Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 1563 Treffern Seiten (79): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Youma Rinji Iruka
Mada

Antworten: 3
Hits: 870

22.05.2019 13:26 Forum: Jutsuliste

Leuchtende Genjutsu-Chamäleons! :O

Ranpu no Te - CA1
Kamereon no Jutsu (Chamäleon Jutsu) - CA2
Chingei: Hitoku - GA2
Hekomasu no Jutsu - Technique of Silence - GA2

gekauft.

Thema: A long, long time ago...
Mada

Antworten: 4
Hits: 49

15.05.2019 00:21 Forum: Mitgliederbereich

I can still remember~

Und ebenfalls ein Hallo an dich zurück! Schön, dass du mal wieder reingeschaut hast. :3

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

11.05.2019 19:47 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

”Ist schon gut so… Manchmal muss man ja auch aufpassen.”, gab Yasu leise zurück, als Kara ihre Zurückhaltung gegenüber angebotener Nahrung erklärte. Er erinnerte sich noch zu gut an seinen fatalen und folgenschweren Fehler, als er in gutem Glauben das Stück Brot von dem Iwa-Spion angenommen hatte. Aber das erwähnte er Kara gegenüber lieber nicht, sonst würde sie am Ende gar nichts von dem Essen nehmen, das er gesammelt hatte. Und dauernd nur Fleisch war ja auch nicht gesund. “Wenn du willst, zeig ich dir, worauf man beim Sammeln achtgeben muss. Dann kannst du’s dir selbst nehmen.“. Yasu konnte sich nicht recht erklären, warum es ihm ausgerechnet in einer Situation wie dieser wichtig war, seine Begleiterin gut versorgt zu wissen. Vielleicht war es irgendeine unbewusste Marotte aus seiner Zeit als Medic, selbst wenn ihm die inzwischen vorkam wie ein anderes Leben.

Vorsichtig befreite Yasu das gesammelte Gemüse von Schmutz und weniger genießbaren Anteilen und fädelte Lauch und Pastinaken dann auf einen dünnen Zweig auf. Daran würden sie dann nahe der Glut vor sich hin garen. Einen Kochtopf hatten sie hier ja nicht, also würde es so gehen müssen. „Was für… Jobs waren das?“. Yasu konnte seine Skepsis nicht ganz verbergen, doch es lag kein Urteil in seinem Blick. Eher… Vorsicht. Und Sorge. “Die Stadt...?“. Ordentlich mulmig war ihm schon. Das letzte Mal, als er sich unter Leute begeben hatte, war jemand ums Leben gekommen. Und was, wenn Iwa oder die Regierung Tsumes nach ihm suchte? Ob ein Henge reichen würde, um sich zu schützen? “Probieren wir’s.“. Er musste es wenigstens einmal versuchen. Wenn es nicht ging, konnte er immer noch in den Wald zurück. Hoffentlich.

Karas Frage erwischte ihn so kalt, dass er für einen Moment völlig verwirrt schien. Yasu sah fragend an sich herunter, so als hätte ihm die junge Frau gerade gesagt, er hätte sich vollgekleckert. Nur langsam dämmerte ihm, was sie tatsächlich gemeint hatte. Zögerlich hob er den Blick und nickte matt. ”Ja…“, gab er leise zurück. “Die dachten, ich wüsste irgendwelche Geheimnisse. Wusste ich aber nicht.”. Der Zweig mit dem Gemüse zitterte leicht, als Yasu ihn an den Rand der Feuergrube legte.

Thema: Uchiha Kano
Mada

Antworten: 17
Hits: 5886

09.05.2019 14:03 Forum: Jutsuliste

10 JP in 500 Ryou getauscht.

Thema: Velmora - Naruto RPG
Mada

Antworten: 1
Hits: 25

07.05.2019 15:29 Forum: Partnerbereich

Hallo liebes Velmora-Team!

Schön dass ihr - wenn auch in anderer Form - zurück seid! :) Gern fügen wir euch als Partner hinzu - ich bräuchte dazu euren Werbetext nur in BB-Code, weil HTML hier im Forum nicht unterstützt wird.

Liebe Grüße,
Mada

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

30.04.2019 16:49 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Versonnen sah Yasu auf den orangen flackernden Funken, der sich durch das Büschel aus trockenem Gras und Holzspänen fraß. Mit einem behutsamen Pusten gab der Tsukai dem Funken Nahrung und fachte ihn zu einer kleinen Flamme an. Bald schon wuchs sie zu einem hübschen Feuerchen heran, das von dem zuvor gesammelten Holz zehrte. Yasu starrte in die Flammen. Wann hatte er zuletzt ein Feuer gemacht? Es kam ihm wie Jahre vor. Das plötzliche Knacken im Unterholz ließ ihn zusammenzucken. ‘Unvorsichtig., schoss es ihm durch den Kopf. Er hatte sich von dem Gefühl der Ruhe, das der Wald ausstrahlte, ablenken und zur Unachtsamkeit verleiten lassen. Vielleicht wollten ihm der Wald und seine Bewohner nicht an Leib und Leben – und vielleicht auch nicht Kara, die gerade aus dem Unterholz trat -, aber diejenigen, die ihm auf den Fersen waren, verfügten ebenso über ausgebildete Tsukai.

Yasu erwiderte Karas Lächeln, doch es lag eine Müdigkeit darin, die nicht von zu wenig Schlaf herrührte. “Gern.“, nickte er auf das Angebot. Sein Sammelsurium war zwar ebenfalls recht nahrhaft, aber weit nicht so gehaltvoll wie gutes Wildbret. Zwar versetzte es ihm einen kleinen Stich, dass die junge Frau den erlegten Hasen einfach fallenließ, aber es gab jetzt wichtigeres. Und der Hase hatte es so oder so hinter sich. “Ich hab‘ Lauch und Pastinaken. Die könnten gut dazu passen.“, überlegte er und zeigte Kara, was er gefunden hatte. “Und danach das hier… Weiß nicht, wie die hießen, aber schmecken ganz gut.“. Die gelb-orangenen Früchte sahen aus wie handtellergroße Honigmelonen, hatten aber eine wesentlich dünnere, weichere Schale. Yasu riss eine auf und entkernte sie, dann reichte er Kara ein Stück des gelben Fruchtfleischs. Wenn sie es nicht nahm, würde er es sich kurzerhand selbst in den Mund stecken und sich dann daran machen, den Lauch und die Pastinaken vorzubereiten. Zumindest soweit er das ohne Messer tun konnte. “Irgendwie muss ich an ein bisschen Geld kommen…“, überlegte der Tsukai, während er die Erde per Dotonchakra von den Pflanzen zog. Er hatte keinerlei Werkzeuge, geschweige denn Waffen mehr. Nachdem er das verranzte Hemd als Tragetasche gebraucht hatte, trug Yasu im Moment nur noch eine zerschlissene Hose am Leibe. Sein schmaler Oberkörper offenbarte neben viel zu deutlich vortretenden Rippen auch Spuren von noch nicht lange zurückliegender Misshandlung. Fragend schaute er zu Kara auf. “Was machst du, um über die Runden zu kommen?“.

Thema: Ei, ei, ei...
Mada

Antworten: 0
Hits: 107

Ei, ei, ei... 21.04.2019 22:33 Forum: News & Ankündigungen

... was seh' ich da? :O

Könnten fast zwei Jutsupunkte sein! Und weil wir aus irgendeinem Grund den Punkt vom März nicht eingetragen hatten, gibt's den natürlich nachträglich auch noch dazu. :)

Ansonsten bleibt mir nur, euch allen ein frohes Osterfest zu wünschen! Habt morgen noch einen schönen Feiertag und startet danach gut erholt in die kurze Arbeitswoche.

~Mada

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

11.04.2019 15:45 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Ohne es selbst zu bemerken, hatte Yasu angefangen, sich so lautlos zu bewegen wie es ihm gerade möglich war. Einen unmittelbaren Grund dazu hatte er nicht. Feinde waren nicht in der Nähe und gefährliche Tiere hätte er ebenfalls längst bemerkt. Nein, es geschah einfach. Vielleicht, weil er unbewusst nicht bemerkt werden wollte. An der Oberfläche seines Bewusstseins aber hatte der Tsukai alle Mühe, sich auf die Nahrungssuche zu konzentrieren. ‘Lauf weg!‘, hallte es immer wieder durch seine Gedanken und er spürte, wie sein Atem flacher und sein Herzschlag schneller wurde. Er hatte Angst. Aber wovor? Yasu hielt inne und sah sich unsicher um. Hatte er sich doch getäuscht und irgendetwas wichtiges übersehen? Sonst täuschte ihn sein Bauchgefühl doch niemals. Nie! Aber so sehr er sich auch mühte, irgendwelche Spuren von Mensch, Tier oder sonst einer Gefahr zu finden… der Wald blieb so friedlich wie zuvor. Vielleicht fing er jetzt wirklich an zu spinnen… Yasu wartete, bis Puls und Atem wieder ruhiger wurden, und setzte seinen Weg fort. Hier und da fand er einige Kräuter, von denen er wusste, dass sie schmeckten und Nährstoffe enthielten, die er nach werweißwie langer Zeit im Untergrund gut gebrauchen konnte. Und Kara vermutlich ebenfalls, so eingefallen wie sie aussah. Wenig später stieß er auf einige Wiesen-Pastinaken und bemerkte dabei zum ersten Mal, dass er wirklich gar nichts mehr hatte außer den abgerissenen Kleidern an seinem Leib. Besonders vermisste er ein kleines Messer, das er zum Graben und Ernten hätte benutzen können. Aber so musste eben etwas Dotonchakra herhalten, um das Wurzelgemüse aus dem Boden zu befördern. Etwas wilden Lauch und eine Handvoll fremder, aber ungiftiger gelber Früchte später, kehrte Yasu reichlich beladen zum Lager zurück. Seine ganze Beute trug er in dem fadenscheinigen Hemd, das er kurzerhand zum Tragetuch umfunktioniert hatte. Kara war noch nicht zurückgekehrt, also ließ er sich nieder und begann, ein kleines Feuer herzurichten.

Thema: # Neue Attributspunkte
Mada

Antworten: 1142
Hits: 144964

08.04.2019 16:49 Forum: Steckbriefe

*bing* :)

Thema: Uchiha Mariko
Mada

Antworten: 2
Hits: 149

06.04.2019 22:17 Forum: Steckbriefe

Das Nara-BA geht mit entsprechend vorbereitendem RP ebenfalls klar.

Die Milchallergie lasse ich an der Stelle ohne Punkte, weil sie sehr offen formuliert ist. Ich kann mir zwar was drunter vorstellen, wäre nach aktuellem Stand aber sehr stark Auslegungssache. Solltest du dafür irgendwann mal GP wollen, kannst du das ja noch weiter ausarbeiten.

Ansonsten bleibt mir nur das Angenommen.


Vor- und Nachteile
Vorteile: (75)
Breitgefächerte Bildung - 10 GP
Lesen bildet. Und Mariko liest ziemlich viel.

Agilität - 10 GP
Dass sie eher schmal gebaut ist hat auch seine Vorteile. Flink ist sie jedenfalls..

Eisern - 20 GP
Dünn wie eine Schuhsohle, sagen manche. Aber auch mindestens genau so zäh.

Kälteresistenz - 5 GP
Frischer Wind hilft dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren. Nicht, dass Mariko letzteres besonders oft nötig hätte, jedoch ist sie auch generell nicht der hitzige Typ.

Gefahreninstinkt - 10 GP
Ihre Vorliebe zum Beobachten hat irgendwann dazu geführt, dass ihr schneller als vielen anderen auffällt, wenn irgendetwas nicht ganz stimmt.

Nachtsicht - 20 GP
Sie hat zwar, anders als der Rest ihrer Familie, kein Doujutsu, ihre Augen sind aber in gewissen Situationen dennoch ganz brauchbar.

Nachteile: (85 + ?)

Speisegebote - 3 GP
Mariko ernährt sich ausschließlich vegan. Nicht, weil ihr das Wohl der Tiere so am Herzen liegt, sondern einfach, weil ihr tierische Nahrungsmittel einfach nicht schmecken.

Schwache Ausstrahlung - 5 GP
Wo andere darin ein Problem sehen, wenn man dazu neigt, sie zu übersehen, empfindet Mariko es meistens eher sogar als angenehm, nicht Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu sein. Meistens..

Tierfeind - 5 GP
Sie mag Tiere nicht und Tiere mögen sie auch nicht besonders. Was davon zuerst da war ist ihr allerdings ein Rätsel.

Milchallergie - ? GP
Ein weiterer Grund dafür, warum sie keine tierischen Produkte isst, sind die teilweise sehr unangenehmen Auswirkungen auf ihren Körper schon beim geringsten Verzehr von Milchprodukten.

Hitzeempfindlich - 12 GP
Trotz ihrer recht schmalen Statur kann sie seltsamerweise mit hohen Temperaturen deutlich schlechter umgehen als mit Kälte. Wenn es zu warm wird, dann schmilzt sie förmlich dahin.

Langsame Wundheilung - 15 GP
Wo bei anderen ein Pflaster und ein paar Tage Schonen bereits genügt muss bei Mariko meist schon ein Medic ran. Zum Glück hat sie gleich zwei davon in ihrer engsten Verwandtschaft..

Schlafstörungen - 10 GP
Mariko wandert gerne Nachts umher. Zumindest lieber, als sich schlaflos im Bett umher zu wälzen. Und wenn man auf den Rest ihrer Familie schaut, dann ist sie da auch in guter Gesellschaft.

Schwaches Immunsystem - 10 GP
Sie nimmt niedrige Temperaturen zwar nicht besonders stark wahr, ihr Körper reagiert aber in gewisser Weise trotzdem empfindlich darauf, wenn sie sich mal wieder verkühlt hat. Der Schal und die extra Unterwäsche bleiben bei ihr aber dennoch lieber im Schrank.

Verpflichtungen - 10 GP
Ihr Clan, ihre Familie, ihre Schwester, all diese Verbindungen könnte sie nie einfach so hinter sich lassen.

Schwacher Geist - 15 GP
Eine Mischung aus hohen Erwartungen an sich selbst sowie den Zweifeln, die Erwartungen der Menschen um sie herum zu erfüllen resultieren darin, dass ihre Willenskraft oftmals leidet und sie ihr volles Potential nicht ausschöpft.

Attribute und Alter

Ausbildungen: (0/2 SP)

AP: 1

TA: 0
BA (Nara): 1

NAP: 0

KKW: 0*10 (NAP) +0*20 (TA) = 0
Chakra: 50 (Grundwert) + 1*20 (CA) = 70

Alter (Stand: 6. April 2019): 14

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

31.03.2019 19:07 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Damit war wohl abgemacht, dass sie erst einmal hierbleiben würden. Yasu nickte Kara zu und lauschte und spürte dann noch einmal in den Wald hinein. Doch abgesehen von der grundlegenden Anspannung, die ihn seit einiger Zeit ständig begleitete, bemerkte er nichts Ungewöhnliches. “Ganz wie du willst.“, meinte er mit einem sehr, sehr zaghaften Lächeln. Wenn Kara jagen wollte, würde er sie gewiss nicht aufhalten. “Ich mach‘ uns erstmal den Schlafplatz zurecht, dann such‘ ich uns was Essbares.“. So genau wusste er zwar noch nicht, was hier wuchs, aber er kannte sich gut genug aus, um Giftiges zu meiden.

Aber erst der Unterschlupf. Yasu trat an den Baum heran, auf dem Kara eben noch gehockt hatte, und legte eine Hand an den Stamm. Eine Zeit lang geschah gar nichts, sah man einmal von den Schweißtropfen ab, die sich auf Yasus Stirn bildeten. Dann aber kam Bewegung in das Holz und unter der rauhen Rinde begann es zu brodeln. Langsam aber stetig schob sich der Stamm in die Breite und bog sich nach innen, bis er eine übermannshohe Höhle geformt hatte, die so natürlich wirkte, als sei sie nur eine Laune der Natur gewesen. Auch senkte der Baum hier und da seine Äste, um die ungewöhnliche Wölbung im Holz noch etwas besser vor unerwünschten Blicken zu verbergen. “Ja…“, erwiderte Yasu leise, als dieser Teil der Arbeit getan war. Zufrieden schaute er auf sein Werk. Im Gegensatz zu seinem Eindringen in den Stamm vor einigen Stunden, schädigte das hier den Baum nicht, waren seine Lebensadern doch erhalten geblieben. “Eigentlich schon. Bin im Wald großgeworden.“. Er schaute auf und sah sich einen Moment suchend um, bis er Kara entdeckte, die gerade wieder den Kopf aus dem Unterholz steckte. Gut. Feuerholz würden sie auch noch brauchen. “Ist nur das erste Mal seit Langem wieder.“. Yasu seufzte leise und strich sich einen Bausch seines dichten rotbraunen Haars zurück. Mittlerweile fühlte er sich etwas besser, aber er merkte, wie seine Gedanken schon wieder in eine Richtung abdrifteten, in die er ihnen nicht nicht folgen wollte. “Dann… würd‘ ich jetzt Essen suchen.“, schob er rasch nach und wartete noch kurz, ob Kara ihn vielleicht begleiten wollte. Wenn nicht, würde er sich direkt in die Büsche schlagen und schon nach kurzer Zeit weder zu sehen noch zu hören sein.

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

23.03.2019 00:25 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Yasu biss sich auf die Unterlippe, um nicht schon wieder loszuflennen. Statt einer direkten Antwort hob er langsam beide Hände, damit Kara am Ende nicht noch dachte, dass er sie angreifen wolle. Stattdessen wandte er sich leicht zur Seite und schob sich mit der einen Hand den dichten rotbraunen Schopf aus dem Nacken. Dort wurden auf der Haut die Reste verwischter schwarzer Tinte sichtbar. “So‘n Siegel, glaub‘ ich…“, murmelte der Tsukai niedergeschlagen und richtete den Blick wieder auf die junge Frau mit den weißen Haaren. “Jemand hat die Kontrolle übernommen. Über mich. Konnt‘ gar nichts machen… “. Wieder tropften einige Tränen auf den weichen Boden. Er – oder wer immer in diesem Moment Herr seines Handelns gewesen war -, hatte die nichtsahnende Daimyou regelrecht gepfählt. “Dann … ging’s auf einmal wieder. Aber ich hatt‘ so Angst… da hab‘ ich mich gewehrt und bin weggelaufen.“. Mehr brachte Yasu für den Moment nicht über die Lippen, auch wenn die eigentliche Tat noch immer unausgesprochen blieb. Es würde wohl auch noch eine gute Weile dauern, ehe er darüber sprechen konnte, ohne das Gefühl zu haben, an den eigenen Worten zu ersticken.

“W-willst du für die Nacht hierbleiben?“, fragte er schließlich in einem unbeholfenen und recht offensichtlichen Versuch, das Gespräch von sich und insbesondere dem Mord an der Daimyou fort zu lenken. “Ich kann was zu essen suchen.“. Er selbst hatte zwar keinen Hunger, aber Kara sah schon ziemlich abgemagert aus. Und für den Rest des Tages und vielleicht noch die ganze Nacht lang hier herumzustehen, war ja auch keine Lösung. Sollte er die Tiere zu Hilfe rufen? Sie kannten die Gegend wesentlich besser als er und er wollte sich gerade selbst nicht ganz trauen, alle wichtigen Details zu erfassen. Seine Gedanken mit etwas Alltäglichem, ja Überlebensnotwendigen beschäftigt zu halten, half Yasu jedenfalls, wieder auf halbwegs sicheren Boden zu kommen. Und auch, wenn er Kara nicht kannte, war ihre Gesellschaft irgendwie beruhigend und weckte den Wunsch, ihr ebenso zu helfen.

Thema: Nara Haruka
Mada

Antworten: 1
Hits: 289

19.03.2019 17:51 Forum: Steckbriefe

Angenommen und das Clan-Okay kriegst du auf diesem Wege ebenfalls. :)

Fähigkeiten


Bluterbe: 1/5
Taijutsu: 0/5
Genjutsu: 0/5
Ninjutsu: 0/5


Vor- und Nachteile

Stärken / Vorteile

Gefahreninstinkt - 10 GP
Hohe Chakrakapazität - 15 GP
Gutes Gedächtnis - 5 GP
Starker Geist - 15 GP


Schwächen / Nachteile

Angst - 6 GP
(-> Haruka hasst alles, was krabbelt und zappelt, egal ob Käfer, Spinnen oder Bienen, sie bekommt Gänsehaut, wenn sie nur das Summen schon hört. Außerdem hat sie ein klein bisschen Angst vor der Dunkelheit, besonders wenn sie allein läuft, hier bekommt sie schnell Verfolgungswahn. Um diese Angst zu bekämpfen, singt sie gerne leise vor sich hin. In Kämpfen versucht sie diese Ängste krampfhaft zu unterdrücken, doch wenn sie von Gegnern attackiert wird, die Insekten benutzen, geht sie enorm auf Distanz und greift selbst nicht an. Daher empfindet sie auch eine Abneigung gegenüber dem Aburame-Clan, würde es jedoch nie zugeben)

Stolz - 6 GP

Ungeduld - 3 GP
(-> Haruka tut sich wahnsinnig schwer mit Chakra-Kontrolle, das Stillsitzen und Meditieren hasst sie besonders)

Gerechtigkeitswahn - 10 GP
(-> Wenn sie etwas nicht für richtig oder fair empfindet, übergeht sie sogar Befehle oder nimmt die Schuld auf sich, aber niemals für ihren eigenen Nutzen, sondern für andere)

Kälteempfindlichkeit - 15 GP
(-> Haruka friert extrem schnell, vor allem ihre Hände werden dann eiskalt und zittern unkontrolliert. Dies erschwert das Formen von Fingerzeichen und ist besonders in Kämpfen von Nachteil)

Oft schlechte Träume, die für eine miese Laune sorgen (Schlafstörungen) - 10 GP


Alter

15 [Stand: 19.3.19]


Nächster Halt - Dorfliste!

Thema: Ab-/Anmeldungen II
Mada

Antworten: 3750
Hits: 345765

16.03.2019 09:26 Forum: Mitgliederbereich

Bin heute unterwegs - morgen geht's weiter. :)

Thema: Ich stelle mich mal vor :)
Mada

Antworten: 2
Hits: 104

10.03.2019 22:43 Forum: Mitgliederbereich

Hey Hiyori,

dann auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Willkommen! :)

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

06.03.2019 19:22 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Aus großen Augen, in denen noch immer einige Tränen schimmerten, schaute Yasu zu der Fremden auf. Sie wusste nicht, wovor sie davonlief oder ob es überhaupt etwas gab, wovor sie fliehen musste? Das musste auch schlimm sein, wenngleich er sich gerade kaum etwas sehnlicher wünschte, als die letzten Monate – oder wenigstens die letzten Wochen! - vergessen zu können, wenn er sie schon nicht ungeschehen machen konnte. Zögerlich nickte er - dass sie nicht in irgendeiner finsteren Gefängniszelle wollte, verstand er nur zu gut. “F-freut mich, Kara-san.“, kam es stockend über Yasus Lippen. Ob er sich wirklich freute oder überhaupt noch freuen konnte, vermochte er im Moment nicht zu sagen. Aber noch nicht einmal Iwas Foltergefängnis hatte ihm die gute Erziehung seiner Mutter austreiben können. Yasu wusste nicht, ob er darüber lachen oder weinen sollte, würde er seine Eltern doch nie wiedersehen.

Er zuckte leicht zusammen, als Kara plötzlich vom Baum sprang, doch er bekam das Ende seiner völlig aufgeriebenen Nerven rasch wieder zu fassen und beruhigte sich. Abermals nickte er auf die Worte der jungen Frau. Müde war sie… ja, auch das verstand Yasu. Aus der Nähe sah man ihr noch viel deutlicher an wie mitgenommen sie war. Wie er schien auch sie in der letzten Zeit nicht viel Schlaf oder Nahrung bekommen zu haben. Wie von selbst flogen ihm Ideen zu wie er hier draußen ein sicheres Lager und etwas zu Essen finden konnte und er wollte es Kara gerade vorschlagen, als ihre Frage ihn innerlich gefrieren ließ. Yasu senkte den Blick, so als könnten die Grashalme und Bucheckern, die unter dem Baum verstreut lagen, ihm eine Antwort geben. Wie sollte er das Ungeheuerliche in Worte fassen? “Ich hab‘…“, setzte er heiser an und musste dann doch unterbrechen, weil der Kloß in seinem Hals so groß geworden war, dass die Worte einfach nicht daran vorbeikommen wollten. Erst nachdem er sich mehrfach geräuspert hatte, fühlte er sich innerlich soweit sortiert, dass er fortfahren konnte. “Moroe-dono. Ich hab‘ sie umgebracht. Und zwei von ihren Wachen wohl…“. Da. Jetzt hatte er es ausgesprochen. Er hatte die Daimyou von Kiba getötet. Einfach so.

Thema: Atarashi Sho - Ein neuer Krieg
Mada

Antworten: 1
Hits: 126

05.03.2019 21:33 Forum: Partnerbereich

Hey und willkommen zurück! :) Ich habe euch direkt wieder unseren Partnern hinzugefügt und auch den Button wieder ins Portal eingepflegt.

Viel Erfolg mit dem Neustart und liebe Grüße!
Mada

Thema: Atarashi Sho - Ein neuer Krieg
Mada

Antworten: 0
Hits: 101

Atarashi Sho - Ein neuer Krieg 05.03.2019 21:27 Forum: Unsere Partner




"Menschen ändern sich ebenso wenig, wie die Welt selbst.
Lediglich die Erkenntnisse der Vergangenheit geraten in Vergessenheit"



[justify]Der Mut und das Herz von Naruto Uzumaki, dass die Shinobi der Welt verband und den Weg in eine Zukunft ebnete, in der Shinobi ganz gleich welcher Herkunft einander zur Seite standen und für ein höheres Wohl kämpften, würde den Weg in eine neue und bessere Zukunft ebnen in der die Harmonie zwischen den Dörfern fortbestehen würde. Mit der Zeit jedoch wurden die Taten der Helden der Vergangenheit zur Geschichte und aus Geschichte wurde Legende. Eine, die heute beinahe vergessen ist weil niemand mehr lebt, der sich jener Tage und Taten erinnern könnte. Es ist wahr, dass die Generation von Uzumaki Naruto fähig gewesen war, die Welt in ihrem Sinne zu einen, doch sie konnten sie nicht verändern, denn weder die Welt noch die Menschheit selbst ist zu wahrer Veränderung fähig.

Mit den Helden der Vergangenheit geriet auch das in Vergessenheit für das sie standen, die Verbundenheit die über die Grenzen der Dörfer hinweg bestand. Aus Freundschaft und Loyalität würde Distanz und Argwohn und in diesem begannen die Gier und Feindseligkeit ihre Wurzeln zu schlagen. Es gab viele Gründe dafür, dass sich erneut ein Krieg anbahnte,der maßgebliche war jedoch, dass sie sich nicht mehr daran erinnerten dass es mal etwas wichtigeres gegeben hatte als alleinig die Ansprüche ihres Landes. Bereits hundert Jahre nach dem Tod von Naruto Uzumaki brach der schrecklichste Shinobiweltkrieg aus, den die Menschheit je gesehen hatte. Jahrhunderte lang bekämpften sich die Shinobistreitmächte erbittert und ordneten in ihrer Zerstörungswut die Welt neu. Eine Welt des Krieges, der nun beinahe schon eintausend Jahre lang tobt und eine Welt zurückgelassen hat, die grausamer ist als je zuvor.

Beherrscht wird diese, 1000 Jahre nach dem Tod von Naruto nun von den 3 Großmächten Konoha, Chikyu und Chigiri, welche die Welt unter sich aufgeteilt haben. Die Shinobi selbst werden inzwischen nicht mehr als Schutz und Schatten ihres Landes gesehen, sondern als grausame Vorboten des Krieges und des Todes. Ein innenpolitisches Problem, mit dem Konoha und Chikyu schwer zu kämpfen hat während in Chigiri bereits die Grauen des Blutnebels vollständig installiert sind, niemand mehr kann von sich behaupten nicht im Blutnebel geboren worden zu sein. Ob man über die Grenzen des Landes hinaus blickt oder nur vor das Stadttor des verstecken Dorfes, die Welt der Shinobi scheint sich in ihren Schatten verloren zu haben und dennoch gibt es Hoffnung, denn wo es Dunkelheit gibt, gibt es auch Licht und jede Generation hat ihre Schatten und ihre Helden.[/justify]


Was wirst du sein?



  • Wir sind ein deutschsprachiges Naruto Rollenspiel mit eigener Storyline, 1000 Jahre nach dem 4. Shinobiweltkrieg
  • Wir bieten innovative Events und breitgefächerte Entwicklungsmöglichkeiten für Charaktere, dazu gehören große Freiheiten, das Signature Move Jutsu System uvm.
  • Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung mit Nebenplaymöglichkeiten
  • Ihr gestaltet den Verlauf des Rollenspiels maßgeblich selbst! Wir schaffen nur die Rahmenbedingungen dafür, bedeutet: Eure Entscheidungen können Einfluss nehmen!
  • In unserer Welt herrschen drei verschiedene Shinobigroßmächte denen ihr euch ebenso anschließen könnt, wie ihr als Nukenin oder Missingnin frei von diesen sein könnt.


Regelwerke || Guides || Zeitleiste || Gesuche

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

23.02.2019 23:47 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

“Nein!“, rief Yasu verzweifelt den Baum hinauf. “Das war doch keine Absicht… Nicht meine…“. Leise Panik stieg in ihm auf als die Fremde fragte, warum er nicht einfach nach Hause ging und alles erklärte. ”Zurück…?”, wiederholte er und machte unwillkürlich einen Schritt nach hinten. ”N-nein, das geht nicht…“. Wenn er das tat, dann würden sie… würde er… Die Welt schwankte vor seinen Augen, als ihn alles, was in den letzten Monaten geschehen war, einzuholen drohte. Doch dank eines unverhofften Fünkchens Kraft hielt er sich beisammen und schaffte es, das Gespräch fürs Erste von sich fort zu lenken.

Abermals wischte er sich über die Augen. Dass die junge Frau im Baum es nicht guthieß, dass er heulte, hatte er aufgefangen. Ohnehin war er in der letzten Zeit sehr sensibel für die feinen Gemütsregungen anderer Menschen geworden. Zu sensibel, um dadurch nicht ständig auf der Hut zu sein. So hörte er auch sehr genau zu, was die Fremde ihm antwortete. Doch zumindest für den Moment schien von ihr keine Gefahr auszugehen. Sie war also auch auf der Flucht, wusste aber nicht, wovor? Das musste auch schlimm sein… woher sollte sie dann wissen, wem sie trauen konnte und wem nicht? Ihm selbst fiel es ja schon schwer… “Aber du weißt, dass du’s tun musst…? Weglaufen?“, fragte Yasu zögerlich. Inzwischen hatte er sich soweit gefangen, dass er wieder etwas aufrechter stand und es wagte, näher an den Baum heranzutreten. “I-ich bin Yasu.“, schob er leise nach und schaute aus ängstlichen, sorgenvollen Augen zu der Fremden auf. ”Was wirst du jetzt tun?”.

Thema: Namenlose Wälder
Mada

Antworten: 406
Hits: 17515

16.02.2019 00:00 Forum: Tsume no Kuni - Land der Klaue

Ratlos und unverkennbar scheu sah Yasu zu der Fremden im Baum auf. Was sollte er nur aus dieser Situation machen? Da saß eine junge Frau, die ihn offenbar beobachtet hatte, aber sonst kein Interesse an ihm hegte. Was im Prinzip ja schon einmal gut war… aber was folgte aus der Erkenntnis? Sollte er sich einfach umdrehen und weggehen? Das wäre wohl die naheliegendste Konsequenz gewesen. Aber irgendetwas in dem gestrauchelten Shinobi sträubte sich dagegen. Vielleicht, weil er zum ersten Mal seit langer Zeit mit jemandem reden konnte? Jemandem, der ihn nicht schlagen, treten oder morden lassen wollte? “G-gut.“, quittierte er die Worte der jungen Fremden und sah sie weiter unschlüssig an. Irgendwo meinte er sie schon einmal gesehen zu haben, aber vielleicht spielte ihm Hirn auch einen Streich. Ohnehin war seit einiger Zeit vieles verworren und so wollte Yasu sich nicht zu sehr auf das verlassen, was er zu erinnern glaubte. „Ich… hab‘ was Schlimmes getan und kann nicht nach Hause zurück.“, wagte er einen leisen Vorstoß. Es war das erste Mal, dass er diese Worte so deutlich aussprach und es gelang ihm nicht, ohne dass ihm erneut die Tränen kamen. Yasu senkte den Blick und sah starr auf das Gras zu seinen Füßen, während sich eine weitere salzige Spur über seine schmutzigen Wangen zog. Schließlich schniefte er laut und wischte sich mit dem Handrücken übers Gesicht, was… die Situation dort nicht unbedingt verbesserte. “Bist du auch auf der Flucht?“, fragte er leise in die Baumkrone. Trotz all der Dinge, die in den letzten Monaten geschehen waren, besaß Yasu noch immer eine gewisse Empathie, auch wenn er sich selbst schon lange davon ausgeschlossen hatte.

Zeige Themen 1 bis 20 von 1563 Treffern Seiten (79): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0