kami geworden: Aus dem einfachen Glühen vieler, erlöschender Funken entfachte sich eine neue, hell leuchtende Fackel. Dennoch: Während den ehemaligen Einwohnern Konohagakures zumindest die selbe Erde, die selbe Nation blieb, mussten die Bewohner des Nebeldorfes jedes Erbe, große Teile ihrer Kultur zurücklassen, um in einem fremden Land weiter zu leben zu dürfen. Jene, die verzichteten, bekamen ihre Körper von den Wellen beansprucht. Es war eine Zeit vieler Trauerzüge für die Sukami.
Ratlos über das Handeln der Kami konsultierten Hotaru und Yoshio ihre Eltern, deren eigene Ideen nicht reicher waren als die der Zwillinge. Schnell verdeutlichte sich, wie die Geschwister mit diesen Erlebnissen umgingen: Sie suchten Schutz in der Isolation. Wie sehr die Ereignisse speziell an Yoshio nagten, zeigte sich in der bedrohlichen Abwesenheit seines Optimismus. Beide verließen das Clangelände nur, wenn es unbedingt notwendig war. Missionen wurden so zügig, wie menschenmöglich beendet, um bald wieder unter Familie, Namensvettern, zu sein. Die Kunst der Beiden litt stark unter ihrem Leiden, sehr zum Kummer ihrer Eltern, deren Trost bloß tiefer in die noch frischen Wunden zu schnitten schienen.
Erst eine für die damaligen Chuunin banal wirkende Mission, die einer Exempelpolitik gleich kam, sollte diesen Umstand nacheinander für Beide ändern.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 09.04.2016 23:00.

09.04.2016 23:00 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Soziale Kontakte
Legende: ++ (starke Sympathie); + (Sympathie); 0 (neutral); - (Antipathie); -- (starke Antipathie)


Familie
Sukami Kasumi (49) und Sukami Koichi (49), Eltern – Jounin (aktiv) +++
Sprache: white und orange
Die Zwillinge haben, trotz ihrer recht strengen, clantreuen Erziehung ein gutes Band zu ihren Eltern aufrecht erhalten können. Während viele Kinder, gerade in den frühen Jahren, oft zu Trotz und Widerworten neigten, schienen Hotaru und Yoshio bereitwillig ihrem Schicksal einzulenken. Sich der Prämisse hingebend, ihren Kindern vorsichtig optimistisch zu vertrauen, lockerten sie die Konservativität ihrer Erziehung ein wenig. Überraschend, wenn man die Zeiten ihrer Geburt berücksichtigt, stand doch ein Krieg knapp nach ihrer Geburt in den Reihen der Sukami bevor.

Sukami Hotaru (21), Zwillingsschwester – Tokubetsu-Jounin +++
Sprache: teal - Aussehen
Yoshio und Hotaru besitzen eine enge, geschwisterliche Beziehung zueinander. Trotzdem: Ihre Liebe zueinander ist nicht ohne Makel und Eigenarten! Einerseits stehen sie bedingungslos zueinander und versuchen einander mit Rat und Tat zu unterstützen. Andererseits gibt es durchaus Momente, in denen das Clanviertel der Sukami sowie Kishigakure drohen einer weiteren, anthropogenen Chakrakatastrophe in Form von mittel- bis schwerwiegenden Explosionen zum Opfer zu fallen. Dennoch sind beide Zwillinge für die Existenz des jeweils Anderen dankbar! Ihre frühesten Erinnerungen sind aneinander, nebeneinander aufzuwachsen und das Ritual der Entsiegelung zusammen zu passieren – nur wenige der vielen Nähte, die das Garn des Schicksals miteinander verwob.

Kyomori Ayumi, Partnerin – Jounin +++
Unlange nach den Chakrakatastrophen und seiner Beförderung zum Chuunin schickte das jüngst gegründete Dorf Kishigakure vier Chuunin auf eine Mission. Die Aufgaben waren weit weniger klar im Gedächtnis wie eine unbekannte Kameradin: Grüne Augen, weißes Jahr, liebliche Stimme – und ein Kampfgeist wie eine gereizte Wespe. Ihr schönes Aussehen war aller Wahrscheinlichkeit nach der Grund für ihren holprigen Start, doch letzten Endes fanden sie zueinander. – Auch wenn eine Besserung der Holprigkeit in ihrem Umgang noch ein wenig dauerte…

Freunde und Bekannte
Kato Ren, Kishi Genin - 0
Nara Akuma, Kishi Genin - 0
Hyuuga Naoki, Kishi Genin - 0

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 06.09.2016 21:50.

09.04.2016 23:01 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vor- und Nachteile & NAP & Slotpunkte


Vorteile [30 GP]

Hohe Chakrakapazität (15 GP)
Gute Chakrakontrolle (0GP, VVT bedingt)
Innerer Kompass (0GP, VVT bedingt)
Kälteresistenz (5 GP)
Gefahreninstinkt (10 GP)

Veteranenvorteile

Einhändige Fingerzeichen - 10 VP
Extreme Siegelformung - 10 VP
Chakraspeicher - 10 VP (+100CP)
Fähigkeiten entwickeln - 10 VP (+20GP) => GCK (-15GP) + Innerer Kompass (-5GP)

Nachteile [30 GP]

Abergläubisch (5 GP)
Der Götterglaube ist eine Sache, die man bei den Sukami weder vermuten noch lange suchen braucht. – Ein einziger Blick auf ihr Familieninsigne genügt.

Chakrafokus (10 GP)
Die Lehre um den Umgang mit Chakra faszinierte den Yoshio bereits in den Kinderschuhen der Akademie. Während seine Klassenkameraden sich fröhlich in den Stunden auf den Sportplätzen mit Trainingskunai und –shuriken bewarfen, übte der Sukami lieber an seinen Fingerzeichen. Großes Interesse an Taijutsu besaß der damalige Akademist nicht. – Etwas, das sich noch heute in ihm widerfindet.

Feste Gewohnheit (5 GP)
Die Gewohnheiten des Sukami beziehen sich auf ihren Glauben im Alltag und auf Missionen bestimmte Gebete und Rituale zu vollführen. Während sich die alltäglichen Rituale auf einfaches beten (Gebet der Nacht, Gebet der aufgehenden Sonne, Gebet des Sturms) beschränken, erfordern Missionen besondere Vor- beziehungsweise Nachbereitungen: Vor der Mission gilt es, das Gebet des Kampfes aufzusagen. Ein Gefecht mit Verlusten – gleich welcher Seite – erfordert das Ritual des Blutigen Sieges.

Verpflichtungen (10 GP)
Yoshio fühlt sich weniger dem Dorf als den Geboten seines Clans und gewisser Weise den Anweisungen ihres Oberhauptes verpflichtet. Die Regeln besagen, dass Lehmtaschen und Schaal außerhalb der Clanmauern stets am Körper zu führen sind sowie dem Clan unter keinen Umständen Schande durch das eigene Handeln widerfahren hat. Ebenso ist allen Menschen, auch Feinden, ein gewisses und angemessenes Maß an Respekt zu zollen.

Nebenattribute: 34 / 39
Chakra NAP: 20/20
Chakraersparnis: 5/5
Slotpunkte: 9/15 (+1 Slotpunkte)

Slotpunkte:
Slotpunkt 1: Aurenschatten
Slotpunkt 2: Aurenjäger
Slotpunkt 3: Fuinjutsu
Slotpunkt 4: Fuinjutsu
Slotpunkt 5: Medic
Slotpunkt 6: Medic

__________________

Steckbrief ~ Jutsuliste
"Reden"
Vorteile

Hohe Chakrakapazität
Gute Chakrakontrolle (VVT bedingt)
Innerer Kompass (VVT bedingt)
Kälteresistenz
Gefahreninstinkt

Einhändige Fingerzeichen
Extreme Siegelformung
Chakraspeicher (+100 CP)
Fähigkeiten entwickeln

Nachteile

Abergläubisch
Chakrafokus
Feste Gewohnheit
Verpflichtungen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 16.04.2016 14:06.

09.04.2016 23:07 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Kuroi Kuroi ist männlich
BOOM! Chakra-laka!



Beiträge:
RPG: 1818
NO-RPG: 477

Guthaben: 200 Ryou

Ninja Rang: Kishi Tokujou

Chakra: 515

Kampfkraft: Null.

Konkrete Chakraersparnis: -25

Level: 44
Exp: 90%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Kuroi
Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

<Platzhalter>

__________________

Steckbrief ~ Jutsuliste
"Reden"
Vorteile

Hohe Chakrakapazität
Gute Chakrakontrolle (VVT bedingt)
Innerer Kompass (VVT bedingt)
Kälteresistenz
Gefahreninstinkt

Einhändige Fingerzeichen
Extreme Siegelformung
Chakraspeicher (+100 CP)
Fähigkeiten entwickeln

Nachteile

Abergläubisch
Chakrafokus
Feste Gewohnheit
Verpflichtungen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kuroi am 16.04.2016 23:28.

09.04.2016 23:10 Kuroi ist offline Beiträge von Kuroi suchen Nehmen Sie Kuroi in Ihre Freundesliste auf Füge Kuroi in deine Contact-Liste ein
Sukami Kaede Sukami Kaede ist weiblich
Kami no Tennyo



Beiträge:
RPG: 3044
NO-RPG: 11

Guthaben: 2000 Ryou

Ninja Rang: Clanoberhaupt

Chakra: 465

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 56
Exp: 52%

Verwarnungen:
keine





Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

The seal is broken.

Clanannahme erteilt

__________________

Clanoberhaupt der Sukami
Powered by Rin.

14.04.2016 20:05 Sukami Kaede ist offline Email an Sukami Kaede senden Beiträge von Sukami Kaede suchen Nehmen Sie Sukami Kaede in Ihre Freundesliste auf
Rin
Hitokiri




Beiträge:
RPG: 1577
NO-RPG: 2025

Guthaben: 850 Ryou

Ninja Rang: Kishi Jounin

Chakra: 395

Kampfkraft: 210

Konkrete Chakraersparnis: 25

Level: 41
Exp: 60%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Rin
Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vor- und Nachteile


Vorteile [30 GP]

Hohe Chakrakapazität (15 GP)
Gute Chakrakontrolle (0GP, VVT bedingt)
Innerer Kompass (0GP, VVT bedingt)
Kälteresistenz (5 GP)
Gefahreninstinkt (10 GP)

Veteranenvorteile

Einhändige Fingerzeichen - 10 VP
Extreme Siegelformung - 10 VP
Chakraspeicher - 10 VP (+100CP)
Fähigkeiten entwickeln - 10 VP (+20GP) => GCK (-15GP) + Innerer Kompass (-5GP)

Nachteile [30 GP]

Abergläubisch (5 GP)
Der Götterglaube ist eine Sache, die man bei den Sukami weder vermuten noch lange suchen braucht. – Ein einziger Blick auf ihr Familieninsigne genügt.

Chakrafokus (10 GP)
Die Lehre um den Umgang mit Chakra faszinierte den Yoshio bereits in den Kinderschuhen der Akademie. Während seine Klassenkameraden sich fröhlich in den Stunden auf den Sportplätzen mit Trainingskunai und –shuriken bewarfen, übte der Sukami lieber an seinen Fingerzeichen. Großes Interesse an Taijutsu besaß der damalige Akademist nicht. – Etwas, das sich noch heute in ihm widerfindet.

Feste Gewohnheit (5 GP)
Die Gewohnheiten des Sukami beziehen sich auf ihren Glauben im Alltag und auf Missionen bestimmte Gebete und Rituale zu vollführen. Während sich die alltäglichen Rituale auf einfaches beten (Gebet der Nacht, Gebet der aufgehenden Sonne, Gebet des Sturms) beschränken, erfordern Missionen besondere Vor- beziehungsweise Nachbereitungen: Vor der Mission gilt es, das Gebet des Kampfes aufzusagen. Ein Gefecht mit Verlusten – gleich welcher Seite – erfordert das Ritual des Blutigen Sieges.

Verpflichtungen (10 GP)
Yoshio fühlt sich weniger dem Dorf als den Geboten seines Clans und gewisser Weise den Anweisungen ihres Oberhauptes verpflichtet. Die Regeln besagen, dass Lehmtaschen und Schaal außerhalb der Clanmauern stets am Körper zu führen sind sowie dem Clan unter keinen Umständen Schande durch das eigene Handeln widerfahren hat. Ebenso ist allen Menschen, auch Feinden, ein gewisses und angemessenes Maß an Respekt zu zollen.


Attribute


Ninjutsu: 5/5
Bluterbe: 4/5

Nebenattribute: 34 / 39
Chakra NAP: 20/20
Chakraersparnis: 5/5
Slotpunkte: 9/15 (+1 Slotpunkte)

Chakra: 50+25+240+100+100 = 515



Angenommen.

Nachtrag der Slotverteilung folgt nach Bearbeitung der Jutsuliste.

__________________
"When a doctor goes bad, he is the first among criminals. He has nerve and he has knowledge."
- Sir Arthur Conan Doyle

Steckbrief | Jutsuliste

14.04.2016 20:09 Rin ist offline Email an Rin senden Beiträge von Rin suchen Nehmen Sie Rin in Ihre Freundesliste auf Füge Rin in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0