Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Setting und Charaktere » Steckbriefe » Inaktive Steckbriefe » [3rd] Minamoto Amaya » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Amaya [3rd] Amaya [3rd] ist weiblich
o-hime-sama



Beiträge:
RPG: 845
NO-RPG: 62

Guthaben: 100 Ryou

Ninja Rang: Kishi Chuunin

Chakra: 145

Kampfkraft: 350

Konkrete Chakraersparnis: -15

Level: 31
Exp: 58%

Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Amaya [3rd]
Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Riesenfaecher.gif    Riesenfächer




[3rd] Minamoto Amaya Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Allgemeine Daten


"Sometimes the most beautiful smile can hide the deepest secrets."

Name: Minamoto Amaya
Bedeutung:
-Minamoto: Quelle
-Amaya: Regennacht

Geburtsdatum: 22.11.135 A.E.
Alter: 22

Geschlecht: weiblich
Größe: 1,75 Meter
Gewicht: 53 kg
Blutgruppe: B +
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: dunkelbraun/schwarz, je nach Lichteinfall

Geburtsort: Kirigakure
Wohnort: Kishigakure

Aussehen:

Die junge Frau liebt mittellange schwarze Kleidung, die perfekt mit ihrem langen schwarzen Haar und ihren dunklen Augen harmonieren. An Gestalt ist sie weder übermäßig dick noch sonderlich dünn, sondern einfach schlank, mit gut zusammen passenden Proportionen. Auch ist sie nicht das, was die Menschen als Riesin bezeichnen würden, sondern relativ durchschnittlich und somit auch keine Zwergin. Ihr etwas spitzes Kinn mit einer ein wenig spitzen kurzen Nase, sind schon eher markanter, stören aber das Bild der Schönheit gewiss nicht. Vielmehr geben ihr diese beiden Elemente schon etwas von katzenhafter Schönheit. Die sanft geschwungenen Augenbrauen zeigen die nahezu perfekte Formung ihrer Stirn und die Lage der Augen. Diese sind nicht sonderlich groß, sondern gehen eher schon in den Bereich eines Ostasiaten. Geschminkt ist die Minamoto nur ganz dezent und betont mit diesen leichten Farbtönungen nur ihre schön geformten Gesichtszüge.

Ihre Kleidung variiert nicht sonderlich stark:
Frühling: schwarzen knielangen Rock, ärmelloses, ebenfalls schwarzes Oberteil mit einer
warmen langärmeligen Weste dazu und festen Schuhen.
Sommer: einen schwarzen Minirock und ein ärmelloses weißes Oberteil, ohne
Weste oder diese nur an sehr frischen Tagen, ihr Schuhwerk im Sommer sind jedoch
einfache Sandalen.
Herbst: im Herbst kommt wieder die Weste hinzu und die Schuhe werden wieder die festen
des Frühlings.
Winter: im Winter zieht sie eine enge schwarze Hose vor und über der warmen Weste trägt
sie noch einen dicken, wärmenden Mantel, ebenfalls in schwarz, der bis zum Boden reicht
und auch ihre in Pelzstiefeln steckenden Füße noch vor eisigem Wind bewahrt.
Ihre Ausrüstung wird variabel an der Kleidung angebracht, in einem Rucksack verstaut,
oder gleich zu Hause gelassen.


Missions- und Trainingskleidung

Charakter:
Amaya ist eine relativ kalte Person, denn schon früh hatte sie gelernt zu hassen. Ein Zug jedoch an ihr, der gewiss ein sehr guter ist, ist der, dass sie die Leute, die ihr sehr viel bedeuten, unter Einsatz ihres Lebens beschützen würde. Nie wieder wollte sie die leidvolle Erfahrung machen, jemanden zu verlieren, der ihr viel bedeutete. Auch wollte sie sich nie die Schuld am Tod eines Kameraden oder Freundes geben müssen, denn das würde die seelisch schwer Verwundete vermutlich nicht überstehen. Ansonsten ist sie immer darauf bedacht Gutes zu tun und allen Menschen gleich zu begegnen, ohne Vorurteile wegen ihrer Geburt oder ihres Aussehens zu haben.
Sie ist auch sehr geduldig und ruhig, sowie immer sehr überlegt. Nie tut sie etwas, ohne vorher ausreichend über die Konsequenzen nachzudenken. Dieser Zug stammt vermutlich von ihrer Liebe zu Schach. Ihre Geduld rührt wohl von ihrer Liebe zur Musik her. Durch diese hatte sie auch, mit Unterstützung ihrer Eltern Klavier erlernt. Schüchtern ist Amaya keineswegs, dafür haben ihre Eltern zu Lebzeiten schon gesorgt. Sie hat keinerlei Probleme auf Fremde zuzugehen, doch sie hat andererseits auch kein Problem damit, Menschen klipp und klar die Wahrheit an den Kopf zu schleudern.
Dass die junge Frau sehr aufbrausend sein kann, ist ein Charakterzug, den man von ihr vermutlich nicht auf den ersten Blick erwarten würde, doch bekanntlich konnte der gewaltig täuschen.

Amaya mag:
  • Schach
  • Musik, Klavier
  • Höflichkeit
  • Amaaru Hiroki

Amaya mag nicht:
  • Unhöflichkeit
  • übertriebene Schüchternheit
  • Liebesgeschichten
  • gezwungene Happy-Ends
  • Versagen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Story

Vor RPG:

Seit dem Sieg über die Taira herrschte Yoshitsunes älterer Bruder, Yoritomo über ein weitreichendes Land. Ein Jahr nach dem Krieg wurde Masako, Yoshitsunes Frau schwanger und nach neun Monaten, freuten sich beide über das Glück von Zwillingen. Die Priester sahen das als schlechtes Omen und rieten, die beiden Kinder zu töten und damit zu versuchen das Unheil abzuwenden, doch hier stießen sie bei Yoshitsune auf taube Ohren und die Kinder, Yori, nach seinem Onkel benannt, und Amaya wurden in einem großen Schloss groß. Sie wurde ab dem Alter von 6 Jahren in die Künste des Lesens und Schreibens eingeführt, sowie mit der Rhetorik und Historie vertraut gemacht, gemeinsam mit ihrem Bruder Yori. Bis beide zehn waren, ging alles gut in dieser Richtung, doch dann gab es Zwist zwischen Amayas Onkel, Yoritomo, und ihrem Vater und Yoshitsune beschloss mit der gesamten Familie nach Kirigakure zu ziehen. Gesagt, getan. Von diesem Tag an, besuchten Yori und Amaya die Ninjaakademie Kiris und die Eltern der beiden versuchten sich als Shinobi und stiegen bald zu Jonin auf. Eine Weile lebten sie unbehelligt von Yoritomo, bis der Onkel auftauchte und mit Amayas Vater eine Unterredung verlangte. Amaya, Masako und Yori warteten gespannt darauf, dass Yoshitsune endlich herauskam und erzählte, was der Bruder so wichtiges zu sagen hatte, dass er ohne Beisein der Familie mit seinem jüngeren Bruder reden wollte.
Bald wurden sie des Wartens langweilig und bereiteten das Abendessen vor, das heißt Masako bereitete es mithilfe ihrer Tochter und Yori deckte den Tisch und fasste auch in der Küche etwas mit an. Bald verließ Yoritomo so unerwartet wie er gekommen war, und nahm sich nicht einmal Zeit zum Abendessen zu bleiben und ließ Yoshitsune kreidebleich zurück. Er wollte niemandem erzählen, welche Nachrichten er von seinem Bruder empfangen hatte, oder was geschehen war. Da er eine glückliche Miene aufsetzte und seinen nunmehr 12-jährigen Kindern und seiner Frau Witze und die Stimmung bei Tisch wurde ausgelassen. Nur Masako ahnte, dass etwas Furchtbares geschehen würde. Am Tag darauf trainierten die Kinder hart mit ihrem Vater und er zeigte ihnen diverse Wurftechniken mit den Kunai und Shuriken und forderte sie letzten Endes zum Kampf heraus.
Amaya und Yori machten eine Klassenfahrt von der Akademie aus und eine Weile waren Herr und Frau Minamoto alleine zu Hause. An diesem Tag ging Masako zum Einkaufen und war bester Stimmung als sie nach Hause kam, als ihr die Totenstille im Haus auffiel. Vermutlich war ihr Mann zum Mizukagen gerufen worden um eine neue Mission anzunehmen und mit einem Team aufzubrechen. Bis sie einen Brief sah. Jenen Brief in dem wenige Worte standen:
„Liebste Masako, meine lieben Kinder, Yori und Amaya.
Dies wird mein letzter Brief an euch sein. Ich bin heute aufgebrochen, um mich meinem Bruder im Zweikampf um die Führung der Familie zu stellen. Als er vor etwa einem Monat hier war, hat er mir gedroht, er würde euch dreien etwas antun und uns allen noch einmal alles nehmen, wenn ich ihn nun nicht endlich wie ein Mann herausforderte, wie es sich für meinen Stand gehört. Damals wollte ich nicht kämpfen, da ich zwei kleine Kinder hatte, die ich nicht der Armut überlassen wollte und die ich noch nicht zu Halbwaisen werden lassen wollte. Nun endlich ist die Zeit zur Erfüllung meiner Pflicht gekommen. Ich werde nicht zurückkehren, zu groß ist das Können, meines Bruders.
Bitte, seht, dass ich mein Leben ehrenhaft beenden konnte und endlich von der Schande der Flucht reingewaschen sein werde.
In Liebe, Euer Vater und Ehemann.“

Diese Worte raubten Masako die Worte und sie brach auf die Knie. Am Boden kniend weinte sie sich die Augen aus, denn sie wusste, dass er nicht zurückkommen würde. Später erfuhr sie, dass Yoshitsune Seppuku begehen musste, da er gegen seinen Bruder nicht bestehen konnte. Das Schlimmste war, das Alles den Kindern mitzuteilen und beide reagierten ähnlich wie sie selbst. Lange Zeit konnten sie den Verlust des Vaters nicht verwinden und erst etwa ein Jahr später, konnten sie ihn gänzlich loslassen und über ihn ohne Tränen in den Augen sprechen. Einstweilen musste Masako sich die Hände wundarbeiten um die Zwillinge und sich ernähren zu können und war selten zu Hause. In dieser Zeit, entwickelte sich ein schier unzertrennliches Band zwischen den Geschwistern und in allen Situationen hielten sie wie Pech und Schwefel zusammen.
Eines Tages kam ein Bote vom Mizukagen, mit der schlimmsten Nachricht für die beiden 14-Jährigen. Die Mutter der beiden war im Einsatz durch Gift aus dem Leben gerissen worden. Sie war im Krankenhaus vor einer Stunde eingeliefert worden und wenige Minuten zuvor verstorben. Amaya begann noch auf der Türschwelle haltlos zu weinen und ihr Bruder versuchte sie zu trösten, obgleich ihm selbst die salzigen Tropfen über das Gesicht rannen. Nun waren sie Halbwaisen geworden und hatten nur noch einander. Ihr Onkel hatte nie wieder von sich hören lassen, was die Kinder jedoch nicht im Geringsten störte. Immerhin war er es, der ihnen ihren Vater genommen hatte und diese Tatsache ließ abgrundtiefen Hass in den beiden jungen Menschen erwachsen. Das Begräbnis ihrer Mutter war eine rührende Angelegenheit, denn noch nie hatten die beiden die Freundschaft ihrer Schulfreunde derartig spüren dürfen, wie an diesem schrecklichen Tag.
Nun, 3 Jahre später, standen die beiden Akademisten vor ihrem Abschluss und beide schafften ihn mit Bravour. Bei der Verleihung der Zeugnisse und dem Aufstieg zum Genin rannen den beiden Tränen über die Wangen, denn sie wussten, dass ihre Eltern sie beobachteten und stolz auf sie waren, auch wenn sie ihnen das nicht mehr zeigen konnten.

in RPG
Winter 152 A.E. ~ Ernennung zur Genin
154 A.E. ~ 1. Chuninexamen - erfolglos
154 A.E. ~ Event, Errichtung von Kishi
154 A.E. ~ Ein neuer Lehrer?

155 A.E. ~ Event (Ta no Kuni)
155 A.E. ~ Teamtreffen (2nd Play) noch aktiv
155 A.E. ~ Examen (Kishigakure) - erfolgreich
155 A.E. ~ Ernennung zur Chunin

156 & 157 A.E. ~ Rückzug aus dem aktiven Dienst, viele Reisen in der Welt. Wonach sie gesucht hat und ob sie es gefunden hat, hat sie nicht einmal Yori erzählt.

Herbst 157 A.E. ~ Beginn der Medic-Ausbildung
Herbst 157 A.E. ~ Eine verspätete Feier - Hiroki

Amaya mit 21 und ihrem Schwert

Winter 158 A.E. ~ 1. Genin-Team (Team 4)
Winter 158 A.E. ~ Stirnbandüberreichung an Natsuko
Winter 158 A.E. ~ 1. Teamtreffen Team 4
Winter 158 A.E. ~ Kinobori für Natsuko
Winter 158 A.E. ~ Bewerbung und Beitritt Division Hebi
Frühling 158 A.E. ~ Trainingskampf mit Hiroki
Frühling 158 A.E. ~ Sternenmeer - Hiroki
Frühling 158 A.E. ~ 1. Missionsleitung ~ gescheitert

#Besuchte Orte#
Takigakure | Event
Kuma no Kuni | Event
Ta no Kuni | Event
Tsume no Kuni | Mission

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Beziehungen

Beziehungsstatus: (fast) vergeben ;)

Einstellung:
Respektvoll
Sehr verbunden
Freundlich
Neutral
Abgeneigt
Feindseeligkeit

Familie
Minamoto Yoshitsune | 37 (verstorben 147) | Vater
Minamoto Masako | 37 (verstorben 149) | Mutter

Minamoto Yori | 22 | Bruder
Minamoto Yoritomo | 44 | Onkel

Freunde
Amaaru Hiroki | "Hiroki" | Teamkollege 2. Chunin-
"Hiroki-kun? Ich habe ihn das erste Mal kennen gelernt, als wir in Yabureta gemeinsam auf einem Einsatz waren, doch erst während des zweiten Chunin-Examens habe ich ihn dann besser kennen gelernt, als wir in dasselbe Prüflingsteam gesteckt wurden. Wir haben uns gemeinsam mit unseren anderen Kameraden in den Prüfungen immer als Team recht gut geschlagen. Irgendwie muss ich ihm auch dankbar sein, denn er ist definitiv ein Mitgrund, dass ich die Ausbildung zum Medic verfolgen möchte. Dieser Wunsch ist in mir richtig geweckt worden, als wir gegen das Team aus Suna kläglich versagt haben. Ich mache mir heute noch Vorwürfe deswegen... Er hätte beinahe sein Leben und ich dabei einen guten Freund verloren..."
158 A.E.: Ein Trainingskampf am Sternenmeer und am Ende ging der Abend in eine Richtung, mit der wohl beide nicht gerechnet hatten. Jetzt sind sie gemeinsam auf Mission und unsicher, wie sie mit der Situation umgehen sollen, vorallem, nachdem diese gescheitert ist.

[b]Asaaki Parsith | "Parsith" | ehemaliger Teamleiter

"Parsith war mein erster Teamleiter, von dem ich viel lernen durfte. Gleich zu Beginn hat er uns allen gemeinsam Kinobori beigebracht, und damit einen guten Grundstein gelegt für unsere weitere Ausbildung. Außerdem habe ich meine erste Mission unter seiner Leitung absolvieren dürfen! Ihm verdanke ich auch einige meiner Kontakte zu Lehrern, die mich in Taijutsu ausgebildet haben, da er selbst kein Taijutsuka ist, aber er hat mich dennoch tatkräfig unterstützt und ich bin ihm bie heute dankbar dafür! Zumal ich weiß, dass ich damals - im Nachhinein gesehen - ziemlich - ich nenne es einfach schwierig - war."

Inuzuka Fusonajoshi | "Fuso" | Teamkollege 2. Chunin-Examen
"Fuso war ein weiterer Teamkamerad beim Chunin-Examen. Wie auch Hiroki hat er es letzten Endes zwar leider nicht gleich geschafft, aber wir haben dennoch ein ausgezeichnetes Team gebildet! Man kann bestimmt sagen, dass uns vor allem dieses Examen - zumindest in meinen Augen - stark zusammengeschweißt hat und diese beiden sind unter den wenigen, denen ich wohl sogar - aber nur wenn es wirklich unbedingt nötig ist! - mein Leben anvertrauen würde. Und doch ist Fuso irgendwie.. ich weiß nicht... ich mag ihn einfach sehr gerne *hust*. Ähm... ja: Aber auch mit seinem tierischen Begleiter Dokuro habe ich mich relativ schnell ganz gut verstanden. Ich kann zwar nicht mit ihm reden, aber er ist trotzdem auf Hundeart immer recht freundlich gewesen!

Mori no Yasu | "Yasu-san" | ehemaliger Teamkamerad
"Yasu kenne ich eigentlich schon seit Beginn meines Werdeganges als Kunoichi, denn er war gleich in meinem allerersten Team und auch auf meiner ersten Mission unter Parsith dabei. Obwohl wir einige Startschwierigkeiten hatten - an denen ich wohl nicht ganz unschuldig bin - verstehen wir uns heute sehr gut, denn er ist weniger schüchtern und ich wohl weniger zickig als damals (haha)."
157 A.E.: "Da verletzt man sich einmal beim Training und schon findet man heraus, dass er Medic ist!
Doch ich bin ihm sehr dankbar, dass er mir bei meiner Bewerbung für diese Ausbildung, sowie weiteren
Anlaufstellen sehr geholfen hat! Hoffentlich helfen mir seine Tipps weiter und ich bin bald selbst
angehende Ärztin!"


Bekannte | Gesinnung
Hong Liang Fai
Hyuuga Kenichi
Wenn zwei Taijutsuka auf einander treffen heißt das... Training. Während Amaya ihm beibrachte, wie man ein Schwert richtig führt, zeigte er ihr die Grundlagen für Ekite Ryuu.
Kyomori Isei
Zwei Taijutsuka, ein Trainingskampf. Amaya hat den Kampf zwar gewonnen, doch sie respektiert Isei als recht guten Kämpfer. Sie hätte nichts gegen eine Revanche einzuwenden.
Shio Fumiko | ehemalige Teamkollegin
Ein nettes Mädchen, doch leider ist sie recht früh aus ihrem Dasein als Shinobi ausgeschieden. Amaya hat seither nichts mehr von ihr gehört.
Sukami Kenta
*räusper* "Ein echt netter Typ..."
Tameni Sen | "Sen-kun"
Er hat ihr viel in Sachen Taijutsu beigebracht. Sie haben sogar noch ein Duell offen, doch dazu müsste sie dem Jounin mal wieder über den Weg laufen.
Uchiha Itachi | ehemaliger Teamleiter
Das ist eine Sache für sich, doch Amaya hat in dem Team eigentlich ziemlich oft ihren Willen durchsetzen können. Es gab ihretwegen sogar eine ungewöhnliche Ausnahme, als sie in ihrer Anfangszeit als Chunin darauf bestand, vorerst im Team zu verbleiben.
Yamanaka Natsuko | "Natsuko-chan" | Teammitglied
Die erste, die Amaya aus ihrem neuen Team kennen gelernt hat. Ein nettes Mädchen, das höflich und zuvorkommend ist.

Aburame Yukio
Iori
Kaguya Yuuko
Kanesaka Rin | "Rin-san" | ehemalige Teamkameradin
Amayas ehemalige Teamkollegin und jetzt eine ihrer Ausbildnerinnen zur Medic.
Karakasa Yuzuki
Kenchi | Hirokis Kuchiyose-Partner
Amaya hat ihn bereits mehrmals getroffen und auch das eine oder andere Wort mit dem Wolf gewechselt, doch viel besser kennt sie ihn nicht.
Makura Kuroi
Narazaki Genji
Nishio Ki | "Ki-san"
158 A.E.: Die beiden sind gemeinsam auf Mission mit Sasuna und Hiroki. "Verlässlich und ein absolut herausragender Kämpfer!"
Serizawa Noriko
Shio Shinya | "Shinya-kun"
Was soll man sagen? Er sieht sie trainieren und hat nichts besseres zu tun, als sie gleich herauszufordern!
"Shinya? Ein komischer Kerl auf den ersten Blick, aber er ist ein guter Kämpfer!"
Shio Jin | "Jin-kun" | Teammitglied
Erst macht er auf kleiner Aufreißer, und verliert plötzlich allen Mut. Amaya ist nicht sicher, wie sie mit diesem ihrer Genin am Besten umgehen soll...
Shio Miharu
Shirou Sasuna | "Sasuna-san"
158 A.E.: Die beiden sind gemeinsam auf Mission mit Ki und Hiroki. "Verlässlich und eine gute Kampfgefährtin!"
Sukami Sora
Uchiha Yui
Wanatabe Kano
Yamanaka Lina

Okami no Haru | Freunde werden sie nicht

Teams
Uchiha Itachi
~Shio Miharu
~Minamoto Amaya

erstes Team
Asaaki Parsith
~Kanesaka Rin
~Minamoto Amaya
~Shio Fumiko
~Mori no Yasu

aktuelles Team
Team 4
Minamoto Amaya
~Shio Jin
~Shio Kazuki
~Yamanaka Natsuko

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

RPG-Daten

Amaya in sommerlicher Freizeitkleidung
Rang: Chunin
Division: Hebi
Level: 30

Hauptattribute: AP: 7/11
Taijutsu: XXXXX|o
Ninjutsu: XXooo

Nebenattribute: NAP: 23/39
Chakra: 3/20
Chakraersparnis: 0/5
Kampfkraftwert: 20/20
Slotpunkte: 0/15

Rechnungen
Chakra: 145 [=50 + 2*20 + 3*10 + 25]
Chakraersparnis: -15 [=10[VT] + 5 [LV.30]]
KKW: 350 [=5*20 + 20*10 + 50]
--> Kraft: Amayas Schläge vermögen es den Boden zu erschüttern und sogar Risse
in selbigem zu hinterlassen.
--> Geschwindigkeit: 40m/s = 144km/h (Amaya und ihre Bewegungen sind praktisch
nicht mehr zu erkennen, außer der Gegner bewegt sich auf ähnlichem Geschwindigkeitsniveau)
--> Sprunghöhe: 10 Meter [=3m + 7m (350 KKW)]
--> Sprungweite: 30 Meter [=10m*3]

Inventar:
-schwarzes Katana "Shinzo"
-Riesenfächer

Slotverteilung: [2/4]
1. Medic
2. Medic
3. -
4. -

Geleitete Trainings:
~ Kenjutsu --> Hyuuga Kenichi
~ Kinobori --> Yamanaka Natsuko

Vorteile: 60 GP
-Gut Aussehend – 5 GP
"Ja, das ist richtig."
-Gute Chakrakontrolle – 15 GP
--> Chakraersparnis -10
"Du musst dich nur mehr konzentrieren, dann verlierst du nicht so viel Chakra!"
-Gutes Gedächtnis - 5 GP
"Das hattest du doch letztens schon erzählt?"
-Hohe Chakrakapazität - 15 GP
--> Chakrapool +25
"Lass mich das machen, ich hab noch etwas Chakra übrig..."
-Nachtsicht - 20 GP
"Wie 'du siehst das nicht'? Ist doch direkt vor dir!"

Nachteile: -61 GP
-Allergie - Lactose-Intoleranz - 5 GP
"Urgh... ich trink doch nicht so n weißliches, ekliges Irgendetwas!"
-Blutlust – 10 GP
"Was? Wenn er tot ist, stellt er bestimmt nichts mehr an."
-Eitelkeit - 5 GP
"Argh! Schon wieder eine Haarsträhne verrutscht! Moment, das muss ich erst beheben..."
-Gemeinschaftsmensch - 15 GP
"Aber warum denn alleine? Im Team gehts doch viel besser!"
-Gerechtigkeitswahn - 10 GP
"Wie du mir, so ich dir. Auge um Auge, Zahn um Zahn, so einfach ist das."
-Krankhaftes Ehrgefühl – 10 GP
"Beschimpf mich einmal und es wird die letzte Tat deines Lebens gewesen sein!"
-Stolz – 6 GP
"Du willst nicht? Gut, dann eben nicht. Betteln werde ich nicht."

Veteranenvorteile: 10/20 GP
=10 [Chunin] + 10 [LV.30]

Hohe Kampfkraft - 10 VP
+ 50 KKW
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Missionen

D - Rang
Punsch, Punsch, ein bisschen Punsch! ~ erfolgreich
Leiter: Asaaki Parsith
Teilnehmer: Kanesaka Rin, Minamoto Amaya, Mori no Yasu, Shio Fumiko, Yamanaka Lina

C - Rang
Der Karren steckt fest! ~ erfolgreich
Leiter: Narazaki Genji
Teilnehmer: Hong Liang Fai, Karakasa Yuzuki, Minamoto Amaya

Vier gewinnt! ~ erfolgreich
Leiter: Asaaki Parsith
Teilnehmer: Kanesaka Rin, Minamoto Amaya, Mori no Yasu, Shio Fumiko

Ein Tumor im Tumor ~ erfolgreich
Leiter: ?
Teilnehmer: Amaaru Hiroki, Minamoto Amaya, Serizawa Noriko

Katzenfalle ~ erfolgreich
Leiter: ?
Teilnehmer: Aburame Yukio, Iori, Minamoto Amaya

B - Rang
Willkommen im Dreck1/2 ~ erfolgreich
Leiter: ?
Teilnehmer: Hyuuga Natsuki, Kota Takagi, Minamoto Amaya, Mori no Yasu, Sukami Kenta, Sukami Sora

Gewaltmonopol - gescheitert
Leiter: Minamoto Amaya
Teilnehmer: Amaaru Hiroki, Nishio Ki, Shirou Sasuna

__________________


"sprechen" | //denken//
Steckbrief | Jutsuliste
Natsu's 3rd

Dieser Beitrag wurde schon 31 mal editiert, zum letzten mal von Amaya [3rd] am 15.02.2016 15:56.

26.11.2010 19:33 Amaya [3rd] ist offline Email an Amaya [3rd] senden Beiträge von Amaya [3rd] suchen Nehmen Sie Amaya [3rd] in Ihre Freundesliste auf
Kori Yudagi
Gast


Guthaben: 100 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe


Verwarnungen:
keine


Shop (Artikel): Amaya [3rd]
Katana.gif    Katana

Kunai.gif    Kunai [1Pack - 5Stk]

Riesenfaecher.gif    Riesenfächer




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vor und Nachteile
#Vorteile: 60 GP#

-Gut Aussehend – 5 GP
-Gute Chakrakontrolle – 15 GP
-Gutes Gedächtnis - 5 GP
-Hohe Chakrakapazität - 15 GP (tritt erst bei dem erlernen der ersten Ninjutsu in Kraft)
-Nachtsicht - 20 GP

#Nachteile: 61 GP#

-Allergie - Lactose-Intoleranz - 5 GP
-Blutlust – 10 GP
-Eitelkeit - 5 GP
-Gemeinschaftsmensch - 15 GP
-Gerechtigkeitswahn - 10 GP (entwickelt nach dem Kampf gegen das Suna-Team)
-Krankhaftes Ehrgefühl – 10 GP
-Stolz – 6 GP


Attribute


Level: 30
Hauptattribute: 7/11
Taijutsu: XXXXX|o
Ninjutsu: XXooo

Nebenattribute: 23/39
Chakra: 3/20
Chakraersparnis: 0/5
Kampfkraftwert: 20/20
Slotpunkte: 0/15

Rechnungen
Chakra: 50 + 2*20 + 3*10 + 25 = 145
Chakraersparnis: -15
KKW: 5*20 + 20*10 + 50 = 350
--> Kraft: Amayas Schläge vermögen es den Boden zu erschüttern und sogar Risse in selbigem zu hinterlassen.
--> Geschwindigkeit: 40m/s = 144km/h (Amaya und ihre Bewegungen sind praktisch nicht mehr zu erkennen, außer der Gegner bewegt sich auf ähnlichem Geschwindigkeitsniveau)
--> Sprunghöhe: 10 Meter [=3m + 7m (350 KKW)]
--> Sprungweite: 30 Meter [10m *3]

Veteranenvorteil: [10/20]
= 10 [Chunin] + 10 [LV.30]
Hohe Kampfkraft - 10 VP


Angenommen.

26.11.2010 20:17
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0