Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 1421 Treffern Seiten (72): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wildgehege
Ninja Bote

Antworten: 0
Hits: 117

Wildgehege 23.08.2018 19:50 Forum: Nara

Das Wildgehege befindet sich am äußersten Rand des Nara-Viertels und ist - einfach gesagt - riesig. Es ist größtenteils naturbelassen und bietet Hirschen und Rehen realistische Lebensbedingungen in einer Kombination aus Wald- und Wiesenarealen. In der Mitte gibt es einen von Hand errichteten, offenen Stall, der allerdings bei Bedarf geschlossen werden kann - etwa um kranke Tiere zu behandeln. Außerdem wurden hier und da Beobachtungsplattformen errichtet, um einen Überblick von oben zu gewähren.

Zugang zum Gehege haben nur Mitglieder des Nara-Clans und deren Gäste, als Besucherattraktion ist es nicht gedacht. Hinein dürfen aber auch nur Clanmitglieder, die über die nötigen Grundkenntnisse bei einer Begegnung mit Wild verfügen und sie bestenfalls auch anwenden können. Auf eigene Gefahr wohlgemerkt! Ein Genin wird im Normalfall aber grundsätzlich von den Wachen verjagt, die regelmäßig Fütterungen und Kontrollen durchführen. Allerdings kennen auch die Jünglinge deren Arbeitszeiten und schleichen sich manchmal - sogar mit ihren Gästen! - heimlich hinein… was nicht selten eine Standpauke von Kumiko zur Folge hat.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Sommer 158 AE 10.07.2016 16:50 Forum: Unsere Welt

  • Entgegen der Erwartungen diplomatischer Beobachter scheint ein Waffenstillstand mit Iwa nun tatsächlich in greifbarer Nähe zu sein - bisher hatte es den Anschein, als würden alle Bemühungen daran Scheitern, dass Iwa die Rückgabe von Gefangenen und Reparationszahlungen voraussetzte, doch zuletzt haben sie in diesem Punkt komplett nachgegeben und streben nur noch den wechselseitigen Waffenstillstand an. Man erwartet nun einen Vertragsabschluss noch vor dem Examen.

  • Apropos Examen - es ist endlich offiziell! Das Chuuninexamen 158 wird im wiedererrichteten Kumogakure stattfinden. Die Einwohner des Landes geben sich ob dieses Umstands noch stolzer als sonst schon, und versprechen jedem Bewerber eine harte Prüfung. Suna, Ame, Taki, Yuki und Kishi haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

  • Der Steuerprozess in Harate gegen Geschäftspartner der tragisch verstorbenen Dame Tsubaki ist dank der Aussage eines Kronzeugen zu einem fulminanten Abschluss gekommen. Der Richter - ein älterer Beamter namens Takeshi - hat eine ganze Reihe prominenter Grundbesitzer des Landes wegen Verrats an der Krone und umstürzlerischen Bestrebungen zu Kerkerhaft verurteilt und ihren Grundbesitz enteignet. Es ist fest davon auszugehen, dass dieses Urteil mit Gewalt durchgesetzt werden muss.

  • Der landesweit bekannte Investor Yukimura Kazuya hat seine Absicht verkündet, in Kishigakure ein Casino zu errichten. Ein Grundstück soll bereits gekauft worden sein - ob auch Byakugan-Verbotsschilder schon organisiert sind, bleibt abzuwarten.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Frühjahr 158 AE 07.05.2016 23:49 Forum: Unsere Welt

  • *Der Konflikt zwischen Hyuuga und Kaguya in Kishigakure hat nun endlich begonnen abzukühlen - beide Clanoberhäupter haben offiziell betont, dass der Dorffrieden zu wahren ist, und seit letzter Woche sind keine neuen Handgreiflichkeiten bekannt geworden. Bilanz: Etwa sechzig Krankenhausbehandlungen wegen mehr oder weniger fair ausgetragener Konflikte, zwanzig offizielle Duelle unterschiedlichen Ausgangs, und ein unbezifferbares Ausmaß gekränkter Eitelkeit.

  • Kishi-Teams in Tsumes Waldregionen sind auf hartnäckigeren Widerstand gestoßen als zunächst erwartet. Die ansässigen Nuke hatten sich wie zuvor berichtet verbarrikadiert, und das Maß an Vorbereitung des Gegners zusammen mit dem schwierigen Terrain bedeutet, dass der Konflikt sich an dieser Front noch länger hinziehen könnte. Die Landbevölkerung hofft eher auf ein baldiges Ende der Intervention - zu groß für sie das Risiko, von einem bedrängten Banditenfürsten als Geisel oder Zwangsarbeiter gefangen zu werden.

  • Berichte über illegale Geschäfte in Hi no Kuni nehmen allmählich ein verdächtiges Ausmaß an. Nachdem die letzte größere Auffälligkeit eine Diebstahlsserie aus Lagerhäusern war, scheint eine Figur namens "Aosagi" nun auf nationaler Ebene mit Rauschgiften zu handeln - und, den Gerüchten zufolge, auch mit Sklaven?

  • Im Rahmen der Waffenstillstandsverhandlungen hat Iwa seine Operationen in Kaze und in den Inselterritorien zurückgefahren - auf freiwilliger Basis. Sunagakure wird es so oder so nur recht sein - so haben sie Zeit sich damit zu befassen, wie genau Iwa ihre Grenzsicherung so zuverlässig überwinden konnte.

Thema: Link-Übersicht
Ninja Bote

Antworten: 0
Hits: 2571

Link-Übersicht 30.03.2016 18:25 Forum: Regeln

Charakter

  • Steckbrief
    Enthält die wichtigsten Informationen zur Erstellung des Steckbriefs.
  • Clanindex
    Enthält eine Auflistung aller Clans, inklusive deren spezieller Fähigkeiten, der Dorfzugehörigkeit und den Ansprechpartnern.
  • Clanliste
    Enthält eine Auflistung sämtlicher Mitglieder der einzelnen Clans, sowie aller Ansprechpartnern für Clan-NPCs und Clanführer-NPCs. Ebenso die Dörfer, in denen die Hauptgruppe der Clans anzutreffen ist.
  • Dorfliste/Jutsupunktekonto
    Sobald der Steckbrief angenommen wurde, meldet ihr euch hier. Ebenso, wenn ihr Jutsupunkte (die monatlich um 1 erhöht werden) in Ryou oder neue Jutsus investieren wollt.
  • Multicharakter-Anmeldung
    Hier könnt ihr unkompliziert euren 2nd, 3rd usw. beantragen.


Jutsus
  • Jutsuliste/Waffenklassifizierung
    Enthält die wichtigsten Informationen zur Erstellung der Jutsuliste, sowie die allgemeine Klassifizierung der Waffen.
  • Jutsutraining
    Enthält die Regeln zum Erstellen und Ablauf eines Trainings.
  • Lehrerliste
    Für ein Training braucht es einen Lehrer. Et voilà: die Lehrerliste bietet einen Überblick über die Lehrer für die einzelnen Techniken.


Danke an Natsu fürs Zusammentragen.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Winter 158 AE 13.02.2016 14:04 Forum: Unsere Welt

  • * Die Feindseligkeiten zwischen Hyuuga und Kaguya haben jetzt offen handgreifliche Züge angenommen - während ursprünglich noch offizielle Duelle als Ausrede herhielten, gab es jetzt vereinzelt regelrechte Schlägereien in den Straßen des Dorfes. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Büro der Kage sich einschaltet, aber bis dahin sollten Angehörige beider Clans vorsichtig sein, nicht in Auseinandersetzungen zu geraten. Oder sie aktiv suchen, solange noch die Chance besteht ...

  • * Abseits der momentanen politischen Konflikte ist es Hyuuga Natsuki und Shirakawa Takahiko gelungen, einen seit längerer Zeit gesuchten Nuke festzunehmen. Der Gesuchte wurde vor einigen Wochen unter scharfer Bewachung in der Kôjiro-Klinik behandelt und befindet sich nun in Haft - mit einem Prozess wird frühestens in einem Monat gerechnet. Neben Kishigakure hat auch der Hyuuga-Clan ein Interesse an seinem Fall, da der Nuke ein Paar Byakugan besitzt, die zur seit längerem verstorbenen Hyuuga Aoki passen - Hyuuga Atsutane wird bezüglich seines Schicksals ein sehr gewichtiges Wort mitzureden haben.

  • Der Konflikt um die Ruinen im Südmeer ist ein wenig abgeflaut, und Sunagakure konnte seine Stellungen weiterhin festigen. Iwa scheint seine Aufmerksamkeit momentan anderen Feldern zugewandt zu haben - ihre Fähigkeit, ganze Teams in unerwarteten Positionen auftauchen zu lassen, sollte hier jedoch weiterhin Anlass zur Besorgnis geben.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Winter 157 AE 01.01.2016 20:24 Forum: Unsere Welt

  • * Eine Routinemission eines Kishi-Teams in Kawa no Kuni nahm einen unerwarteten Verlauf, als ein Kaguya im Team die Kontrolle verlor und begann, seine Kameraden anzugreifen, ehe er überwältigt wurde. Es soll zwar nicht zu Verletzten gekommen sein, aber viele zweifeln, ob das auch beim nächsten Mal so sein wird. Pikantes Detail: Leiterin des Teams war eine Hyuuga.

  • * Die Reaktion des Kaguya-Clans auf den oben genannten Bericht fiel sehr frostig aus - der Missionsbericht wurde zwar noch nicht offiziell bestritten, aber man weigerte sich auch, die Ereignisse zu bestätigen. Kaguya Saoto selbst hat sich noch nicht geäußert. Die Nachricht fällt in eine Zeit, in der die andaurnden Animositäten mit den Hyuuga ohnehin schon aufgeflammt sind

  • Während Heji Kogoro die Kerngebiete von Ta no Kuni zunehmend restauriert, hat Kishigakure begonnen, auch für entlegenere Regionen Entwicklungshilfe zu leisten. Leider hat das harsche Wetter bereits Tribut gefordert und ein Mitglied des Teams zum Umkehren gezwungen - eine Akademistin wurde für ihre Prüfung mit dem Geleitschutz beauftragt. Man munkelt, dass das verbleibende Team nur noch aus zwei ehemaligen Kriminellen und einem kränklichen Chuunin als Befehlshaber besteht.

  • Die Vorbereitungen für das Neujahrsfest von Clan Shio sind in vollem Gange, und gemessen an ihrem Ausmaß hat sich der Clan des Wassers darauf eingestellt, das halbe Dorf für die festliche Nacht zu unterhalten.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Winter 157 AE 22.11.2015 20:00 Forum: Unsere Welt

  • Lange nachdem er seine Unterstützung der Horde erstmals publik wurde ist der Nuke und Kriegsverbrecher Takehara Yowa nun in Umi no Kuni als tot gemeldet worden. Die näheren Umstände sind unklar - angesichts des Zustands der aus dem Meer gefischten Leiche kann man jedoch annehmen, dass es kein friedlicher Tod war.

  • Zeitgleich kam es in der Landeshauptstadt Xi Hu zu erheblichem Wirbel, als eine Reihe Straßenbanden größere Waffenvorräte für sich beanspruchte und dabei in einen gewaltsamen Konflikt mit verborgenen Jasshin-Agenten geriet, die im Zuge dessen erkannt wurden und die Stadt verlassen mussten. Damit dürfte endgültig bewiesen sein dass auch der Kult seine Finger tief im politischen Spiel des Landes hat.

  • Wegen weiterhin bestehender Sicherheitsbedenken im Grenzkonflikt mit Iwagakure wird nun neben Sunagakure auch Kumogakure vermehrt in die Diskussion zum Standort des nächsten Chuunin-Examens eingebracht. Beide Kage haben versichert, die Ehre im Falle der endgültigen Entscheidung mit Freuden anzunehmen.

  • Daimyo Hitoshi Kuyora hat Kishigakure offiziell um Unterstützung in einigen innenpoltischen Angelegenheiten ersucht. Die öffentliche Bitte um Hilfe, die normalerweise diskret und unbemerkt geleistet wird, lässt durchblicken, dass der alte Herrscher ein unmissverständliches Signal an seine Gegner - politisch wie kriminell - senden möchte. Kage Enshu Chiyoko und Yamanaka Shin haben sich darauf eingelassen und ebenso offiziell eingewilligt, Teams nach Tsume zu entsenden.

  • * Kanesaka Rin wurde diesen Monat zur Jounin befördert.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Herbst 157 AE 11.10.2015 13:55 Forum: Unsere Welt

  • Die Beziehungen von Hyuuga und Kaguya in Kishigakure sind wieder einmal besonders gespannt, ohne dass man als Außenstehender wüsste weshalb - aber dass es so ist, lässt sich kaum übersehen. Einzelne Streitigkeiten auf offener Straße lassen vermuten, wie die Gespräche hinter verschlossenen Türen ablaufen, und die Arena im Dorf findet zur Zeit regelmäßig Verwendung als Schauplatz von Duellen zwischen Shinobi beider Clans - meist anlässlich mehr oder weniger ernstzunehmender Beleidigungen. Es wurden schon Delegationen beider Familien im Kagehaus gesehen.

  • * Die Kitoushi hat die letzten Wochen zum Anlass genommen, alle Shinobi nachdrücklich zu erinnern, dass die Krankenhausbehandlung Zeit und Arbeitskraft in Anspruch nimmt und Verletzungen in der eigentlich friedlichen Umgebung des Dorfes auf ein Minimum begrenzt werden sollten - das gilt insbesondere auch für Übungskämpfe und ehrenhafte Duelle!

  • * Die Geister sind hier. Noch gehen nur enge Mitarbeiter der Kage mit ernster Miene ein und aus, aber in nächster Zeit wird wohl auch der ein oder andere Chuunin das Gespräch mit den neuen Verbündeten suchen können.

  • Die Steuerprozesse, die der Daimyo Hitsutoshi Kuyora gegen eine Reihe landesbekannter Hehler und Schutzgelderpresser führt, haben tatsächlich begonnen - bis zuletzt erwartete man, dass die Sache doch noch unter der Hand geregelt würde, aber tatsächlich hat die Beweisaufnahme begonnen. Vorsitz über die Verhandlungen führt ein unbekannter, aber alter Berater des Herrschers, und wirbelt schon jetzt eine gewaltige Menge an Schmutz auf. In der Hauptstadt Harate, wo die Prozesse stattfinden, sorgt ein schweres Wachenaufgebot für Ordnung, aber der Rest des Landes ist noch chaotischer als üblich - so wie die Dinge stehen ist es nur eine Frage der Zeit, bis mindestens einer der de facto herrschenden Unterweltbosse einen blutigen Krieg gegen die Staatsmacht beginnt.

  • * Mori no Yasu wurde diesen Monat zum Tokubetsu Jounin in der Division Okami befördert.

Thema: Hain der Schatten
Ninja Bote

Antworten: 40
Hits: 2219

Hain der Schatten 11.10.2015 13:54 Forum: Umgebung im Dorf

Im Zuge des fortgesetzten Konflikts mit Iwagakure im Südmeer hat ein Team aus Kishigakure den Weg zu einem Bündnis mit den in diesem Archipel lebenden Geisterweisen geebnet. Die Geister waren schließlich zum Nichtangriffspakt und Informationsaustausch mit den Shinobi bereit - und als Zeichen guten Willens haben sie um die Errichtung einer angemessenen Gesandtschaft in der Nähe des Dorfes gebeten. Hier steht sie - am Rande des Ostwalds und mit einer Mauer aus Naturstein und einem kleinen Torbogen vor dem einzigen Pfad ins Innere noch einmal klar vom Umland separiert.

Es heißt, das Team aus Kishigakure habe das Bündnis mit den wilden Geistern mit Blut bezahlen müssen. Wenn man sich diesen Hain ansieht, kann man sich das nur allzugut vorstellen: Tropische Bäume mit dichtem, fast bis auf Schulterhöhe aufragendem Unterholz und fast lückenlosem Blattwerk bilden die Masse des Hains, nur ein schmaler lichter Streifen über dem einzigen Pfad in und aus dem Hain bleibt frei. Im Gegensatz zu jedem normalen Wald herrscht im Inneren stets Totenstille - nicht einmal das leise Summen von Insekten ist zu hören, auch wenn man ab und an Zeichen von Lebewesen erkennen kann - huschende Glieder, forschende Augen, oder ein abrupter Windstoß wie von einer vorbeifliegenden Kreatur .. der Pfad führt zu einer kleinen Lichtung, auf der ein schlichter Altar aus Stein errichtet wurde. Hier pflegen die Gesandten der Geister mit den Bewohnern Kishigakures zu sprechen - wenn sie das wollen.

Ein Hinweisschild vor dem Torbogen macht deutlich, dass der Hain tatsächlich als Botschaft der Geister gilt - wer nichts mit derartigen Wesen zu tun haben möchte, sollte lieber Distanz wahren. Zivilisten und unbegleiteten Genin ist der Zutritt bis auf Ausnahmen gänzlich untersagt.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Herbst 157 AE 10.09.2015 18:03 Forum: Unsere Welt

  • Es heißt, dass die Verhandlungen der Kage über die Ausrichtung des nächsten Chuunin-Examens bereits auf Hochtouren laufen. Der Ausrichter steht noch nicht endgültig fest, Sunagakure werden jedoch gute Chancen eingeräumt.

  • Die Lage in Ta no Kuni hat sich nach den letzten Unruhen stabilisiert, und Daimyo Heji Kogoro kann seine Autorität zunehmend auch in Henkyô durchsetzen. Letzte Banditennester in dieser Provinz sollen bald mit Unterstützung aus Kishigakure ausgehoben werden. Das Land um das ehemalige Otogakure ist jedoch weiterhin unzugänglich für Kogoros Streitkräfte, und nur wenige Späher Kishigakures konnten vordringen. Alles deutet jedoch darauf hin, dass Taira no Tsuneo das Senbun no Oto weiterhin beherrscht, auch wenn man angesichts des megalomanischen Charakters des vormaligen Oto-nin erstaunlich wenig davon mitbekommt.

  • In Tsume und Kawa no Kuni wurden kurz hintereinander zwei schwere Schläge gegen den Ring aus Drogen- und Sklavenhändlern geführt, der die kleinen Länder seit Jahrzehnten unterwanderte: Eine Großgrundbesitzerin in Tsume und mehrere Schlüsselfiguren des Schwarzmarktes in Kawa wurden brutal hingerichtet - man geht von einer Rache- oder Überzeugungstat aus. Letztere Tat ereignete sich nah an der Grenze zu Hi no Kuni.

  • Erstmals seit Jahren übt auch der Daimyo von Tsume wieder echte Autorität aus - mehrere landesbekannte Unterweltgrößen wurden unter vorgehaltener Waffe gezwungen, Steuerbetrug in gigantischem Außmaß einzugestehen, und unter Hausarrest gestellt. Erste feste Patroullien bewachen wieder die wichtigsten Straßen des Landes. Die Unterwelt ist länderübergreifend in Aufruhr.

  • Iwagakure scheint trotz der fehlgeschlagenen Kampagnen im Südmeer keine ernsthaften Verluste erlitten zu haben - obwohl Späher seit Monaten keine Bewegungen an den Grenzen festgestellt haben, wurden Hinweise für die Aktivität dutzender Iwa-Teams gefunden. Sunagakure weigerte sich, Gerüchte über mehrere unerwartete Scharmützel mit Iwa-Nin zu bestätigen oder zu dementieren. Die Möglichkeit dass Iwa sich ungesehen von den restlichen Dörfern bewegen und sie aus dem Hinterhalt attackieren kann ist jedoch auch unbestätigt mehr als beunruhigend.

  • Sunagakure konnte seine Kontrolle über das Südmeerarchipel mithilfe der Verbündeten wieder festigen. Die Verhandlungen zu einem Pakt mit den heimischen Geisterwesen verlaufen langsam, machen insgesamt jedoch Fortschritte - schon bald sollen Abgesandte der düsteren Geister ihr Archipel verlassen und eine dauerhafte Verständigung mit dem Militärbündnis aufbauen. Die Erforschung und Verwertung der im Archipel schlummernden Geheimnisse gelingt weniger gut - die stationierte Garnison hat nicht die Mittel, um Expeditionen mit der nötigen Stärke zu schützen, und der Kazekage sieht sich im Moment außer Stande, Shinobi vom Grenzschutz oder dem Auslandsdienst abzuziehen.

Thema: Nachrichten aus aller Welt
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 2090

Nachrichten aus aller Welt 10.09.2015 18:02 Forum: Unsere Welt

Die Welt ist groß, und obwohl Informationen meist nicht so schnell reisen wie Shinobi, interessieren sich die Menschen für das Geschick ihrer Nachbarn in fernen Ländern - über Nachrichtenblätter, öffentliche Anschläge, oder durch den Kurierdienst, mit dem die verbündeten Shinobidörfer sich auf dem Laufenden halten, können interessierte Shinobi sich über die Ereignisse auf dem Kontinent informieren. Und natürlich haben die Nuke ihre ganz eigenen Quellen.

Die hier geposteten Information können JEDEM Spielercharakter bekannt sein. Ihr könnt gern Eingaben an den Staff machen, wenn ihr eigene Ideen oder ruhmreiche Taten habt, die sich als Nachricht eignen könnten. Der Thread wird vom Staff monatlich aktualisiert.

Ausnahme: Mit * gekennzeichnete Einträge sind exklusives Dorfwissen.

Thema: Missionen!
Ninja Bote

Antworten: 22
Hits: 3331

01.06.2015 00:13 Forum: Südmeerarchipel

[Event]Calamaris Speziale

[Auftraggeber]
Büro der Kage

[Leiter]
Madayana - Mori no Yasu

[Teilnehmer]
Kyoshi - Nakahara Kyoshi
Reideen's [2nd] - Hyuuga Mitsunari
Shinya [5th ]Shio Shinya

[Belohnung für die Mission]
Je nach Missionsstufe



[Ausgangssituation]
Untersuchungen und Archeologische Funde weißen auf die Existenz eines mächtigen Tiergeistes unter der Heulenden Insel hin. Schon die alte Kultur des Archipels wusste darüber bescheid und gingen sogar soweit diesem Geist Menschenopfer dar zu bringen. Sein Gemüt war offensichtlich alles andere als freundlich.
Jetzt gibt es Berichte über Aktivitäten Iwagakures in der Region und konkrete Hinweise, dass sie versuchen diesen Geist unter ihre Kontrolle zu kriegen. Damit könnten sie die Seewege der Region und damit die Kontrolle Kazes nachhaltig stören und so Fuß auf den Inseln fassen.

[Ziel]
-Dringt in die Tiefen Höhren der Insel vor
-Schaltet das Iwa-Team aus
-Schützt den/die Siegelexperten
-Bindet falls Möglich mit Hilfe des Experten den Tiergeist für das Dorf

[Gefahrenprofil]
Hoch

[Gaia-Support]
Karhu

Thema: Missionen!
Ninja Bote

Antworten: 22
Hits: 3331

01.06.2015 00:11 Forum: Südmeerarchipel

[Event] Gefangenenlager

[Auftraggeber]
Büro der Kage

[Leiter]
Reideen - Ichimai Setsuna

[Teilnehmer]
Hisoka [2nd] - Tachibana Hisoka
Kaede [2nd] - Takeda Kaede

[Belohnung für die Mission]
Je nach Missionsstufe


[Ausgangslage]
Iwagakure hat das Archipel in einem Überraschungsangriff weitgehend überrollt. Zum Zeitpunkt des Angriffs waren mehrere Teams aus Sunagakure auf den Insel im Einsatz. Einige dieser Shinobi wurden bei der aktion gefangen gesetzt und werden derzeit in einem Befestigten Lager auf Hajima gefangen gehalten. Es ist wahrscheinlich, das Iwa sie in ihr Heimatdorf bringen will um sie für einen möglichen Geiselaustauch in der Hinterhand zu haben. Oder um ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken. Einmal in Iwagakure ist es kaum mehr möglich auf eine Befreiung zu hoffen. Solange sie noch auf dem Archipel sind ist die einzige Chance zur Rettung. Die Hoffnung ist, dass Iwa nicht mit einem so schnellen eingreifen Kishigakures rechnet.

[Gefahrenprofil]
Sehr Hoch! Iwa wird in Alarmbereitschaft sein und es ist mir starken Sicherheitsmaßnamen und Wachen zu rechnen. Es besteht Gefahr für das Leben


[Ziele]
# Nähert euch auf sichere Art dem Lager
# Befreit die Kaze-Gefangenen! Ihr Überleben hat oberste Priorität

Thema: Missionen!
Ninja Bote

Antworten: 22
Hits: 3331

01.06.2015 00:09 Forum: Südmeerarchipel

[Event]Der Hinterhalt

[Auftraggeber]
Büro der Kage

[Leiter]
Karhu - Amaaru Hiroki

[Teilnehmer]
Madoka [2nd] - Yamanaka Madoka
Altaris - Aburame Konchu


[Belohnung für die Mission]
Je nach Missionsstufe



[Ausgangssituation]
Iwagakure hat mit einer überrschenden Offensive im Inselarchipel begonnen. Die Garnision aus Kaze wurde an vielen Stellen überrumpelt, so dass Iwa weite Gebiete der Inseln Sekijima und Hajima unter Kontrolle gebracht. Kishigakure ist nun auf seite seines Verbündeten in den Kampf eingetreten.
Derzeit ist das Ziel Iwa aus ihren Stellungen zu vertreiben. Offenbar war die Operation gut vorbereitet, die Iwa-nin sind bisher gut Ausgerüstet und siegessicher. Die Division Okami liefert jetzt erste Berichte die den Gegenschlag erleichtern können.

[Ziel]
-Schlagt euch in die Gassen Sekijimas
-Findet die von Okami bezeichnete Schlucht
-Legt einen Hinterhalt auf die NAchschubwege Iwas

[Gefahrenprofil]
niedrig-mittel, normal sind die meisten Shinobi in den Kampfzonen gebunden aber es besteht die Chance, dass auch die Konvois von Shinobi begleitet werden.

[Gaia-Support]

Thema: Missionen!
Ninja Bote

Antworten: 22
Hits: 3331

01.06.2015 00:08 Forum: Südmeerarchipel

[Event] Geisterstunde

[Auftraggeber]
Büro der Kage

[Leiter]
Yukio [4th] - Aburame Yukio

[Teilnehmer]
Haruna[3rd] - Kazuma Haruna
Karhu 3rd - Akimichi Kichiro
Chou - Chiisana Chou


[Belohnung für die Mission]
Je nach Missionsstufe

[Ausgangslage]
In der Wildnis der Inseln wurden bereits beim ersten Einsatz sonderbare Kreaturen gesichtet, doch nun zeigen die ersten von ihnen Anzeichen von Intelligenz und menschenartigem Sprachverstehen - was die Herangehensweise ihnen gegenüber komplett auf den Kopf stellt. Als mögliche Verbündete sind die Geschöpfe nun Verhandlungspartner - das Dorf hat ein Interesse daran, ihre Motive zu verstehen und sie wenn möglich als Verbündete zu gewinnen. Ort des Einsatzes ist die verstreute Gruppe kleiner Inseln, die von den Seefahrern scherzhaft "Kieselsteine" genannt wurden.


[Gefahrenprofil]
niedrig-mittel, normal sind die meisten Shinobi in den Kampfzonen gebunden aber es besteht die Chance, auf Patrullien zu stoßen. Außerdem ist nicht völlig aus zu schließen dass die Geister feindselig reagieren

[Ziele]
# Verdient euch den Respekt der Geistwesen
# Gewinnt möglichst viele davon für einen Transport nach Kishi, damit sie verstanden und als Bündnispartner gewonnen werden können

Thema: [HQ] Feldlazarett
Ninja Bote

Antworten: 27
Hits: 2865

[HQ] Feldlazarett 29.05.2015 14:51 Forum: Südmeerarchipel

Das Feldlazarett stellt sich als Komplex aus mehreren mittelgroßen Zelten in der geschützten Mitte des Lagers dar. Ein Zelt dient als Aufenthalts- und Ruhebereich für die Medics, ein zweites als Materiallager, der meiste Platz aber ist für Behandlung und Unterbringung der Verletzten vorgesehen. Hier reihen sich auf einer Seite die Feldbetten aneinander, während auf der anderen, getrennt durch schlichte Vorhänge, provisorische Behandlungsräume eingerichtet wurden.

Momentan herrscht ein eher mäßiger Betrieb - durch die Zusammenstöße mit Iwagakure sowie anderen Gefahrenquellen auf den Inseln, fließt dem Lazarett zwar ein steter Strom an Verletzten zu, doch sind die Kapazitäten noch nicht erschöpft.

Thema: [HQ] Aussichtsturm
Ninja Bote

Antworten: 13
Hits: 1459

[HQ] Aussichtsturm 27.05.2015 18:27 Forum: Südmeerarchipel

Mitten im befestigten Lager wurde ein hölzerner Aussichtsturm errichtet. Dieser erfüllt gleich mehrere Funktionen. Zum einen dient er dazu, dass Lager und seine Umgebung zu überwachen. Außerdem besteht die Möglichkeit ihn besonders in stürmischen Nächten als Leuchtsignal für die Schiffe zu verwenden, damit sie die tückische Einfahrt in die Bucht finden. Dieses Licht wird natürlich nur für Schiffe entzündet die sich zuvor mit dem richtigen Signal zu erkennen geben. Davon ab wird er von vielen längerfristigen Bewohnern des Lagers als relativ ruhiger Ort geschätzt an dem man nicht ständig von Leuten umgeben ist. Die Wache dort oben ist also nicht gerade unbeliebt.

Thema: [HQ] Kartenraum
Ninja Bote

Antworten: 12
Hits: 1400

[HQ] Kartenraum 27.05.2015 18:19 Forum: Südmeerarchipel

Eine der wichtigsten Aufgabe, die die Garnison des Archipels nach der Entdeckung hatte, war die genaue Erfassung der Inseln. In diesem Zusammenhang sind Unmengen an Kartenmaterial und Untersuchungsberichten zusammen getragen worden, die in diesem Raum gesammelt wurden. Im angrenzenden Besprechungsraum werten normalerweise Forscher die gewonnenen Informationen aus, jetzt ist hier der militärische Stab aus Suna und Kishi untergebracht. Wer noch genauere Informationen über sein Einsatzgebiet sucht ist hier richtig.

Thema: [Suna-HQ]
Ninja Bote

Antworten: 47
Hits: 5472

[Suna-HQ] 27.05.2015 18:11 Forum: Südmeerarchipel

Hier auf Tenjima sitzt der Planungsstab Sunagakures, das im Auftrag Kaze no Kunis das Archipel kontrolliert. Hier war auch eine der wenigen sicheren Zonen nach dem Überraschungsangriff Iwagakures. Das Hauptquartier ist an einer kleinen geschützten Bucht mit einem natürlichen Hafen gelegen. Die Zeltstadt ist von einer Palisade und natürlich etlichen Siegeln und versteckten Shinobi-Verteidigungen gesichert. In der Mitte der Zelte steht ein großer Aussichtsturm und eine feste Blockhütte, in der ein Besprechungsraum und das Kartenarchiv untergebracht sind. Die zur Hilfe geeilten Shinobi aus Kishigakure werden von hier aus an ihre Einsatzorte verteilt.

Thema: Schrein
Ninja Bote

Antworten: 44
Hits: 2044

Schrein 13.05.2015 22:24 Forum: Umgebung im Dorf




Der Schrein ist ein einstöckiger Holzbau in traditionellem Stil mit einer dem Eingang vorgelagerten Holzterasse. Dem eigentlich Schreinbau selbst vorangestellt befindet sich eine große bronzene Glocke, durch deren Ton man sich das Gehör der Götter verschaffen kann, und die einen der beiden üblichen Gebets- und Opferorte darstellt. Die Gebetshalle selbst ist die zweite Möglichkeit - dort befindet sich bereits eine Auslage an Tatamimatten für die Gläubigen, vor denen verschiedene Schreinbilder für wichtige Gottheiten des Shinto aufgestellt sind. Gebetshalle befindet sich ein weitere Bau - das Allerheiligste und der eigentliche Schrein. Er ist nicht öffentlich zugängig.

Der Schrein ist von einem kleinen Grünstreifen mit Kirschbäumen umgeben, die die ganze Anlage in rosafarbene Blüten tauchen. Vorgelagert ist ein kunstvoll errichtetes Tor mit zwei Querbalken, das in seiner geschwungenen Form eine Welle nachbildet.

Zeige Themen 1 bis 20 von 1421 Treffern Seiten (72): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0