Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Setting und Charaktere » Steckbriefe » [Nanashi] Tomio » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tomio [3rd] Tomio [3rd] ist männlich
~ Suiren ~



Beiträge:
RPG: 1134
NO-RPG: 67

Guthaben: 775 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 465

Kampfkraft: 70

Konkrete Chakraersparnis: -10

Level: 35
Exp: 53%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Tomio [3rd]
Dietrich.gif    Dietrich

Messer.gif    Kampfmesser

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




[Nanashi] Tomio Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In the world there is nothing more submissive and weak than water. Yet for attacking that which is hard and strong nothing can surpass it.


Nachname: Nanashi („ohne Namen“)

Vorname: Tomio („geschätzt, wohl behütet“)

Clan: Yamanaka (seit 157 A.E.)

Clansname: Suiren ("Seerose")

Rang: ChuuNin

Alter: 23

Geburtsdatum: vermutlich der 15.07.136 A.E.

Herkunft: Ta no Kuni

Wohnort: Hi no Kuni, Kishigakure

Größe: 1,79 m

Gewicht: 65 kg

Haarfarbe: weiß

Augenfarbe: helles Blaugrau

Chakranatur: Suiton




Als Chuunin im Jahr 155 A.E.


Erscheinungsbild: Unter anderen Umständen wäre Tomios schmale, eher schwächlich wirkende Gestalt wohl alles andere als auffällig. Die schneeweißen Haare, mehr aber noch die ungewöhnlich helle Haut lassen ihn jedoch aus jeder Menge herausstechen und sind einer der Gründe, warum er außerhalb des Dorfes für gewöhnlich ein leichtes Henge nutzt. In Kishigakure selbst gibt er sich wie er nun einmal ist, wenn auch Kleidungsstücke mit Kapuze zu seinem Standardrepertoire gehören, dies aber mehr als Schutz vor Sonne und Licht. Sonst ist Tomios Garderobe eher schlicht gehalten und besteht ausschließlich aus Stücken in gedeckten Farben - er hat das Kombinieren noch nicht recht verstanden und zudem auch allen Grund, nicht viel auf Äußerlichkeiten zu geben. Solange es sauber ist und passt, genügt es Tomios Ansprüchen.

Seit seinem Pakt mit den Kirin im Spätwinter 160 A.E. trägt Tomio eine Tätowierung auf dem rechten Handrücken.


Bilder
~ mit 11 Jahren ~
#1
#2
#3
#4

~ aktuell I ~
~ aktuell II ~


Persönlichkeit: Leben und leben lassen ist Tomios Devise und so verwundert es nicht, dass er von freundlicher, eher zurückhaltender Natur ist. Dennoch sucht er gern die Nähe anderer Menschen und ist im Umgang mit ihnen für gewöhnlich nur schwer aus der Ruhe zu bringen. Auch entbehrt er trotz seiner eher nachdenklichen, anteilnehmenden Art nicht eines gewissen stillen Humors.
In dunklen Stunden, besonders wenn er allein ist, ereilt Tomio mitunter eine schwermütige Stimmung, deren Ursprung er sich auch nicht recht erklären kann. Doch oft genügt schon die Anwesenheit eines anderen, um die düsteren Wolken rasch zu vertreiben. Seine schweren Depressionen aber, die er von einem Einsatz im hohen Norden mitgebracht hatte, scheinen inmitten der Katastrophe, die Konohagakure zerstört hat, verblasst zu sein.


Vorlieben:
- Ruhe
- angenehme Gesellschaft
- Kuchen

Abneigungen:
- grelle Farben
- Oberflächlichkeiten
- Alleinsein
- Meerrettich

Fertigkeiten:

Hauptattribute

AP: 1,5,10,15,20,25,30,35

Ninjutsu: 5/5
Bluterbe: 3/5

Nebenattribute

NAP: 2,3,4,6,7,8,9,11,12,13,14,16,17,18,19,21,22,23,24,26,27,28,29,31,32,33,34

Chakra: 20
KKW: 7
Ersparnis:

Abgeleitete Werte:
Chakrapool: 50 (Basis) + 25 (Vorteil) + 100 (CA x 5) + 240 (20 NAP) + 50 (VVT) = 465
Kampfkraftwert: 70 (7 NAP) = 70 KKW



Nachteile (75):

Albinismus (durchschnittlich) - 25
Tomios prägendstes Merkmal und gleichzeitig die Ursache seiner meisten anderen Defizite. Schlimmer noch als die immerwährende Gefahr eines Sonnenbrands oder die oft angekratzte Gesundheit war der Umstand, dass Tomios Augen von Geburt an so geschädigt waren, dass er über lange Jahre blind war.

Schwaches Immunsystem - 10
Die Anfälligkeit für Krankheiten aller Arten ist ebenfalls durch seinen Gendefekt bedingt.

Eingeschränkte Sicht - 15
Auch wenn er nie über ein normales Sehvermögen verfügen wird, ist Tomio (mittlerweile) doch froh, überhaupt etwas sehen zu können. Ihm ist noch deutlich anzumerken, dass das bis vor Kurzem nicht der Fall war. Ungewohnte Farben oder Formen kann er nicht benennen und mitunter verwirren ihn rasche Bewegungen, so dass es vorkommt, dass er einfach die Augen schließt und sich lieber von Geräuschen und anderen Eindrücken leiten lässt, die er besser verarbeiten kann.
Eine Brille verhilft ihm zu wenigstens annähernd normaler Sicht, so dass er auch in der Lage ist, etwas zu lesen.

Achtung vor dem Leben - 10
Das Wohlwollen gegenüber jedem lebenden Geschöpf ist das Resultat von Goros Erziehung gepaart mit Tomios eigenen Erfahrungen. Allerdings lässt ihn diese lebensbejahende Einstellung nur zu oft am Shinobitum (ver)zweifeln.

Gemeinschaftsmensch - 15
„Nimm mich mit!"
Es gibt Menschen, die die Einsamkeit suchen und solche, die sie nicht ertragen. Tomio gehört eindeutig zur letzteren Gruppe.



Vorteile (75):

Hohe Chakrakapazität – 15
Tomio verfügt über überdurchschnittliche Chakraressourcen...

Gute Chakrakontrolle – 15
…und auch die Kontrolle fällt ihm nicht schwer.

Breitgefächerte Bildung - 10
“Das kenne ich – davon hat Goro mir erzählt.“
Das Erbe, das Tomios Ziehvater ihm hinterlassen hat, ist ein wahrer Schatz an Wissen unterschiedlichster (und teils auch sehr kurioser) Natur. Nur wie und wo Goro es erworben hat, ist ein Geheimnis, das er mit ins Grab genommen hat.

Gutes Gedächtnis - 5
"Ah, richtig. Ich erinnere mich."
Der Umstand, dass Tomio den Großteil seines Wissens nur durch Hören erworben hat und er nicht auf Nachschlagewerke zurückgreifen konnte, schulte auch sein Gedächtnis.

Verbesserter Sinn: Hören – 10
“Ob Flöhe husten? Aber ja.“
Fällt ein Sinn aus, so gleichen oft andere das Defizit aus. In Tomios Fall sind seine Ohren außergewöhnlich sensibel.

Unverschämtes Glück - 20
„So ein Zufall…“
Auch, wenn die Chancen oft gegen ihn standen, so hat Tomio doch durch irgendeinen glücklichen Umstand bislang überlebt. Ob es darum geht, den richtigen Weg zu finden oder die richtigen Leute zu treffen (und die falschen nicht…) – letztlich scheinen die Umstände überdurchschnittlich oft für Tomio zu arbeiten.

Veteranenvorteile (10/10):

Tierfreund - 5 VP
Chakraspeicher - 5 VP
Senjutsu I - 10 VP

__________________
madayanas 3rd


Don't mind me.
Steckbrief | Jutsuliste

~*~

Dieser Beitrag wurde schon 11 mal editiert, zum letzten mal von Tomio [3rd] am 17.12.2011 15:11.

18.07.2011 07:53 Tomio [3rd] ist offline Email an Tomio [3rd] senden Beiträge von Tomio [3rd] suchen Nehmen Sie Tomio [3rd] in Ihre Freundesliste auf
Tomio [3rd] Tomio [3rd] ist männlich
~ Suiren ~



Beiträge:
RPG: 1134
NO-RPG: 67

Guthaben: 775 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 465

Kampfkraft: 70

Konkrete Chakraersparnis: -10

Level: 35
Exp: 53%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Tomio [3rd]
Dietrich.gif    Dietrich

Messer.gif    Kampfmesser

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Geschichte:

136 A.E. – Geburt in Ta no Kuni
150 A.E. – Ankunft in Konohagakure, Operation und Rehabilitation
151 A.E. – Beginn des Unterrichts
153 A.E. – Ernennung zum Genin
153 A.E. - Teilnahme an Projekt "Senryoku" in Yuki no Kuni; Beginn einer schweren Depression
154 A.E. - Teilnahme an der ersten Mission im Team
154 A.E. - Verschärfung der Depression, doch auch Beginn der Besserung durch ein wegweisendes Gespräch mit einem alten Chakraforscher
154 A.E. - Konohagakure wird zerstört, Umzug nach Kishigakure
154 A.E. - Ernennung zum Chuunin; Tomio lernt Byakko, seinen Kuchiyose-Partner kennen
157 A.E. - Aufnahme in Clan Yamanaka

„So weiß wie Schnee…“

Abgeschieden in der Wildnis Ta no Kunis lebte einst Goro, ein alter Mönch, der sich nur jedes halbe Jahr einmal im nächsten Dorf blicken ließ, um sich mit allem Lebensnotwendigen einzudecken. Den Rest der Zeit verbrachte er für gewöhnlich in stiller Einkehr und Meditation.
Bis zu jenem Tag, an dem seine Ruhe empfindlich gestört wurde – denn nicht weit von seiner Hütte plärrte es erbärmlich. Der Ursprung der unerwünschten Geräuschkulisse war – man ahnt es bereits – ein Säugling. Ein Stück Treibholz hatte den kleinen Menschen ans Ufer des nahen Baches geschwemmt und nun lag er dort, patschnass, unzufrieden und fürchterlich hungrig.

Goro staunte nicht übel. Nicht nur war es höchst ungewöhnlich, dass der Bach auf einmal Kinder an Land spülte, nein… dieses war auch noch weiß wie eine Gänsedaune. Der erste Gedanke des Alten war, das Kind alsbald bei jemandem unterzubringen, der sich besser darum kümmern konnte als ein Greis mitten im Wald. So stapfte er ins Dorf, um sich zu erkundigen, ob es dort nicht jemand verloren hätte. Eine Mauer des Schweigens baute sich vor ihm auf, sowie er seinen Fund erwähnte, und Goro ahnte, dass er hier keine Hilfe finden würde. Er habe das Kind tot aufgefunden und es begraben, versicherte er den plötzlich so misstrauischen Bauern und machte sich schleunigst wieder auf den Weg in seine geschätzte Einöde. Die nun so öd nicht mehr war.

Dem Gebot der Barmherzigkeit folgend, nahm sich Goro des Kindes an und gab ihm den Namen Tomio, um den armen Wurm immer daran zu erinnern, dass nicht jeder ihn ablehnte. Mehr durch Versuch und Irrtum als durch Erfahrung lernte der Mönch, den Kleinen zu versorgen (der ihm auch bereitwillig zu verstehen gab, wenn ihm etwas nicht passte). Seltsam war nur, dass das Kind ihn nie anzusehen schien.

Tomios Blindheit war eine weitere Herausforderung neben dem Umstand, dass er allgemein von eher schwacher Verfassung war und desöfteren kränkelte. Doch auch diese Schwierigkeiten hielten den Jungen nicht davon ab, unter Goros gütiger Fürsorge heranzuwachsen und auf seine eigene Weise die lichtlose, aber doch so reiche Welt zu entdecken.

„So rot wie Blut…“


Ruhig war das Leben in der kleinen Klause und auf eine gewisse Weise auch sorglos. Tomio lebte und arbeitete gemeinsam mit Goro, von dem er wusste, dass er nicht sein Vater war und den er doch nicht hätte höher schätzen können. Vieles gab es von dem alten Mann zu lernen, der ihm neben Werten wie Mitgefühl, Fleiß und Pietät auch allerhand Wissen aus allen Ecken und Enden der Welt vermittelte. So erfuhr Tomio trotz seiner Unfähigkeit aus Schriftgut zu lernen, doch eine erstaunlich umfassende Bildung.

Auch ohne intakte Augen fand der Junge sich in der ihm vertrauten Umgebung gut zurecht. Da er Ohren wie ein Luchs hatte und über ein feines Gespür für die Anwesenheit anderer verfügte, fühlte er sich nur minimal eingeschränkt und empfand sein Leben als durchaus angenehm. Zudem schien er trotz seines Gebrechens unter einem glücklichen Stern geboren zu sein, nahmen anfänglich schwierige Situationen für ihn doch meist ein gutes Ende.

Der friedliche Alltag in Arbeit, Meditation und Studium wäre wohl noch lange so weitergegangen, doch eines Tages war die Zeit des alten Mönches gekommen. Es war kein plötzlicher Abschied und doch ein schmerzlicher, denn zum ersten Mal war Tomio nun ganz auf sich allein gestellt. Nachdem Goro begraben war, versuchte der Junge einige Tage lang, das bisherige Leben weiterzuführen, empfand es aber bald als unerträglich. Fehlte doch nun inmitten aller Geräusche, die ihn umgaben, die wichtigste Stimme.

Mehr schlecht als recht ließ er die abgelegene Hütte, die vierzehn Jahre sein Heim gewesen war, hinter sich, unwissend, was vor ihm liegen mochte. Alles schien ihm besser als die Stille, die sich über den Ort gelegt hatte, selbst all jene ungewohnten Eindrücke, die ihn bestürmten als er die Wildnis stolpernd verließ und in die Gegenwart fremder Menschen gelangte. Und da war es auch, dass Tomio zum ersten Mal spürte, dass etwas Abstoßendes, Erschreckendes an ihm sein musste, denn so überhaupt jemand mit ihm sprach, hörte er ein jedes Mal mehr oder minder verborgene Abscheu und Furcht in den Worten.

Wesentlich öfter aber wurde er schlicht davongejagt und es war eine jener Situationen, in der er auf Takahiko traf – ein weiterer glücklicher Umstand, der seinem Leben eine entscheidende Richtung geben sollte. Der fremde Junge schien sich nicht davon abschrecken zu lassen, was immer Grauenhaftes an Tomio war und teilte sein Essen mit ihm. Er sei auf dem Weg nach Konohagakure im Feuerreich, um Shinobi zu werden, erklärte Takahiko. Und hätte Tomio den Blick unter den leuchtend roten Haaren des Jungen sehen können – er wäre ihm wohl wie ein Sinnbild der Entschlossenheit erschienen. Doch auch ohne dieses Bild besaß Takahiko genügend Überzeugungskraft, damit Tomio sich ihm anschloss. Weniger um des Shinobitums willen als vielmehr aus dem simplen Umstand heraus, dass er jemanden gefunden hatte, der mit ihm sprach.

„So grün wie Konoha.“

Gemeinsam erreichten die beiden das Feuerreich und schließlich auch Konohagakure, wo sich ihre Wege trennten – vorerst. Denn so wie Takahikos Weg an die Akademie führte, war Tomios erste Anlaufstelle das Krankenhaus, wo sich herausstellte, dass ihm mit einer simplen Operation wenigstens teilweise das Augenlicht hergestellt werden könne. Unsicher willigte Tomio ein. Aber was hatte er schon zu verlieren?

Die Zeit nach dem Entfernen der Verbände war jedoch zunächst ein Schock. Tomio hatte es sich vollkommen anders vorgestellt, wie es wäre, sehen zu können. Nicht so… unbeschreiblich... unverständlich. Wusste er doch Worte wie „hell“ oder „bunt“, „rund“ oder „eckig“ nicht mit dem zu verknüpfen was er sah. Und auch der erste Blick in einen Spiegel erschreckte ihn nicht minder - das also war „weiß“? Es folgte eine längere Zeit, in der er lernen musste zu sehen und zu verstehen, doch Schritt für Schritt gewöhnte er sich an dieses neue, seltsame Leben. Und bald gab es mehr zu lernen – lesen, schreiben und Dinge, von denen er in dem Shinobidorf zum ersten Mal hörte. Durch den Kontakt zu Takahiko bekam er Eindrücke vom Leben an der Akademie und im Krankenhaus hatte er von Menschen mit ganz anderen Schicksalen erfahren, die mutig ihren Weg gingen. Warum also nicht auch er?

__________________
madayanas 3rd


Don't mind me.
Steckbrief | Jutsuliste

~*~

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Tomio [3rd] am 27.11.2011 23:34.

18.07.2011 07:54 Tomio [3rd] ist offline Email an Tomio [3rd] senden Beiträge von Tomio [3rd] suchen Nehmen Sie Tomio [3rd] in Ihre Freundesliste auf
Tomio [3rd] Tomio [3rd] ist männlich
~ Suiren ~



Beiträge:
RPG: 1134
NO-RPG: 67

Guthaben: 775 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 465

Kampfkraft: 70

Konkrete Chakraersparnis: -10

Level: 35
Exp: 53%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Tomio [3rd]
Dietrich.gif    Dietrich

Messer.gif    Kampfmesser

Nadellanzetten.gif    Senbon [1Pack - 20Stk]

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Team 9
Mouji Kiba (Teamleiter)
Uchiha Mizuki
Shirakawa Takahiko
[Nanashi] Tomio

Team 13
[Nanashi] Tomio (Teamleiter)
Nara Akuma
Tsuji Itsuki
Serizawa Noriko
Kaguya Natsumi

Team 4
[Nanashi] Tomio (Teamleiter)
Nara Akuma
Tsuji Itsuki
Kaguya Natsumi


Team 3
[Yamanaka] Tomio (Teamleiter)
Nara Akuma
Shio Shinya
Kaguya Sayuri



Missionen


C-Rang
Event 'Aurora'
Schuppiges Gold im Haru
Sköne Oke!
Event 'Zeit des Wandels' - Instabiles Chakra
Unruhige Zeiten [Leitung]
Wiederaufbau [Leitung]

B-Rang
Menschliches und tierisches Ungeziefer [Kombi-B]
Event 'Zenshin no Shima' - [Sekijima] Tempel der Stürme [Leitung]
Stehende Befehle ['Leitung' | Einzelmission]


Familie


Goro - verstorben
"Es gab kaum etwas, das er nicht wusste, aber vieles, was er nicht erzählte."
Ein alter, ehemaliger Wandermönch, der sich in einer Einöde Ta no Kunis zur Ruhe gesetzt hatte. Er zog Tomio an Vaters Statt auf.



Freunde | Bekannte


Shirakawa Takahiko [16, Chuunin]
"Er hat ein großes Herz - und einen gefährlichen Geist. Ich hoffe, das erste hält das zweite im Zaum."
Takahiko fand den umherirrenden Tomio nahe der Grenze des Feuerreichs und nahm ihn mit auf seine Reise nach Konoha, wo sich für die beiden Jungen vieles ändern sollte. Die feste Freundschaft, die aus den gemeinsamen Erfahrungen erwachsen ist, verbindet die beiden noch heute.

Byakko [?, Kuchiyose-Vertragspartner]
"Ich denke, dass wir gut zueinander passen, auch wenn es noch nicht so aussieht. Ein wenig erinnert er mich an Takahiko."
Der weiße Tiger gibt sich noch recht ruppig, doch ein anfänglicher Respekt gegenüber seinem Beschwörer scheint sich in ihm geformt zu haben, seit der sich Byakkos Prüfung unterzogen und sie bestanden hat. Tomio selbst glaubt hinter der schroffen Fassade des Tigers mehr zu sehen und fühlt, dass die Basis für eine Freundschaft durchaus vorhanden ist.

Kusanagi Mino [18, Genin + Ex-Teamkollege]
"So recht kann ich ihn noch nicht einschätzen."
Und dies ist auch die bisherige Essenz des Eindrucks, den Tomio von seinem blauhaarigen Teamkollegen hat.

Mouji Kiba [21, Chuunin + ehemaliger Teamleiter]
"Takahiko und er kommen miteinander aus - muss ich noch mehr sagen?"
Von seinem Teamleiter hat Tomio eine recht hohe Meinung. Nicht nur hat er sich als geduldiger und fähiger Lehrer herausgestellt, sondern auch als äußerst umgänglicher Mensch.

Seishin Hotarubi [24, Jounin + Ninjutsu-Sensei]
"Trotz ihrer schmerzhaften Einschränkungen hat sie so vieles erreicht und ist dabei doch ein freundlicher, verständnisvoller Mensch geblieben. Sie ist auf jeden Fall ein Vorbild."

Esemono Sou [16, Chuunin aus Kirigakure]
"Eine unglaublich nette Kiri-Kunoichi, aber so zerbrechlich. Hoffentlich war das, was wir erlebt haben, nicht zuviel für sie."

Shirakura 'Jam' Yasumi [17, Genin aus Konohagakure]
"Ich glaube, sie ist das genaue Gegenteil von mir. Ohne jeden Berührungspunkt."

Amano Kyoumi [15, Genin aus Konohagakure]
"Eigentlich müsste ich sie allein schon dafür mögen, dass ihr ebenso die Farben fehlen wie mir. Aber dazu ist sie auch ein sehr lieber Mensch, der nur etwas mehr lächeln sollte."

__________________
madayanas 3rd


Don't mind me.
Steckbrief | Jutsuliste

~*~

Dieser Beitrag wurde schon 6 mal editiert, zum letzten mal von Tomio [3rd] am 04.01.2012 13:42.

18.07.2011 07:55 Tomio [3rd] ist offline Email an Tomio [3rd] senden Beiträge von Tomio [3rd] suchen Nehmen Sie Tomio [3rd] in Ihre Freundesliste auf
Shizuka Shizuka ist weiblich
Gone Girl




Beiträge:
RPG: 2241
NO-RPG: 11622

Guthaben: 90 Ryou

Ninja Rang: Nuke

Chakra: 435

Kampfkraft: 290

Konkrete Chakraersparnis: -35

Level: 50
Exp: 39%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Shizuka
Bakukugeln.gif    Bakukugeln

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Headcom-500.gif    HeadCom 500 [1Pack - 2Stk]

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

kusarigama1.gif    Kusarigama

Bakukugel.gif    Rauchkugeln

Shuriken.gif    Shuriken [1Pack - 10Stk]

schlagring.gif    Stachelschlagring

ketten.png    Stahlfäden

Verbaende.gif    Verbandskasten




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sehr hübsch. =)
Angenommen.

Vor-/Nachteile
Nachteile (75):

Albinismus (durchschnittlich) - 25
Tomios prägendstes Merkmal und gleichzeitig die Ursache seiner meisten anderen Defizite. Schlimmer noch als die immerwährende Gefahr eines Sonnenbrands oder die oft angekratzte Gesundheit war der Umstand, dass Tomios Augen von Geburt an so geschädigt waren, dass er über lange Jahre blind war.

Schwaches Immunsystem - 10
Die Anfälligkeit für Krankheiten aller Arten ist ebenfalls durch seinen Gendefekt bedingt.

Eingeschränkte Sicht - 15
Auch wenn er nie über ein normales Sehvermögen verfügen wird, ist Tomio (mittlerweile) doch froh, überhaupt etwas sehen zu können. Ihm ist noch deutlich anzumerken, dass das bis vor Kurzem nicht der Fall war. Ungewohnte Farben oder Formen kann er nicht benennen und mitunter verwirren ihn rasche Bewegungen, so dass es vorkommt, dass er einfach die Augen schließt und sich lieber von Geräuschen und anderen Eindrücken leiten lässt, die er besser verarbeiten kann.
Eine Brille verhilft ihm zu wenigstens annähernd normaler Sicht, so dass er auch in der Lage ist, etwas zu lesen.

Achtung vor dem Leben - 10
„Ich habe immer sehen können. Es ist der Hass, der Menschen wirklich blind macht.“
Das Wohlwollen gegenüber jedem lebenden Geschöpf ist das Resultat von Goros Erziehung gepaart mit Tomios eigenen Erfahrungen.

Gemeinschaftsmensch - 15
„Nimm mich mit!"
Es gibt Menschen, die die Einsamkeit suchen und solche, die sie nicht ertragen. Tomio gehört eindeutig zur letzteren Gruppe.


Vorteile (75):


Hohe Chakrakapazität – 15
Tomio verfügt über überdurchschnittliche Chakraressourcen...

Gute Chakrakontrolle – 15
…und auch die Kontrolle fällt ihm nicht schwer.

Breitgefächerte Bildung - 10
“Das kenne ich – davon hat Goro mir erzählt.“
Das Erbe, das Tomios Ziehvater ihm hinterlassen hat, ist ein wahrer Schatz an Wissen unterschiedlichster (und teils auch sehr kurioser) Natur. Nur wie und wo Goro es erworben hat, ist ein Geheimnis, das er mit ins Grab genommen hat.

Gutes Gedächtnis - 5
"Ah, richtig. Ich erinnere mich."
Der Umstand, dass Tomio den Großteil seines Wissens nur durch Hören erworben hat und er nicht auf Nachschlagewerke zurückgreifen konnte, schulte auch sein Gedächtnis.

Verbesserter Sinn: Hören – 10
“Ob Flöhe husten? Aber ja.“
Fällt ein Sinn aus, so gleichen oft andere das Defizit aus. In Tomios Fall sind seine Ohren außergewöhnlich sensibel.

Unverschämtes Glück - 20
„So ein Zufall…“
Auch, wenn die Chancen oft gegen ihn standen, so hat Tomio doch durch irgendeinen glücklichen Umstand bislang überlebt. Ob es darum geht, den richtigen Weg zu finden oder die richtigen Leute zu treffen (und die falschen nicht…) – letztlich scheinen die Umstände überdurchschnittlich oft für Tomio zu arbeiten.

Zitat:
Veteranenvorteile: 20 (Chuunin) VVP
Chakraspeicher (5 VP)
Tierfreund (5 VP)
Senjutsu I (10 VP)


Attribute
Fertigkeiten:


Hauptattribute

AP: 1,5,10,15,20,25,30,35

Ninjutsu: 5/5
Bluterbe: 3/5

Nebenattribute

NAP: 2,3,4,6,7,8,9,11,12,13,14,16,17,18,19,21,22,23,24,26,27,28,29,31,32,33,34

Chakra: 20
KKW: 7
Ersparnis:

Abgeleitete Werte:
Chakrapool: 50 (Basis) + 25 (Vorteil) + 100 (CA x 5) + 240 (20 NAP) + 50 (VVT) = 465
Kampfkraftwert: 70 (7 NAP) = 70 KKW[/center]

__________________

~ Steckbrief | Jutsuliste ~

18.07.2011 11:18 Shizuka ist offline Beiträge von Shizuka suchen Nehmen Sie Shizuka in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: / YIM Screenname: /
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0